Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Deermountain« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 12. März 2015

Name: 7 Zwerge

Danksagungen: 0 / 1

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. März 2015, 14:31

Schwanger mit Drillingen

Hallo Mamis,
Ich habe am Montag erfahren das ich mit Drillingen schwanger bin ssw 8+3 ich bin gerade völlig verzweifelt und weiß gerade garnicht wie ich damit umgehen soll. Wir leben in einer großen zusammengewürfelten Familie mit meinem Stiefsohn 18 Jahre , meinen Kindern 14,13,13 und unserem Nachzügler 2 Jahre.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. März 2015, 20:51

Herzlich Willkommen!
Ich denke, es wird paar Tage/Wochen dauern, bis Du Dich an den Gedanken "gewöhnt" hast, eigentlich sind alle erstmal schockiert!
Wir haben nun 6 statt wie geplant 4 Kinder...
KOPF HOCH!
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 13. März 2015, 14:05

Hallo,

ich kann mich Jana nur anschließen...zu Anfang ist das erst einmal der Riesenschock.
Wir wollten ein Geschwisterchen für unseren Jungen und haben drei bekommen. Die erste Schwangerschaftsdiagnose hat mir auch erst einmal Angst und Schrecken eingejagt. Richtig lockerlassen konnte ich erst, als ich sie gesund und munter im Arm halten konnte.

Wäre ich an deiner Stelle, würde ich mich damit trösten, daß der überwiegende Teil deiner Kinder ja schon groß ist. Es ist ja praktisch so, als hättet ihr in einem gehörigen Abstand zweimal vier Kinder...und vier Kinder sind ja zu schaffen. Die Großen werden doch sicher nicht mehr eifersüchtig auf Babies sein, vielleicht sind sie ja sogar behilflich und kümmern sich als liebe große Geschwistern mit um die Kleinen? So ist es bei einer Freundin von mir gelaufen - der große Junge ist wie Katz und Maus mit seiner Schwester (4 Jahre Altersunterschied) aber rührend besorgt ums Brüderchen (11 Jahre Altersunterschied).

Und bis daß die Kleinen anfangen, richtig teuer zu werden, sind die Großen selbständig und kosten nichts mehr...

Hier im Forum gibt es mengenweise Berichte von Leuten, die erst einmal tierisch schockiert waren und wirklich Angst hatten - um ihre Kinder, um ihre Gesundheit, daß sie finanziell oder organisatorisch das alles nicht auf die Reihe bringen und so weiter. Aber meistens ist es doch gut ausgegangen. Und du hast mit 14, 13, 13 ja schon einmal etwas ziemlich Vergleichbares gehabt - ist machbar, oder?

Alles Liebe, ich wünsche dir viel Kraft und viel Glück,

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 13. März 2015, 18:47

Der Aspekt von Eva klingt gut: die "Großen" können schon mit anpacken.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Name: telolo

Danksagungen: 13 / 43

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. März 2015, 19:17

Wir haben auch 8 stat 6 Kinder, unsere "Großen" sind allerdings erst 9,4,2, 1 und 1 Jahre alt. Sicherlich wäre es wunderbar für Euch, wenn ihr beide pausieren könntet, ansonsten würdest Du eine Tagesmutter in Deinem Haushalt zur Hälfte bezahlt bekommen.

Ich finde den Unterschied zwischen Zwillingen und Drillingen außer bei der Geburt nicht sehr groß und Zwillinge kennst Du ja auch schon!

Ähnliche Themen