Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

461

Montag, 6. Oktober 2014, 00:05

Wenn ich mich richtig erinnere, war meine Wendeöffnung nicht in der Seite, sondern unten.

Wahrscheinlich war die Position des Wendelochs DER Fehler, grrrr.

Dies ist die erste Antwort in einer FB-Nähgruppe (hab gerade mal gefragt):
am besten an einer seitenaht ziemlich unter dem Arm. In dem Stoff, der am meisten innen sein wird...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1006

  • Private Nachricht senden

462

Montag, 6. Oktober 2014, 21:32

Das ist doch ganz einfach :pinch:
Beide Pullover soweit fertig nähen, bei einem in der Seitennaht ein Wendeloch lassen. Dann Pullover rechts auf rechts ineinander stülpen. Die Bündchen Stücke für den Hals, Arme und unten dazwischenlegen. Wichtig offene Seite des Bündchen zeigt zur Stoffkante des Pullovers. Jetzt kann alles in einem Zug, also 2 Lagen Pulli und Bündchen festgelegt werden. Versäubern und durchs Loch wenden. Fertig

Also, Jana hatte recht, so einfach ist es leider doch nicht!
Dafür bin ich jetzt die Heldin im Auftrennen und habe in der letzten Nacht bis 3:00 Uhr mit diesem blöden Teil gekämpft! Dann habe ich aufgegeben, das völlig verknotete Ding in die Ecke geworfen :grummel: und bin ins Bett gegangen :sleep: .
Drei Stunden Schlaf hatte ich damit noch und meine Kinder haben echt Spaß gehabt, als sie den Pulli heute morgen gesehen haben :rofl: !
Dein Prinzip funktioniert nur für das Halsbündchen, bei den Ärmeln haut es leider nicht mehr hin!
Ich hatte es so ausgeführt wie Du es beschrieben hast, weil mir das auch recht schlüssig klang, aber die Wenderei erfordert wohl mehr Koordination.
Das Ergebnis Deiner Ausführung ist eine Art Rucksack, bei dem jeweils zwei Ärmelteile aus dem Halsbund oben rauskommen, die beiden anderen unten, das Halsloch ist wie bei einer geschlossene Wurst mitten drin und der untere Bund auch. Man hat eine überdimensionierte ineinandergewuselte Wurst, die sich auch nicht entnuddeln läßt :doofy: !
Ich habe gewendet und gewendet, es wurde nicht besser, der Pulli stimmte nur, wenn jeweils die linken Seiten aussen waren, dann waren aber die Bündchen wie von Dir beschrieben nach innen zwischen die beiden Stofflagen geklappt und das war dann doch nicht das Ergebnis, dass ich haben wollte.
Heute habe ich alles bis auf das Halsbündchen wieder aufgetrennt (Auftrennen kann ich jetzt! 8o ) und werde es nun nochmal versuchen, diesmal werde ich die Ärmel vor dem Nähen aus der Wendeöffnung rausfädeln wie bei meiner Wendehose und dann das Bündchen rannähen. Schritt für Schritt und ganz langsam!
Und wenn ich die Lösung habe, werde ich sie hier mitteilen, damit wir alle nicht nur die Helden im Auftrennen, sondern auch im Wendepulli nähen sind! :thumbsup:
Trotzdem bin ich mittlerweile echt genervt von meinem Plan, aber leider ist es so, dass es mir keine Ruhe läßt, bevor ich nicht eine Lösung habe!
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kuschelmops« (8. Oktober 2014, 11:07)


Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 29. August 2011

Name: Mandy

Danksagungen: 6 / 1

  • Private Nachricht senden

463

Montag, 6. Oktober 2014, 21:48

Das tut mir leid, dass es nicht funktioniert hat. Entschuldigung :hail:

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

464

Montag, 6. Oktober 2014, 22:01

Meine Wendeöffnung vor langer Zeit war unten am Saum.
Und es funktionierte NICHT.
Daher nahm ich, vor allem nach der Antwort in der FB-Nähgruppe, an, es würde funktionieren, wenn man es seitl. unter dem Ärmel positioniert.
Vielleicht sollten wir mal danach googeln...

Spaß:
Corinna, in Salem gibt's ja die Gruppe der strickenden Mütter.
Wollen wir uns mit den NähMa's daneben setzen? Hihi...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

465

Montag, 6. Oktober 2014, 22:05

Oder YouTube...
Hab aber noch nix gefunden.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

466

Montag, 6. Oktober 2014, 22:44

Aus einer FB-Nähgruppe herkopiert.
Da gab es mehrere Tipps, von denen einige von anderen Lesern wieder als "nicht zu wenden" (=Knoten) deklariert wurden.
Hier mal die Kommentare, von denen ich denken könnte, die Userin weiß, wovon sie schreibt:
----------------------------------------------------------------
Prinzipiell geht das: In der Seitennaht oder der Ärmelnaht eine Wendeöffnung lassen, ca. 10 cm. Geht genauso wie bei einer gefütterten Jacke.

Nein, nicht alle Säume auf einmal, das bekommst Du nicht gewendet.
Das gäbe einen Knoten!!!!
Erst hals, dann links auf links die beiden Pullis, unten am Saum die Ärmel rausziehen und verstürzen. Dann rechts auf rechts, den unteren Saum, dann durch die Wendeöffnung wenden.
Sollte in jedem Nähbuch erklärt sein, oder auf der Burda HP, oder im Nähforum!
Mann kann nicht alle Säume auf einmal schließen!
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

467

Montag, 6. Oktober 2014, 22:46

Und auf YouTube soll es eine Anleitung geben.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1006

  • Private Nachricht senden

468

Montag, 6. Oktober 2014, 22:47

Das tut mir leid, dass es nicht funktioniert hat. Entschuldigung :hail:

Brauchst Dich nicht entschuldigen, klang ja plausibel und ich hatte so eine Beschreibung zumindest für das Halsbündchen auch schon gefunden, von daher sprach ja nix dagegen, dass es bei den anderen Bündchen auch klappen könnte!

Vielleicht sollten wir mal danach googeln...

Brauchst Du nicht, damit habe ich schon Stunden zugebracht, nichts gefunden, zumindest nichts für Pullover, nur Jacken. Und die meisten Beschreibungen hören auf, wenn´s interessant wird (sprich, nach dem Halsbündchen!).
Ist aber auch erstaunlich: Für jede noch so kleine Hose gibt´s genaue Anleitungen im Netz, mit Video und Bild, etc. aber dafür nicht!

Wollen wir uns mit den NähMa's daneben setzen? Hihi...

:phat:
Ich werde meine wohl nicht mit nehmen. Wahrscheinlich muß ich sie einschicken, sie scheppert, irgendwas klingt lose, aber sie näht noch ordentlich und ich wollte diesen blöden Schlafanzug fertig nähen und noch eine Hose für meinen Zwerg! Danach kann ich sie kurzzeitig entbehren (Wunschtermin zum Einschicken war Salem, aber die Idee mit der Nähgruppe ist ja witzig! Leider kann man beim Nähen an der NäMa nicht so gut quatschen wie beim Stricken!)

Meine Wendeöffnung vor langer Zeit war unten am Saum.
Und es funktionierte NICHT.
Daher nahm ich, vor allem nach der Antwort in der FB-Nähgruppe, an, es würde funktionieren, wenn man es seitl. unter dem Ärmel positioniert.
Ich habe jetzt mal ein bißchen rumprobiert und gesteckt und habe, glaube ich, die Lösung.
Dabei ist es eigentlich fast egal, wo die Wendeöffnung ist, wenn Du sie aber im Saumbereich hast, kannst Du den Saum nicht von innen schließen, sondern mußt ihn von aussen zunähen, was ja nicht ganz so nett aussieht, vor allem weil es ja auch eine recht große Öffnung ist.
Also, meine im gesteckten Zustand funktionierende Lösung ist folgende:
Halsbündchen so annähen wie von MamaMutti beschrieben (beide Pullis rechts auf rechts ineinander gestülpt und dann das Bündchen mit der offenen Seite nach oben zwischen die beiden Stofflagen schieben und alle vier Lagenzusammen nähen.
Jetzt kommt der erste Ärmel mit dem Bündchen. Das Bündchen habe ich bereits zum Schlauch genäht, aber noch nicht doppelt gefaltet. Ich nähe (stecke) die eine Kante des Bündchenschlauchs an den Ärmel des einen Pullovers rund herum rechts auf rechts an.
Dann werden beide Pullover links auf links (also so wie der Pulli später auch getragen wird) ineinander gesteckt.
Dann greift man durch die Wendeöffnung zwischen die beiden Stofflagen des Ärmels. Ich habe mir dann die beiden Nähte unten an den Ärmeln/dem Bündchen als Orientierungspunkt genommen, damit nichts verdreht ist. Man greift die Kante des Bündchens und des Ärmels ohne Bündchen im Bereich dieser Naht, klappt den Stoff jeweils um und steckt Bündchen und Ärmelkante rechts auf rechts fest oder hält es fest und zieht den so entstandenen Schlauch durch die Wendeöffnung nach draussen.
Jetzt kann man den Rest des Bündchens und der Ärmelkante rechts auf rechts zusammenstecken und nähen.
Ergebnis ist ein durchgehender geschlossener Schlauch mit der linken Stoffseite nach aussen der aus Ärmel 1, Bündchen und Ärmel 2 zusammen gesetzt ist.
Diesen Schlauch zieht man jetzt wieder durch die Wendeöffnung zurück auf rechts und fertig ist der erste Ärmel, den man dann tatsächlich auch von beiden Seiten anziehen könnte. Mit dem anderen Ärmel verfährt man genauso!
Zuletzt kommen die unteren Säume.
Auch hier wieder durch die Wendeöffnung zwischen die beiden Stofflagen greifen, die Seitennähte sind diesmal meine ersten Fixpunkte. Dort falte ich und stecke erstmal beide Stofflagen rechts auf rechts zusammen, um anschließend den Saum durch die Wendeöffnung auf links zu drehen und rechts auch rechts rund herum zusammen zu nähen. Dann wieder durch die Wendeöffnung zurück ziehen und je nach Geschmack nochmal absteppen.
Theoretisch, wenn ich nach nur 3 Stunden Schlaf in der letzten Nacht keinen Knoten im Hirn habe, müßte es dann passen und fertig sein bis auf die offene seitliche Wendeöffnung. Die schließe ich mit dem Matratzenstich per Hand, weil das einfach besser aussieht, damit´s auch von allen Seiten tragbar ist!
Das wär´s und klappt zumindest als Trockenübung gesteckt. :thumbsup:
Ich hoffe, Ihr habt verstanden, wie es gemeint ist, solche Beschreibungen sind ja immer etwas schwierig so ohne Anschauungsobjekt!
Nähen werde ich es morgen, ich muß jetzt schlafen!
Dann berichte ich, ob es auch in der Praxis so hinhaut!
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kuschelmops« (7. Oktober 2014, 22:20)


AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

469

Montag, 6. Oktober 2014, 22:55

Ich kann gerade nicht folgen. :lol:
Aber EGAL, ich lese morgen tagsüber nochmal.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

470

Montag, 6. Oktober 2014, 22:57

Meine Idee wäre noch gewesen, nur oben und unten zusammenzunähen und dann durch die noch offenen Ärmel zu wenden.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Name: Bianca

Danksagungen: 208 / 119

  • Private Nachricht senden

471

Dienstag, 7. Oktober 2014, 10:54

Hallo,
seit Tagen bin ich dabei, einen Wendeschlafanzug für Jakob hin zu kriegen.
Hose ist kein Ding, da hatte ich eine Anleitung und arbeite mit einer Wendeöffnung, die am Ende verschlossen wird.
Jetzt brüte ich über dem Shirt und mir fällt nichts ein. Anleitung dazu ist nicht zu finden. Vielleicht kann mir hier einer weiter helfen.
Es soll ein Wendeshirt werden, von beiden Seiten tragbar aus Jersey und mit Hals- und Ärmelbündchen, unten nur ein einfacher Abschluss ohne Bündchen. Ich habe jetzt beide Shirts ohne die Bündchen fertig genäht, bin aber noch unentschlossen, ob ich in der letzten Seitennaht eine Wendeöffnung lassen muß.
Und nun kommt der Punkt, wo ich sie ineinanderstecken und die Bündchen anbringen muß, bzw alles so zusammennähen muß, dass man es hinterher wenden kann.
Muß ich eine Wendeöffnung lassen, dei am Ende verschlossen wird oder geht das alles über den unteren Saum, der am Schluß von aussen zugenäht wird?
Aber wie, damit´s auch von beiden Seiten ordentlich aussieht?
Ich habe dieses blöde Teil in Gedanken schon dreimal in die Ecke gepfeffert, aber davon wird´s auch nicht fertig! :grummel:
jedes Teil einzeln fertig machen, dann rechts auf rechts, Arm und Halsbündchen dran, Unten dann fast komplett schließen, wenden und den Rest mit Zaubernaht zu, geht am einfachsten :-)
Meine Monster sind *01.02.05, *14.06.06 und dreimal *27.10.08. Jetzt komplett mit Zwuck *14.01.2012


kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1006

  • Private Nachricht senden

472

Dienstag, 7. Oktober 2014, 12:09

dann rechts auf rechts, Arm und Halsbündchen dran

Das funktioniert definitiv nicht (siehe oben)!
Die Ärmel müssen beim Bündchen annähen durch die Wendeöffnung oder den noch offenen Saum nach aussen (linke Seite dann jeweils aussen!) gestülpt werden!
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1006

  • Private Nachricht senden

473

Dienstag, 7. Oktober 2014, 19:01

Es ist vollbracht!

Mein erster Wendeschlafanzug Modell "Schlaflose Nacht" ist fertig.
Mit kleinen und großen Fehlern, die ich mit viel Zeit und meinem Auftrenner wieder richten konnte und mit Fehlern, die leider erst im Zuge der laufenden Arbeiten unrettbar erkannt worden sind (meine Raketen landen leider, anstatt zu starten :whistling: !), aber ich finde ihn trotzdem ganz gelungen.
Applikationen und Bemalung zieren die Brust und die finde ich echt ganz schick! Das Hinterteil der Hose wird ebenfalls durch einen applizierten Stern erkennbar gemacht! Die zwei Lagen Jersey machen den Schlafanzug kuschelig und wintertauglich!
Jakob hat sich gefreut!
Da ich jetzt weiß, wie Wendeshirts und -Hosen genäht werden, habe ich schon Stoff für das nächste Set rausgesucht! :thumbsup:

Schnittangaben:
Hose: "die Hose für alle" von funfabric
Shirt: Shirt Pepe von mialuna24.de
»kuschelmops« hat folgende Dateien angehängt:
  • Schlafanzug_1.JPG (709,36 kB - 53 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Mai 2016, 21:05)
  • Schlafanzug_2.JPG (374,4 kB - 46 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Mai 2016, 21:06)
  • Schlafanzug_3.JPG (351,73 kB - 40 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Mai 2016, 21:06)
  • Schlafanzug_4.JPG (358,54 kB - 37 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Mai 2016, 21:06)
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kuschelmops« (7. Oktober 2014, 20:53)


AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

474

Dienstag, 7. Oktober 2014, 22:36

Totaaaaal geil!
Nähfieber ist doch ne tolle Krankheit! :thumbsup:
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

475

Montag, 13. Oktober 2014, 22:43

Mein Abend: Zipfelpulli Lina (ohne Ärmel u. Kapuze) und eine Leggins aus der Nähzeitung Ottobre. So schnell war ich noch nie, früher hätte ich für die 2 Teile 2 Wochen gebraucht.
»AnJoNiLuMiAn« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_3867_kl.jpg (455,77 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Mai 2016, 21:07)
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 1 465

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: Brandenburg, Nähe Berlin

Danksagungen: 159 / 91

  • Private Nachricht senden

476

Dienstag, 14. Oktober 2014, 09:12

So schnell war ich noch nie

Dann kannst du ja vielleicht doch langsam mit Auftragsarbeiten anfangen...? :D
Liebe Grüße :wink2:
Das ist meine Rasselbande:
(geb. 32+2 SSW)

Nastja

Fortgeschrittener

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 23. August 2011

Name: Nastja

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 20 / 11

  • Private Nachricht senden

477

Dienstag, 14. Oktober 2014, 09:19

Latzhosenträger zu kurz

Hallo,
jetzt in der kühleren Jahreszeit ziehe ich meinen Kindern gern Latzhosen an, da bleibt dann alles zu und warm.
Die Hosenbeine sind noch so lang, dass wir sie noch etwas umkrämpeln aber die Träger sind extrem zu kurz.
Ich habe überlegt ob ich die Hosenträger mit einem Gummiband hinten verlängere oder vorne mit gleichem oder ähnlichem Stoff. Hat damit jemand Erfahrungen gemacht? Weiß vielleicht jemand wo ich nicht zu buntes Gummiband für Kinder bekomme?
LG Nastja

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1006

  • Private Nachricht senden

478

Dienstag, 14. Oktober 2014, 11:47

Hallo,
jetzt in der kühleren Jahreszeit ziehe ich meinen Kindern gern Latzhosen an, da bleibt dann alles zu und warm.
Die Hosenbeine sind noch so lang, dass wir sie noch etwas umkrämpeln aber die Träger sind extrem zu kurz.
Ich habe überlegt ob ich die Hosenträger mit einem Gummiband hinten verlängere oder vorne mit gleichem oder ähnlichem Stoff. Hat damit jemand Erfahrungen gemacht? Weiß vielleicht jemand wo ich nicht zu buntes Gummiband für Kinder bekomme?
LG Nastja
Hier zum Beispiel:
http://www.ebay.de/itm/0-90-m-2m-Farbige…=item3f30b558c2

Einfach nach Gummiband und der gewünschten Breite in mm suchen oder Du kaufst gleich ein Set Hosenträger, die gibt´s ja meist sogar gemustert und nimmst davon die Gummis. Hosenträger kann man auch gebraucht suchen! :thumbsup:
Ich denke aber jeder gut sortierte Stoff- und Kurzwarenladen sollte so was auch haben! Alphatex im Weserpark!?
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

479

Dienstag, 14. Oktober 2014, 23:14

Ich glaub, ich weiß, was meine Große morgen anzieht :-)
Sie (noch) nicht...
Ein Fledermaus-Shirt aus der Ottobre 01/2014.
»AnJoNiLuMiAn« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_3872_kl.jpg (314,12 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. Februar 2016, 11:15)
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1006

  • Private Nachricht senden

480

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 00:27

Hallo,

ich habe beim holländischen Stoffmarkt tolle Bügelapplikationen gekauft, die demnächst die Shirts meiner Kinder zieren werden.
Die Applikationen sind wirklich toll, sie werden aufgebügelt und sollen angeblich eine gute Qualität haben, bis 40°C waschbar sein und nicht reißen. In den Trockner dürfen sie nicht, aber da kommen meine selbstgenähten Sachen sowieso nicht rein!
Morgen werde ich das erste Bild mal aufbügeln.
Beim Lesen der Anleitung fand ich auch die www-Adresse und habe mal ein bißchen gestöbert.
Vielleicht ist ja auch was für den einen oder anderen hier dabei, die Bilder sind wirklich sehr schön und teilweise echt witzig!
Gut zum Aufpeppen!

http://www.fashiondesignproducts.nl/fash…gorie&id=181853
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)