Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

Klippe

Fortgeschrittener

  • »Klippe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 12. November 2011

Name: Klippe

Danksagungen: 11 / 4

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 14. Mai 2012, 21:53

Kampf dem Wickelkampf bzw. meine Lösung gegen das Sich-Nicht-Wickeln-Lassen-Wollen

Es ist vermutlich nicht jedermanns Sache, aber ich persönlich hatte meine Kinder in dieser Phase, als sie sich AUF KEINEN FALL wickeln lassen wollten und immer so dagegen gekämpft haben, einfach am Wickeltisch fixiert. Ich habe links und rechts ein Loch ins Holz gebohrt und dann so einen Laufgurt, den man auch zur Sicherung im Hochstuhl nehmen konnte (5€ Babyversand) dort eingeklinkt. Dann konnte ich meine Widerspenstigen dort festschnallen und einfach locker wickeln, ohne dass einer runterfiel.
Ich habe das damals superstolz in einem anderen (Einlings-) Forum gepostet- und alle waren komplett entsetzt :rocket:
Zum Glück haben mir dann einige User geschrieben, dass so eine Art der Fixierung in den USA üblich ist. Und mitterweile sehe ich sowas auch in Supermärkten oder Raststellen an Wickelplätzen.
Aber eigentlich ist es meine Erfindung :D

Viele Grüße von Klippe
Viele Grüße von Klippe

.........................................................

Zweieiige Drillingsjungs seit Juni 2008

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 791

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 14. Mai 2012, 21:56

Ich schwanke noch zwischen Staunen und Entsetzen...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Klippe

Fortgeschrittener

  • »Klippe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 12. November 2011

Name: Klippe

Danksagungen: 11 / 4

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 14. Mai 2012, 22:01

Hihi, ich hatte eigentlich auf dankbare Bewunderung gehofft :D .... ähm, ja, naja, wie gesagt, ist nicht jedermanns Sache...
Viele Grüße von Klippe

.........................................................

Zweieiige Drillingsjungs seit Juni 2008

Beiträge: 3 029

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Name: Bianca

Danksagungen: 208 / 119

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 14. Mai 2012, 22:09

wir hatten dicken Bandagen (Reisportbedarf) untem Wickeltisch festgeschraubt und überm Kind mit dem Klett verschlossen ;-)
Meine Monster sind *01.02.05, *14.06.06 und dreimal *27.10.08. Jetzt komplett mit Zwuck *14.01.2012


Klippe

Fortgeschrittener

  • »Klippe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 12. November 2011

Name: Klippe

Danksagungen: 11 / 4

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 14. Mai 2012, 22:14

Ah, das ist auch eine praktische Lösung. Und geht ja auch in die gleiche S/M-Ecke wie bei uns... :rolleyes:
Viele Grüße von Klippe

.........................................................

Zweieiige Drillingsjungs seit Juni 2008

chaoskeks

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 7. Juni 2011

Danksagungen: 22 / 20

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 14. Mai 2012, 22:16

Ich hatte und hab auch solche Gedanken. An manchen Tagen denke ich die Kinder sollten 24 Stunden am Tag so ein Geschirr tragen und bei bedarf an Hochstuhl, Buggy, Leine oder Wickeltisch fest geklickt werden. Auch den Einfall mit der Bandage mit Klett hatte ich schon mal. Im Notfall hab ich fluchenderweise auf dem Boden gewickelt mit meinen Füßen die Schultern des renitenten Wickelverweigeres fixierend.

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 929

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 518 / 1009

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 14. Mai 2012, 22:21

Ich schwanke noch zwischen Staunen und Entsetzen...
Haben Deine diese Phase übersprungen oder noch nicht erreicht?.
Ich hatte solche Fixierungen auch nicht, hatte diese Konstruktion aber an unsere Hochstühlen, um Stürze zu vermeiden, also warum nicht auch beim Wickeln? An Hochstühlen ist anschnallen ja auch üblich.
Aber ich habe selber oft geflucht (tue ich manchmal immer noch, weil immer noch nicht trocken und zwischendurch auch immer noch nicht einsichtig ob der Notwendigkeit frischer Windeln :rocket: ) und viel geschimpft mal drei, denn es ist reel anstrengend, wenn Kind nicht so will wie man selber und man dann mit vollgesch......Kind Kämpfe auf dem Wickeltisch ausfechten muß, damit man die Windel wechseln kann, ohne das komplette Umfeld und nicht zuletzt auch sich selber mit dem Kram besudelt.
Auch Kämpfe gegen Kinder, die sich mit einem beherzten Sturz vom Wickeltisch dieser Prozedur entziehen und sich nebenbei damit mindestens drei Knochen, wenn nicht den Schädel oder den Hals brechen wollen, sind anstrengend. Noch mehr, wenn man drei davon hat, ganz zu schweigen von mutwilligen und schmerzhaften Tretattacken in Bauch oder Busen.
Ich finde die Idee nicht so abwegig, wenn ich selber sie wahrscheinlich erst im äußersten Norfall angewendet hätte, aber alleine zur Drohung kann sie sicher Abhilfe schaffen.......oder ebn zur Sicherung von Stürzen, die auch ohne Widerstand des Kindes passieren können (bei uns ist dreimal einer runtergefallen! Gott sei Dank ohne Schaden :thumbsup: !)

Mein Mann ist im übrigen auch entsetzt von der Idee!
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 15. Mai 2012, 05:21

ich hüte mich, etwas zu verurteilen, was ich noch nicht versucht habe... wir hatten ja früher gummibänder (loooocker!!!!) mit nuckel dran um den kopf der kinder....
die konnten sie selbst aus dem mund drücken!!! ging ganz leicht... aber andererseits haben sie die dinger nicht alle nase lang verloren...
die jungs hatten koliken und ohne nuckel ging gar nicht...

wie dem auch sei, wir wären fast gelyncht worden... das wir sowas gemacht haben... niemand hat sich das aber mal genauer angeschaut... kam dann vom jugendamt, dass das SOFORT weg muss, sonst kinder weg....

egal, schlimme geschichte...

also die fixierung am wickeltisch ist bei uns noch nicht nötig... obwohl sie jetzt auch schon oft heftig anstrengend sind...
ich bin dann halt mal etwas energisch, gebe ihnen ziemlich hart zu verstehen, dass sie liegenbleiben sollen ...
ist auch nicht schön...

AB WANN musstet ihr denn auf die FIXIERUNG zurückgreifen?!?!
kommt die phase noch - oder hab ich wohl glück, dass meine mündliche zurechtweisung fruchtet?!?!

aja2010

Profi

Beiträge: 1 721

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Wiebke

Wohnort: Landkreis Diepholz

Danksagungen: 95 / 56

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Mai 2012, 12:25

Die "Idee" hab ich schon im Drillingsbuch von Helga Grützner-Könneke gelesen ;). Also gar nicht so abwegig und ich find's auch nicht schlimm, da sie ja nicht komplett in Starre festgekettet sind. Mir ist es lieber ich habe den auf dem Wickeltisch sicher untergebracht und kann zur Not dann auch zu einem anderen springen, hingefallen oder ähnliches.

@ Klippe: Kannst du mal fotografieren wie ihr das mit den Löchern gemacht habt? Ich hab's so an unsrem Wickeltisch nicht festbekommen, hab mir aber auch nicht mehr Gedanken gemacht wie man's sonst fest macht. Daher interessiert's mich wie ihr das genau gemacht habt.
Liebe Grüße
Wiebke
mit J. (w, 28.11.10, 23:59) ,A. (m, 29.11.10, 0:00) und A. (w, 29.11.10, 0:01) in der 32.SSW

Lea

Profi

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 15. Mai 2012, 14:00

Habt ihr es schon mal mit einem deutlich NEIN versucht?
Klingt vielleicht blöd, aber irgendwie kenne ich dieses Problem gar nicht richtig.
Ich habe immer auf der Wickelkommode gewickelt und natürlich kenne ich das gezappel und gehampel noch, zumindest Phasenweise. Und mein Trio war auch noch nie langweilig. Aber mit deutlichem NEIN und Ablenkung verschiedenster Dinge ging es recht gut. Zumindest musste ich nie am Boden wickeln weil ich dem Kind oben nicht mehr Herr wurde. Und auch alle Pflegewickelkinder, die sehr oft Verhaltensauffällig sind, lassen sich da gut "Erziehen".
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 18. Juni 2011

Danksagungen: 2 / 11

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 15. Mai 2012, 18:35

Bei uns wird auch gezappelt, aber fixieren?
Wir zeigen unseren Mädels wer der Chef am Wickeltisch ist, funktionierte bisher immer.

Beiträge: 3 029

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Name: Bianca

Danksagungen: 208 / 119

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 15. Mai 2012, 19:13

ich hab die genutzt, wenn ich ein vollgesch...Kind auf dem Tisch ahtte und ein andres heulend / blutend um die Ecke kam, oder ich gehört / gesehen habe, dass die Blödsinn gemacht haben, wo ich schnell eingreifen musste. Klett zu und fertig.

Da nützt mir in dem Moment auch ein NEIN nix.
Meine Monster sind *01.02.05, *14.06.06 und dreimal *27.10.08. Jetzt komplett mit Zwuck *14.01.2012


monimaus101

Fortgeschrittener

Beiträge: 188

Registrierungsdatum: 12. September 2011

Name: Ramona

Wohnort: Riesa

Danksagungen: 7 / 10

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 15. Mai 2012, 19:36

Entschuldigt, aber ich finde das unfassbar, was ich hier lese. Aaron damals und meine 3 Kleinen drehen und winden sich auch beim wickeln ohne Ende, und ich bin auch öfters wütend darüber, aber festschnallen? Ich wäre nie auf diese Idee gekommen.... Da könnte man doch auch sein Kind im Bett festschnallen, wenn es ständig wieder aufstehen will usw. Ein Kind muss sich bewegen können und Grenzen lernen, aber nicht auf so eine Art und Weise.

Sorry, aber das ist meine Meinung.

LG
Ramona

Beiträge: 1 262

Registrierungsdatum: 15. Juli 2011

Danksagungen: 114 / 177

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 15. Mai 2012, 19:57

Diese Phase des nicht liegen bleiben wollens, kennen wir wohl alle. Aber nicht einmal bei meinem sehr lebhaften Sohn hätte ich je daran gedacht ihn zu fixieren. Bei mir war oft ein schärfer Ton nötig, auch meinen Ellbogen musste ich einsetzen um sie am Aufstehen zu hindern, wenn die Bescherung besonders groß war. Aber irgendwie haben sie es doch irgendwann kapiert und die Wickelei wurde wieder entspannter. Und wenn ich nicht gerade in Eile war dürften sie sich auch drehen, wenden und hüpfen mit ihrem Nacktpopo.Da ich nie besonders aktiv beim spielen war, habe ich versucht mir umso mehr Zeit beim Wickeln zu nehmen.
Liebe Grüße
Diana

mit J. *97, J. *98 und Mädchen Trio: Charlotte, Clara und Victoria *06/09 :drilli:

aja2010

Profi

Beiträge: 1 721

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Wiebke

Wohnort: Landkreis Diepholz

Danksagungen: 95 / 56

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 15. Mai 2012, 20:50

Vielleicht sollte man das Wort fixieren nicht so wörtlich nehmen...
Im Hochstuhl werden die Kinder doch auch festgeschnallt damit sie nicht rausfallen, also warum nicht das gleiche im liegen beim Wickeln???
Bisher brauchten wir das auch nicht und sie lassen sich durch strenge Worte zum Liegenbleiben überzeugen, aber wer weiß was da noch kommt ;).
Liebe Grüße
Wiebke
mit J. (w, 28.11.10, 23:59) ,A. (m, 29.11.10, 0:00) und A. (w, 29.11.10, 0:01) in der 32.SSW

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 18. Juni 2011

Danksagungen: 2 / 11

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 15. Mai 2012, 22:22

Im Hochstuhl unsere kinder anzuschnallen finde ich völlig legetim.
Da geht es um die Sicherheit unserer Kinder wenn alle drei auf einmal von einer Person beaufsichtigt werden, es sind ja nicht immer beide Elternteile anwesend.
Auf dem Wickeltisch haben wir immer nur ein Kind, wenn die anderen zwei Blödsinn verzapft was ein Eingreifen erforderlich macht, dann kommt die Windel
provisorisch drum, das Kind wird auf den Boden gelegt und man kümmert sich um die andere Baustelle.
Wenn es wirklich schlimm werden würde sollte man doch besser auf dem Fußboden wickeln.

LG Stephan

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 791

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 15. Mai 2012, 22:30

Meine werden bisher nur im KiWa angeschnallt, Hochstuhl und Wickeltisch geht ohne (auch wenn ich allein bin).
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

cuxdrillis

Meister

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 15. Mai 2012, 22:55

meine sind jetzt fast 2 1/2 und ja ich kenne das drehen und wenden auch. bin aber auchnie auf die idee gekommen die kinder "an zu schnallen"
leon hatte vor kurzem 2-3 mal so ein tollen wutanfall, weil er sich nicht wickeln lassen wollte..... habe mich durchgesetz und ihm klar gesagt das es so nicht geht und wenn er keine neue windel bekommt sein popo ganz doll weh tut (sie werden schnell wund). ansonsten liegt auch immer was intressantes zum spielen und erkunden am wickeltich. das geht immer super gut.... denn das gibt es dann nur beim wickeln.

wenn es hart auf hart kommen würde, würde ich das kind was auf dem wickeltisch ist auch ohne windel runtersetzen.
habe meine aber auch noch nie im hochstuhl angeschnallt..... sie klettern schon ganz lange selber rein und leon fängt auch an von alleine raus zu klettern.
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 16. Mai 2012, 05:46

jeder muss seine optimale lösung finden...
und das Festschnallen soll ja der SICHERHEIT dienen!!!!
nicht der Erleichterung...
also ich find das legitim... nicht schlimm...

zum glück mussten wir bisher sowas nicht...
aber man weiß ja nie... es ist eine idee, auf die ich vorher nicht gekommen wäre
und sollte ein NEIN nicht mehr wirken oder ... dann werd ich mich an diese lösung erinnern...
und vielleicht auch ausprobieren...

ansonsten bieten wir unseren immer an, dass sie sich etwas auf den wickeltisch mitnehmen
dürfen... sie suchen sich dann ein oder zwei spielzeuge aus und gehen freiwillig mit auf
den wickeltisch... und wenn sie dann bocken und sich partout nicht wickeln lassen wollen,
folgt eine böse mama... harte worte... und ein fester griff...
naja, ob dieser feste griff noch wirkt, wenn unsere starken jungs 2,5 oder 3 sind?!?!
ich weiß nicht, ob ich sie dann noch "festhalten" kann...
das geht jetzt schon ganz schön an die substanz... sie sind halt groß und kräftig!!!!

aber allein auf dem wickeltisch lassen, würd ich auch nicht...
im zweifelsfall nackt runtersetzen... gibt evtl. ne erkältung (im winter..)

leute, danke für eure tipps... und ja, nen foto davon wäre super interessant...
und alles kann und nix muss...
fänds nur doof, wenn sich keiner mehr traut, seine "lösungen" oder "patente" nicht
zu berichten, weil er fürchtet die anderen würden davon entsetzt sein...
sowas liest keiner gerne... denn niemand möchte das gefühl haben, seinen kindern
was böses zu tun...
auch wenn das hier ein "austausch" ist für ehrliche meinungen...
trotzdem... ich würd mir dann auch überlegen, ob ich sowas überhaupt poste...
hätte mir wehgetan, zu lesen, dass jemand "entsetzt" reagiert usw...

ist meine meinung...

Mein Motto "Leben und leben lassen"

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 791

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 16. Mai 2012, 11:24

@ Ilona: Entsetzen über unterschiedliche Ansichten/Methoden wird es immer mal wieder geben, da mußt Du drüberstehen. Unterschiedliche Leben/Rahmenbedingungen...unterschiedliche Meinungen.
Es werden immer mal kontroverse Punkte aufleben:
- Langzeitstillen von 3-4 Jährigen,
- Konsum von Süßigkeiten und TV/PC/Gameboy/Nintendo,
- wann mit Zufüttern bzw. Gluten beginnen
- oder Du läßt Dein Kind zu einer Freundin zum Spielen und die Mutter schickt die beiden Mädels über eine 4-spurige Straße zum Eis kaufen (mein Kind ohne Verkehrserfahrung) 8o
uvm. ...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)