Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Februar 2014, 22:47

zurück vom Elternabend

Bin gerade zurück vom Elternabend.
Inhalt u.a.: demnächst anstehender Sexualkundeunterricht.
Aaaaah...
Ich möchte mit meinem "Baby" noch nicht über die Blümchen und Bienchen sprechen...

:lol:
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Silke

Profi

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Silke

Wohnort: NRW

Danksagungen: 155 / 5

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Februar 2014, 07:47

Kichert hier vor sich hin.
Nix da, da muss Muttern endlich mal erwachsen werden...... :D
Liebe Grüße
Silke
mit K.(w), L. (m) und J. (m) (25.02.02)

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Februar 2014, 09:15

Hallo Jana,

wann wurde denn das "Baby" geboren? 2004, 2006 oder 2008?
Wir haben zu Hause NIE über Bienchen und Blümchen gesprochen...mal ganz ehrlich, wen interessiert es denn, wie es die Pflanzen treiben? Aber wie das bei Menschen und Tieren geht, wissen eigentlich alle, einfach so, so wie man auch weiß, was Steuern sind oder warum man Karies vom vielen Zucker bekommt. Um ganz ehrlich zu sein - ich weiß noch nicht mal, ob es hier überhaupt Sexualkundeunterricht GIBT. Wir hatten seinerzeit in der Schule keinen, aber seit dem ist ja auch viel Wasser den Rhein runtergeflossen. Kinderkriegen haben wir trotzdem gelernt :-)

Alles Liebe,

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sille und Nicki

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Name: Karin

Danksagungen: 37 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Februar 2014, 12:16

Meistens wissen die ja schon mehr als man glaubt, war bei unseren auch so, nur auf die Frage, wieso ich Drillinge bekommen habe, wo andere nur 1 Kind bekommen, da wußten weder die Kinder noch ich eine Antwort, die große Liebe zu meinem damals noch Ehemann (je lieber Mama und Papa sich haben, desto mehr Babys bekommen die) kann es jedenfalls nicht gewesen sein, er hat sich ja schon während der Schwangerschaft nicht mehr um mich gekümmert.... :grummel:

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 24. Februar 2014, 13:09

Nochmal zurück zum Thema...
http://www.zeit.de/community/2014-02/sex…leser-anekdoten

Ich hab' mich schief gelacht. Warum nur, warum, habe ich nie solchen Unterricht bekommen?
Und aus Neugier habe ich dann mal Yusuf gefragt; er meint, sie hatten Sexualkunde seit dem ersten Gymnasiumsjahr, als Teil von Naturwissenschaften, aber wirklich was Neues gelernt hätten sie nocht nicht. Die Kleinen haben auch keine.

Alles Liebe,

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

Silke

Profi

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Silke

Wohnort: NRW

Danksagungen: 155 / 5

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 24. Februar 2014, 15:24

Na ja,

mir ist es schon wichtig, dass die Kinder zumindest sachlich richtig aufgeklärt sind. Klar haben viele Kinder ein Wissen, dass sie untereinander erwerben.
Aber wenn ich mir die Rate von Teenagerschwangerschaften ansehe, sehe ich auch, dass eben nicht alle in den Genuss kommen, vernünftig aufgeklärt zu werden.
Wäre mir persönlich viel zu riskant. Und wenn ich mit meinen Kindern NACH Aufklärungsunterricht in der Schule rede, weiß ich auch, dass es da momentan nur um Basiswissen geht. Was über Verhütung hinaus geht, sprich Geschlechtskrankheiten und Übetragungswege, das kommt hier vor Ort erst in der 9. Klasse vor. Soweit es mich betrifft, definitiv zu spät!

Und wenn die Zwerge erst mal in der Pubertät sind, wird das Thema Aufklärung durch Eltern peinlich. Also besser früher anfangen, wo sie jede Information aufsaugen wie ein Schwamm :D
Liebe Grüße
Silke
mit K.(w), L. (m) und J. (m) (25.02.02)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 24. Februar 2014, 15:29

Wir haben uns die Arbeitsblätter angesehen, alles sachlich und OK.
Die Lehrerin meinte auch, daß sie die Klasse teilweise in Jungs und Mädchen trennt, um mit denen jeweils "in Ruhe" und ohne peinliche Momente vor dem anderen Geschlecht sprechen zu können.

Achja, 4. Klasse.
Bei Freunden kam es schon in der 3. Klasse dran.

Bei uns damals war es in der 8. Klasse (kurz bevor die Klasse aufgelöst wurde in Gymnasium, Realschule usw.).
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

Ähnliche Themen