Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

kuschelmops

Erleuchteter

  • »kuschelmops« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1007

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 17. November 2015, 16:13

Weltwahnsinn

Hallo,
meine Frage geht vor allem an alle mit Kindern im frühen Schulalter:
Wie erklärt Ihr Euren Kindern den Wahnsinn, der derzeit in der Welt passiert?
Ich merke, dass meine drei Erstklässler zunehmend verunsichert sind.
Sie kriegen Einiges mit, auch durch Radionachrichten und Gespräche, aber verstehen eigentlich noch nicht genug, als dass ich verständliche Erklärungen liefern kann. Infolge dessen bringen sie ganz viel durcheinander und haben zunehmend Angst vor den Dingen, die gerade passieren.
Paris ist für sie der Beginn des Krieges und Flüchtlinge sind für sie mittlerweile auch nur noch schwer als Begriff und Zusammenhang verständlich.
Andererseits sind sie auch teils verbal aggressiv gegenüber Dingen, die sie nicht verstehen und drohen z.B. mit völlig irrealen Konsequenzen in Zusammenhang mit dem derzeitigen Sportentzug, weil sie sich darüber ärgern, dass das Handballtraining nur noch abgespeckt möglich ist.
Seit heute ist unsere Sporthalle für Schul- und Vereinssport geschlossen. Ab nächste Woche wird sie mit 200 Flüchtlingen belegt, Sport findet bei uns jetzt nur noch sehr reduziert statt.
Noch eine Verunsicherung mehr für meine Kinder, die sehr viel Gewohnheit für ihre eigene innere Sicherheit brauchen.
Ich weiß oft keine Erklärungen für Dinge, die sogar für die grossen Leute unerklärlich und unbegreiflich sind.
Dieser ganze Wahnsinn - wie geht Ihr damit um, um den Kindern die Unsicherheit und Angst zu nehmen....?
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kuschelmops« (17. November 2015, 18:15)


kuschelmops

Erleuchteter

  • »kuschelmops« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1007

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 17. November 2015, 21:45

Eine mögliche Antwort:

http://www.sueddeutsche.de/1.2741854

Traurig, dass Kinder solche Antworten bekommen müssen....
Traurige Welt, was für ein Wahnsinn !!!;(
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Allesmaldrei

cuxdrillis

Meister

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 17. November 2015, 22:09

Es ist schwer denn Kindern das zu erklären was in der Welt gerade passiert. Das mit Paris haben meine nicht mitbekommen.
Sie haben das mit denn Flüchtlingen aber ein bissen mitbekommen und ich habe probiert es Ihnen zu erklären warum so viele Menschen nach Deutschland kommen. Ich habe ihnen gesagt das es denn Menschen in ihrem Land schlecht geht, das dort Krieg ist ( das habe ich Ihnen auch erklärt), das viele kein zu Hause mehr haben und sie in ein anderes Land gehen um in Sicherheit zu sein. Das Gespräch war noch ein bissen ausführlicher. Sie haben zwischendurch gefragt warum haben die nix zu essen, wieso haben sie kein Haus mehr...... Was Kinder dann halt so mit 5 1/2 Jahren halt Fragen. Ob sie alles genau verstehen haben kann ich schlecht sagen aber es war erst mal ok so für sie.
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. November 2015, 22:50

Die Flüchtlingsthematik ist den Großen nicht neu, da während der letzten Jahre schon einige neue Schüler in den Schulen integriert wurden. Ich denke, sie besprechen dort auch einiges, zuhause wird von den Großen nichts gefragt, eher als "das ist so" dargestellt.
Die Kleinen bekommen noch nichts mit.
Das Attentat hat nur die Große (über Internet) mitbekommen, da TV bei uns nicht läuft und wir uns vor den Kids auch nicht über sowas unterhalten.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

kuschelmops

Erleuchteter

  • »kuschelmops« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1007

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 17. November 2015, 23:04

Tja, das mit dem Attentat haben unsere am Samstag morgen im Radio mitbekommen.
Wir sind ja auch weitgehend fernsehfrei (mit Ausnahme der Maus am Sonntagmittag), aber ich habe nichts Böses ahnend beim Frühstück machen am Samstagmorgen das Radio angeschaltet und da war das natürlich das Thema...
Und seitdem muss ich immer wieder viel erklären.
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 17. November 2015, 23:32

Da mein Kopf akustisch schnell überlastet ist, läuft bei uns keine Musik/Radio o.ä.
:(
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Lea

Profi

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. November 2015, 08:18

Im Small Talk fühle ich mich unwohl...
Kurzform.

Hier ist es auch Thema. Gestern abend saßen wir zusammen vor der Tagesschau und den Sondernachrichten. Mein Sohn braucht Informationen, er ist still dabei. Tochter 1 nimmt es beiläufig auf und Tochter 2 versucht zu verstehen und muss gaaaanz viel reden. Es sprudelt aus ihr herraus. Sie fragt nach jedem Begriff. Was sind Trittbrettfahrer, was heißt evakuieren und wieso ist jetzt Krieg in Hannover wo die 7 Terroristen aus Paris doch tot sind!?! Kindliche Wahrnehmung. Der Gefriff "Flüchtlinge" ist nach hinten gerückt, ich warte auf den Tag an dem sie es zusammen puzzlen.
In der Schule ist es übgigend Thema Nr. 1! Leider bringen sie auch viel Mist mit nach Hause, noch ein Grund mehr für mich, viel darüber zu reden.

Auch mir macht die Welt gerade Angst.
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops, zwergerl

Sille und Nicki

Fortgeschrittener

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Im hohen Norden....

Danksagungen: 13 / 31

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. November 2015, 09:00

Ganz ehrlich......

Unsere schauen sehr gerne Logo auf Kika dort wird es total gut und kindgerecht erklärt. Auch ich schaue das gerne mit. Vielleicht wäre das mal eine Möglichkeit, kann man ja auch im Netz zu besseren Uhrzeiten schauen! :)
Ok ich mache es mir einfach.
Aber Tageschau wird nicht mit den Kindern zusammen geschaut!
________________________________________________________________

Silke und Nicki

mit Bjarne (2950g und 48cm) & Michel (2910g und 50cm)

geboren am 12.11.2006 (38+0)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. November 2015, 09:45

Die Idee finde ich gut, Silke!
Vielen Dank!
Wieviel Uhr kommt Logo im TV?
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Lea

Profi

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. November 2015, 09:58

Ganz ehrlich......

Unsere schauen sehr gerne Logo auf Kika dort wird es total gut und kindgerecht erklärt. Auch ich schaue das gerne mit. Vielleicht wäre das mal eine Möglichkeit, kann man ja auch im Netz zu besseren Uhrzeiten schauen! :)
Ok ich mache es mir einfach.
Aber Tageschau wird nicht mit den Kindern zusammen geschaut!

Bei den kleinen finde ich Logo auch die bessere Wahl, aber meine werden 14. Die wollen mehr.
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

Beiträge: 1 466

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: Brandenburg, Nähe Berlin

Danksagungen: 160 / 91

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. November 2015, 10:12

Meine lieben auch Logo, vor allem die Große. Man muss auch sagen, sie ist echt gut informiert und spricht dann auch darüber mit mir.
Neulich, als diese WHO-Studie veröffentlicht wurde, dass man nicht zu viel Wurst essen soll, hat sie dass ihrem Opa (der sehr gerne Fleisch und Wurst isst), beim Abendessen auch gleich unter die Nase gerieben :phat: :rolleyes:
Liebe Grüße :wink2:
Das ist meine Rasselbande:
(geb. 32+2 SSW)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. November 2015, 16:43

Hallo,

meine holen sich ihre Informationen übers Internet, aber nicht etwa SPIEGEL oder ZEIT Online, sondern FACEBOOK...Was Recherche und Hintergründe anbelangt, eher schwach. Und sie schauen so einen niederländischen Jugendkanal im Internet, der erklärt eigentlich ganz gut. Aber trotzdem wird das Thema Attentate, Krieg und Flüchtlinge momentan jeden Tag bei uns diskutiert. Es passiert ja auch jeden Tag was. Elisabeth wollte sogar mitkommen, im Flüchtlingslager aushelfen, aber das hat sich dann erledigt, weil die Flüchtlinge aus dem Zeltlager in ein Gebäude umgesiedelt wurden, und da werden Dauerfreiwillige gebraucht, mindestens drei Tage pro Woche.

Sie sind ja auch schon groß. Aber als sie kleiner waren, ist auch dauernd was passiert. Auch wenn wir kein Fernsehen haben, hat Yusuf die 11.September-Attentate halt auf der Titelseite des SPIEGEL gesehen. Er hat noch wochenlang mit Bauklötzen Zwillingstürme gebaut und da Spielzeugflieger reinfliegen lassen. Aber er hat auch immer wieder gefragt, WARUM Menschen so etwas tun. Ich habe ihm im Endeffekt die Antwort gegeben, an die ich auch selbst glaube: Weil sie wahnsinnig sind und glauben, daß Gott sie dafür belohnen wird. Verstanden hat er's mit seinen drei Jahren natürlich nicht. Aber ich mit meinen dreißig auch nicht,

Als ich im Kindergartenalter war, wütete die RAF in Deutschland. War weniger Terror als der IS, beherrschte die Schlagzeilen aber genauso. In jeder Postfiliale und an jeder Straßenlaterne klebten Fahndungsplakate. Meine Eltern diskutierten darüber, was sie machen würden, wenn einer von uns von der RAF entführt würde (HART bleiben! Lange vor Schmidt in Mogadisciu). Das war natürlich Blödsinn - welcher RAF-Terrorist hätte sich um kleine Beamte Mitte Zwanzig gekümmert, wenn's Schleyer und Herrhausen zu ermorden gab? Das hat mir damals ordentlich Angst eingejagt, aber ich hätte es schlimmer gefunden, wenn sie nur in unserer Abwesenheit geredet hätten, wir Wortfetzen mitbekommen und uns womöglich was weiß ich was eingebildet haben.

Wenn die Kinder fragen, ob der IS, oder früher Al Qaida, auch in Brüssel oder seinerzeit in Istanbul zuschlagen kann, sage ich ja. Haben sie ja auch zumindest in Istanbul auch schon getan. Wenn sie fragen, ob es auch in unserer Nachbarschaft geschehen kann, sage ich, es sei unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen. Ich sage ihnen danach, daß es, wenn sie weiter so Fahrrad fahren, aber viel wahrscheinlicher sei, daß sie an der nächsten Straßenkreuzung totgefahren werden. Man muß auch den Sinn für die Proportionen behalten. Des weitern sage ich ihnen, daß die Schrecklichkeit von Terrorismus nicht daran zu messen ist, ob es dich, mich oder ein syrisches Dorf trifft. Es geht nicht darum, gegen WEN Terror gemacht wird, es geht darum, dem Terror ein Ende zu machen,

Das ist vielleicht alles nicht so kindgerecht. Aber ich bin im Zweifelsfalle eher ein Anhänger des Box- als des Samthandschuhs.
Es hat, glaube ich, auch keines meiner Kinder wirklich unangemessene Angst vor den Terroristen. Sie sollen das aber BLOSS auch nicht als einen neumodischen Abenteuerparcours begreifen.

Alles Liebe,

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. November 2015, 23:56

Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

Nane

Profi

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 20. November 2011

Name: Ingrid

Danksagungen: 416 / 37

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 19. November 2015, 00:13

... als ich dieses Interview sah,
war ich zu Tränen gerührt

http://www.spiegel.de/panorama/terrorans…-a-1063198.html

Blumen und Kerzen = Zuversicht und Hoffnung

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops, glueckhochdrei, AnJoNiLuMiAn

NaDaLi

Fortgeschrittener

Beiträge: 213

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: mitten in der Mitte

Danksagungen: 29 / 28

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 19. November 2015, 15:27

Liebe Corinna,

ich habe nicht viel Zeit und daher auch nicht alle Antworten gelesen. Falls die Info also schon hier kam, sorry. Falls nicht, ich habe für die Schule (habe eine 5. Klasse) und für die Mäuse Zuhause dieses genutzt: https://www.onilo.de/boardstories/ansich…wird_alles_gut/

Kann man nur als Text vorlesen, oder aber mit Ton als picturetv (Storyboard) auf dem Laptop ansehen. Und ich mag Kirsten Boie so gerne :-).

Liebe Grüße!
Nadali

-----------------------------------------------------------------
Erstens kommt es anders- und zweitens als man denkt!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

kuschelmops

Erleuchteter

  • »kuschelmops« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1007

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. November 2015, 20:24

... als ich dieses Interview sah,
war ich zu Tränen gerührt

http://www.spiegel.de/panorama/terrorans…-a-1063198.html

Blumen und Kerzen = Zuversicht und Hoffnung

Das ist der gleiche Film, den ich oben schon verlinkt habe.
Sehr ergreifend!
Danke Euch allen für die Anregungen und Gedanken.....!
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

einszweidreidabei

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 2. November 2011

Name: Claudia

Danksagungen: 89 / 66

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 23. November 2015, 13:30

Liebe Eva,

ich muss in den letzten Tagen immer wieder an Euch denken und auch wenn ich weiß, dass Du ziemlich "cool" bist, stelle ich mir die augenblickliche Situation, besonders mit Kindern, sehr schwer vor.

Liebe Grüße
Claudia

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Wohnort: NRW

Danksagungen: 77 / 207

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 23. November 2015, 13:59


Liebe Eva,

ich muss in den letzten Tagen immer wieder an Euch denken und auch wenn ich weiß, dass Du ziemlich "cool" bist, stelle ich mir die augenblickliche Situation, besonders mit Kindern, sehr schwer vor.


... geht mir auch so. Alles Gute für euch!
Liebe Grüße,
Ulrike
Ulrike mit
M.(m), P. (m), L. (w)
SSW 32+1, Juli 2009

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 23. November 2015, 21:28

Wir denken an Euch...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 24. November 2015, 07:24

Hallo,

lieb, daß ihr an mich beziehungsweise uns denkt!
Ich bin gerade auf Dienstreise in Madagaskar und hänge natürlich von morgens bis abends im Internet, um herauszufinden, was Sache ist. Meiner Meinung nach übertreiben die Belgier total und geben dazu noch den Terroristen wertvolle Hinweise.

1) Welcher Terrorist, der noch alle Tassen im Schrank hat, greift während des Ausnahmezustands an? Er wartet ab, bis sich alles beruhigt hat und schlägt dann in aller Seelenruhe zu.
2) Was nutzt es, Märkte und Schulen zu sperren? Damit zeigt man diesen Barbaren doch nur: Hier sind wir am verletzlichsten, wenn ihr hier angreift, trifft es uns am meisten.
3) 500 Millionen Eruopäer und 350 Millionen Amerikaner lassen sich von 10 000 wildgewordenen Irren einschüchtern und ins Bockshorn jagen. Die Wahnsinnigen vom IS müssen doch momentan von einem euphorischen Höhepunkt zum nächsten taumeln.
4) Die Belgier haben, bevor sie den Ausnahmezustand ausgerufen haben, schon Militär in der Schule von Amalia und Fritze aufgestellt - warum? Weil Abbaoud da von 1999 - 2000 in die Schule ging! Genausogut könnten sie auch den Sportverein, wo er vielleicht vor 10 Jahren trainiert hat oder den Gemüsehändler, wo er sein Obst von 2009 - 2011 kaufte beschützen. Sie spinnen. Sie sollten die Soldaten besser nutzen, um den Franzosen und den Amis zu helfen, den IS zu vernichten.
5) Die Belgier verhängen den Ausnahmezustand und sagen dann, sie könnten dem Volk nicht erklären, warum, damit wir nicht in Panik ausbrächen. Das ist so, wie wenn sie dich im Krankenhaus auf die Intensivstation legen, dir aber nicht erklären, warum, damit du dir keine Sorgen machst.

Der Rest der Familie sieht die Sache eher ruhig. Nach Paris zur Demo wegen des Klimagipfels fahren wir natürlich nicht, die ist annulliert. Ich hoffe mal, die in Brüssel geht durch, und wenn sie durchgeht, gehe ich mit denen aus der Familie und von meinen Freunden, die hinwollen, hin. Friedrich, Elisabeth und ein Freund von Fritze sind gestern mit dem bißchen, was vom ÖPNV übriggeblieben ist, in die Innenstadt gefahren, um Ausnahmezustandstourismus zu machen. Sie haben sich die Militärpräsenz in den Einkaufsstraßen angeschaut, fanden die Fahrzeuge beeindruckend und sind wieder nach Hause gefahren. Die Fahrt dauerte drei Stunden - zu Fuß wäre schneller gegangen.

Ansonsten finden die Kinder es total klasse, daß schon zwei Tage lang keine Schule ist.

Ich kehre am Freitag zurück und hoffe, daß bis dahin wieder Züge fahren.

Des weiteren hoffe ich, daß keine Pogromstimmung gegenüber den belgischen Arabern und muslimischen Flüchtlingen ausbricht; ich denke, mit ihren völlig übertriebenen Antiterrormaßnahmen sorgen die Behörden auch dafür, daß die Spannung innerhalb der Gesellschaft steigt, und das ist auf Dauer gefährlich.

Europa hat zwei Jahre lang zugeschaut, wie sich Syrien und der Irak selbst zerlegten, und jetzt bekommen wir die Quittung.

Alles Liebe,

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rike0709, Anna5, Allesmaldrei, Nane

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!