Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. August 2015, 23:15

Wassersprudelgerät ?

Mal wieder ein Haushaltsgerät, aber eine schlepp-technische Frage: wer nutzt ein Wassersprudelgerät und kann berichten? Welches? Zufrieden? Trinkt Ihr gesprudeltes Leitungswasser oder mit Zusätzen?
Spätestens nächsten Sommer könnte ich mir so ein Teil bei uns vorstellen.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

mela

Fortgeschrittener

Beiträge: 336

Registrierungsdatum: 6. Juni 2011

Name: Mela

Wohnort: Neckarsulm

Danksagungen: 37 / 4

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 28. August 2015, 06:08

Wir haben ein Sodastream Cool und dazu Flaschen, die man in die Spülmaschine stellen kann.
Hab vor kurzem irgendwo gelesen, dass es sich preislich nicht lohnt, da die Gaskartuschen plus das Leitungswasser in Summe nicht billiger sind als Sprudel von z.B. Aldi. Aber man muss halt keine Flaschen schleppen.
Wir trinken nur gesprudeltes Leitungswasser. Ich persönlich finde diese ganzen Sirups eklig künstlich.

geb. am 04.10.2011 bei 33+5 mit 1710 g, 2240 g, 1740 g
und die große Schwester Pia (06/2004)

Lea

Profi

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 28. August 2015, 08:16

Immer wenn diese Geräte im TV getestet werden, fällt auf das die Keimbelastung viel zu hoch ist. Daher rät man von den Geräten ab.
Als ich Kind war, hatten wir eines der ersten Geräte zu Hause. Ich erinnere mich noch daran das diese Gasflaschen ständig leer waren, das Geschäfte sie nicht vorrätig hatten und das diese ziemlich teuer waren. Gut, das ist 25 Jahre her.

Wir trinken alle Leitungswasser. Morgens ein Glas Multisaft, selten schleppe ich mal einen Träger Mineralwasser vom Aldi ins Haus. Unangemeldete Gäste, die was "kaltes" Trinken wollen, haben hier oft wenig Auswahl :rolleyes:
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

harume

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Registrierungsdatum: 4. Juni 2011

Danksagungen: 57 / 7

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 28. August 2015, 08:32

Wir hatten auch einige Jahre so ein Gerät, dann mussten die Flaschen ersetzt werden, ständig waren die Patronen leer, mit Flasche reinschrauben, sprudeln, rausdrehen, in der Zeit war ich auch im Keller und hatte "fertiges" Mineralwasser geholt. Irgendwann haben wir das Gerät nur noch selten genutzt und dann verkauft, wenn ich Großeinkauf mache, dann kaufe ich auch immer einige Gebinde Wasser, die Kinder müssen auch schleppen, aber Alles in Allem war das für mich eine Modeerscheinung und hat sich nicht wirklich gelohnt.
Kaputt war das Gerät dann auch mal,habe dann den Hersteller angeschrieben, der kannte das Problem wohl und hat uns dann anstandslos ein neues Gerät geschickt, das alte Modell gab es nicht mehr und die Patronen auch nicht mehr, Fazit: Es gibt Sprudelwasser vom Discounter oder Kraneberger und verdursten tut hier keiner.
Ist sicherlich auch Ansichtssache, aber für mich persönlich war das etwas für die Kategorie: "Dinge, die die Welt nicht braucht."

Angi

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 28. August 2015, 08:38

Unseres steht nun wieder im Keller, weil ich es nicht praktisch finde, wir haben aber aus Versehen eins mit nur Plastikflaschen gekauft. Wenn man sich schon sein Wasser selber sprudelt, will man ja keins aus der Plastikflasche mit den bekannten Belastungen. Und ich glaube, die kann man nicht mal in der Spülmaschine reinigen, das ist nicht zeitgemäß. Die Glasflaschen sehen von der Form her nicht so praktisch aus, die haben auch so einen engen Hals. So ein Produkt bräuchte mal einen Designer, er sich da mit ein bisschen Liebe dransetzt und ein paar Verbraucher testen lässt, weil ich denke, viele überlegen sich das, ob sie sowas anschaffen sollen. Mal bei den Schweden oder den Kaffeeröstern nachfragen, die kriegen ständig Produkte hin, die brauchbar sind, wäre meine Idee für die Industrie.

Die Wasserqualität ist ganz gut, nicht so sprudelig wie fertig abgefülltes Wasser, aber immerhin.

Die Kinder lieben es, das ist vielleicht der größte Vorteil, wenn sie noch klein sind und viele aber auch der Nachteil ... !
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

einszweidreidabei

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 2. November 2011

Name: Claudia

Danksagungen: 89 / 66

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 28. August 2015, 10:34

Hm, da sind wir wieder mal anders als die Mehrheit hier ;-)

Ich habe drei der einfachen Geräte von Sodastream mit Kunstoffflaschen im Gebrauch. Davon natürlich nur eins zuhause und in jedem meiner beiden Jugendeinrichtungen eines. Alle drei werden täglich genutzt. In den Treffs ist das Sprudelwasser für die Besucher nämlich gratis, während für die Limo gezahlt werden muss ;-)
Die Kinder unter dern Besuchern haben viel Spaß daran, dass Wasser zu sprudeln bis es "pupst".

Die Gaskartuschen reichen bei uns gut und da ich mehrere baugleiche Geräte im Einsatz habe, ist zu jedem Gerät und an jedem Ort immer eine Ersatzkartusche vorrätig. Das ist gar kein Problem und die passenden Kartuschen gibt es hier auch gut zu kaufen.
Auch zu Freizeiten nehme ich das Gerät mit und stelle dann entsprechend auf jeden Tisch die Flaschen, da wir ja reichlich davon haben. Wir nutzen immer Leitungswasser und nehmen keinen Sirup. Und trotzdem wird so mehr getrunken habe ich festgestellt. Auch auf Freizeiten hat jedes Kind seinen eigenen Becher und kann sich den ganzen Tag über bedienen, was ich sehr wichtig finde.
Zu der Hygiene hatte ich neulich noch die frage einer Kollegin und hatte dazu einen Artikel gefunden. Ich schaue mal, ob ich ihn finde und reiche ihn dann nach. Die Flaschen werden bei uns täglich gespült, allerdings nicht zu heiß und dann gut getrocknet. Das soll ausreichen und bisher hat sich niemand bei mir darüber beschwert.
Meine Kinder nehmen alle eine Trinkflasche (also nicht die Sodastreamflaschen) mit in die Schule. Einer nur mit Wassser und die anderen mit Apfelsaftschorle.

Die vielen Kästen mit Glasflaschen mag ich nicht mehr schleppen und die Einwegpfandflaschen finde ich auch nicht sehr umweltfreundlich. Die Körbe mit leeren Flaschen bringe ich ja schon regelmäßig mit den Cola- und Limoflaschen zum Discounter (weil ich unter den Jugendlichen leider noch keine Alternativen zu Coca-Cola durchsetzen konnte :( )

Hier zuhause trinken wir auch einfach Wasser aus dem Wasserhahn und die Kinder mischen es teilweise mit ein wenig Saft. Wie bei Lea ist hier die Getränkeauswahl nur größer, wenn sich Besuch ankündigt.

Ich bekomme übrigens kein Geld für diese "Werbung" und wie Angi finde ich auch, dass am Design der Glasflaschen zu arbeiten wäre. Aber das Einschrauben der Glasflaschen geht inzwischen wohl leichter als bei den Plastikflaschen.

Mein Fazit: Nicht ideal und sicher verbesserungsfähig, für uns aber im Moment die richtige Wahl.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 28. August 2015, 12:43

Mich nervt im Moment unsere Leergutsituation.
Besonders mit diesen Einweg-Flaschen.....wir haben immer soooo viel.....dass die Leute am Rückgabeautomaten hinter uns mit den Hufen scharren...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Anna5

Fortgeschrittener

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Name: Anna

Wohnort: CH

Danksagungen: 165 / 148

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 28. August 2015, 13:12

Bei uns gibt es nur Leitungswasser - ist das beste und gesündeste. Dieses ganze Zuckerzeugs kommt mir nicht ins Haus, das läuft bei mir unter Süssigkeiten und das müssen sich die Kinder selber kaufen...

Sprudelwasser haben zwar alle gerne, aber diese ewige Schlepperei nervt mich - und mir dazu noch ein Gerät anzuschaffen, dass dann eh nur wieder rumsteht, nein danke. Das mit der Keimbelastung habe ich auch gehört, noch ein Grund mehr, sowas nicht zu kaufen.

Wir trinken alle nur Wasser, und jetzt dann wieder frischen Most (Apfelsaft), das reicht.

LG
Anna
Drillinge (M/J/M) 11 / 01
Junge 02 / 05
Mädchen 09 / 06

einszweidreidabei

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 2. November 2011

Name: Claudia

Danksagungen: 89 / 66

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 29. August 2015, 00:09

Will nur eben den link nachreichen, den ich oben erwähnte:

http://www.rhein-erft-kreis.de/Internet/…lt-und-hygiene/

LG Caudia