Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Dezember 2014, 00:17

Sinnvolle Sache: Registrierung bei der DKMS

Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 1 466

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: Brandenburg, Nähe Berlin

Danksagungen: 160 / 91

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Dezember 2014, 10:38

Kann ich nur unterstützen!
Bin seit fast 20 Jahren registriert - bin deswegen noch nie kontaktiert worden, ist aber trotzdem irgendwie ein gutes Gefühl ;)

Frohe Weihnachten euch allen!!! :thumbsup:
Liebe Grüße :wink2:
Das ist meine Rasselbande:
(geb. 32+2 SSW)

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 13. Januar 2014

Name: Christina

Danksagungen: 9 / 5

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Dezember 2014, 10:57

bin deswegen noch nie kontaktiert worden, ist aber trotzdem irgendwie ein gutes Gefühl
Stimmt. Denn das heißt das es dem Genetischen Zwilling gut geht.
Werde mich auch nach meinen 18. Geburtstag regestrieren - auch wenn ich panische angst vor Nadeln / spritzen habe :panik:

harume

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Registrierungsdatum: 4. Juni 2011

Danksagungen: 57 / 7

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Dezember 2014, 20:45

Ich bın da auch schon seit mındestens 20 jahren regıstrıert, bin sogar kürzlich schonmal kontaktiert worden, kam aber dan wohl doch nicht als Spender in Frage, aber es hat mir ein gutes Gefühl gegeben eventuell helfen zu können.

Nane

Profi

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 20. November 2011

Name: Ingrid

Danksagungen: 416 / 37

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Dezember 2014, 23:52

Seit wann ich registriert bin wieß ich nicht mehr,
aber es war zu DM Zeiten,
einmal wurde ich kontaktiert - aber es passte nicht richtig,
ich hätte gerne geholfen.

Lea

Profi

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 08:19

Ich bin seit ca. 8 Jahren drin. Aufgrund eines erkrankten Drillings.
Vor zwei Monaten wurde ich angeschrieben, ich habe noch mal einige Zettel ausgefüllt und habe Blut nachgeschickt. Aber dann nichts wieder gehört. Hat wohl nicht gepasst.
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 21:40

ich hätte mich gern schon vor langer Zeit registriert... bin aber ausgeschlossen...

inzw. aufgrund von 2 Dingen...

das ist KEIN gutes Gefühl... würde so gern helfen können...

fühl mich dadurch irgendwie ... naja...

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 22:05

das ist KEIN gutes Gefühl... würde so gern helfen können...

Das kann ich mir bei Dir gut vorstellen.
Bist ein herzensguter Mensch!
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1007

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 22:10

ich hätte mich gern schon vor langer Zeit registriert... bin aber ausgeschlossen...

inzw. aufgrund von 2 Dingen...

das ist KEIN gutes Gefühl... würde so gern helfen können...

fühl mich dadurch irgendwie ... naja...
Ich bin auch ausgeschlossen, hatte extra nochmal nachgefragt, aber mich wollen sie nicht!
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 22:56

ist doch irgendwie ein komisches Gefühl, nicht helfen zu können, obwohl einem die Sache sehr am Herzen liegt...

nicht mal Blutspenden darf ich!!!

und das nur weil ich 1992/1993 ein knappes Jahr in London gelebt habe - Verdacht auf Rinderwahnsinn...

:doofy: erklärt doch einiges... hihi...

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 23:04

Deswegen?
Also, ich würde im Falle eines Falles Deine Knochenmarkspende nehmen!
Wie wahrscheinlich ist denn, dann noch Rinderwahnsinn zu bekommen? :lol:
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 09:43

nee Knochenmarkspende schließt sich aus wegen Rheuma...

und ganz ehrlich, verstehen tu ich das auch nicht!!! im Fall des Falles würde ich auch nen Rheuma-Knochenmarkspende annehmen...
also mit Rheuma kann man auch noch "gut" LEBEN!!!!

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 6. März 2013

Name: Simone

Wohnort: Brake (Unterweser)

Danksagungen: 4 / 14

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 13:57

Bei mir ist es der gleiche Grund @ Drillis-Hannover ... fand es damals und auch heute noch sehr traurig nicht helfen zu dürfen ... so empfinde ich es.
Liebe Grüße! Simone
Ben 1400 gr., Filip 1420 gr. und Luca 1550 gr., *07.06.2013 SSW 30+6

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 13. Januar 2014

Name: Christina

Danksagungen: 9 / 5

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 14:50

Ich finde es doof das so viele wegen KLEINIGKEITEN ausgeschlossen werden. Wenn jemand es wirklich dringend braucht und nur damit überleben kann ist es doch dem egal ob er das Knochenmark von einem / einer Rheuma Patient/in bekommt oder von einem Homosexuellen.
Ich wünschte mir das die Ausschlusskriterien verkleinert werden auf wirklich extreme fälle ( zB HIV oder so )

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1007

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 15:57

Ich finde es doof das so viele wegen KLEINIGKEITEN ausgeschlossen werden. Wenn jemand es wirklich dringend braucht und nur damit überleben kann ist es doch dem egal ob er das Knochenmark von einem / einer Rheuma Patient/in bekommt oder von einem Homosexuellen.
Ich wünschte mir das die Ausschlusskriterien verkleinert werden auf wirklich extreme fälle ( zB HIV oder so )

Mmmhh, Rheuma und auch Diabetes, einige Schilddrüsenerkrankungen, einige Darmerkrankungen, etc. sind Autoimmunerkrankungen, d.h. das eigene Immunsystem greift eigene Zellen an und zerstört diese.
Da ich kein medizinischer Fachmann bin, weiß ich nicht, ob das eine Rolle spielt bei den Ausschlußkriterien, ich könnte es mir aber vorstellen. Denn bei einem Patienten, der dann fremde Zellen eingesetzt bekommt, ist es umso fataler, wenn diese Zellen dann noch den Drang haben, sogar körpereigene Zellen zu zerstören, von den fremden mal ganz abgesehen. :hmm:
War für mich eine mögliche Erklärung für den Ausschluß, allerdings ohne das notwendige medizinische Hintergrundwissen meinerseits....
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Name: Karin

Danksagungen: 37 / 0

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 16:36

Was Kuschelmops sagt, hat Hand und Fuß, das sind Ausschlusskriterien, die logisch sind, aber ein Aufenthalt in London 1992 und Rinderwahn, das scheint mir doch sehr weit hergeholt, ich darf auch kein Blut spenden, weil ich mich immer mal wieder in Gegenden aufhalte, in der es theoretisch Malaria geben könnte (aber in den letzten 20 Jahren nie aufgetreten ist), und der Aufenthalt sollte mehr als ein halbes Jahr her sein, weil ich aber öfter dort bin, schaffe ich es nie, einen Abstand mehr als 6 Monate hinzubekommen.
DKMS stört das aber nicht, muss man nicht verstehen...

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 19:47

das mit England war tatsächlich so... ich hab sozusagen die Rote Karte bekommen und bin registriert als Nicht-Blutspender!

echt fatal! dann darf also kein Engländer Blut spenden... mhmm...

TineD

Fortgeschrittener

Beiträge: 311

Registrierungsdatum: 6. August 2012

Name: Tine

Wohnort: Kreis Hameln- Pyrmont

Danksagungen: 67 / 26

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 26. Dezember 2014, 13:52

Völlig richtig, jedenfalls für eine Spende in Deutschland scheidest du aus.
Meine Schwester hat in der Hochzeit von BSE in Schottland gelebt und darf deshalb in D weder Blut noch Knochenmark spenden. Als sich vor acht Jahren wegen Eileen viele haben registrieren lassen, hat sie angefragt, ob es Sinn macht, sich typisieren zu lassen, nachdem ihr Blut aus o.g. Gründen abgelehnt wird und sie bekam ein klares NEIN.
Da viele Leute Blutproben abgeben und die anschließende Typisierung mit € 50,- zu Buche schlägt, hat man immer noch die Möglichkeit, durch ein Geldspende die Typisierung anderer Blutproben zu finanzieren.
Liebe Grüße Tine

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Drillis-Hannover