Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hasenmutti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 14. September 2011

Name: Kerstin

Wohnort: Neuwied

Danksagungen: 15 / 6

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 1. März 2014, 14:17

Am Rande des Wahnsinns ...

Hallo zusammen,

also heute ist ein Tag...ich bin ganz kurz vorm Wahnsinn!!!
Irgendwie drehen alle 4 Kinder komplett am Rad.
Die Kleinen sind sich nur am zanken, sei es um das Bobbycar, um ein Feuerwehrauto, um eine Nukki, sogar darum, wer zuerst trinken darf.....!
Sie werfen ALLES durch die Gegend, ihr Spielzeug, die leeren Teller vom Frühstück, die Trinkbecher, alles vorzugsweise über die Absperrgitter in den Flur, in die Küche oder gerne auch dem ein oder anderen Bruder gegen den Kopf. Nur Geknatscht, nur Gebrüll, nur laut! Ich dreh hier noch durch. Den Großen hab ich heute morgen raus zum Spielen geschickt, dachte noch "ach, wie schön brav er sein kann, endlich hat er so ein Alter erreicht indem er auch mal alleine spielen kann!"
DENKSTE :panik:
Ich war eben im Hof und habe durch Zufall im Augenwinkel ein paar Stöcke an der Treppe liegen sehen.....komisch, wo sind die denn her, dachte ich. Bei genauerem hingucken fiel mir fast alles aus dem Gesicht.
Wir haben eine Pflanze, Blauregen falls das jemand kennt. Der Stamm hat ca nen Durchmesser von 30 cm und es gehen ganz ganz viele dicke "Lianen" an der gaaanzen Terrasse lang, im Sommer blüht es wunderschön, alles ist grün . Jeder kleinste Ausläufer wurde mit mühseliger Kleinarbeit und jeder Menge Geduld und Herzblut von meinem Mann in die richtige Richtung geführt . Er liebt diese Pflanze.
Und genau daraus, aus diesen "Busch" von Verästlungen hat unser Sohn die dicksten Äste mit einer Astschere (weiss der Geyer wie er da dran gekommen ist) durchtrennt und Stöckchen draus gemacht.....!
Wie ihr euch vieleicht vorstellen könnt: was unten durchtrennt wurde, kann oben nicht mehr wachsen. So ist es nun, dass die komplette Terrasse oben rum wieder frei ist....

DA FEHLEN MIR DIE WORTE und ich war erstmal sprachlos! Hab ihn auf sein Zimmer geschickt, zum aufräumen.

Und das alles an einem einzigen Tag, der ja noch nicht mal vorbei ist!
Ich steh gaaanz gaaaanz kurz vorm Wahnsinn!!!!

:panik: :panik: :panik: :panik:
Kerstin mit Chaostrupp
Leo(2007),Julius,Laurin,Tom(18.01.2012, 33+3)

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 25. Januar 2014

Name: Heidi

Wohnort: Neustadt Aisch

Danksagungen: 5 / 30

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. März 2014, 16:54

Hallo,
tröste Dich, bei uns geht es genauso ab,...
Heute früh hab ich wieder ein riesen Stück Tapete zum Gutenmorgengruß bekommen ca. 50 cm x 50 cm und der Lichtschalter war auch dabei,...
also hab ich gleich mal wieder geklebt ( im Nachthemd) und keiner wars,...
Gestern haben sie zum 7.x den Rollo gekillt in der Mittagspause, aber diesmal war es nicht die Aufhängung, diesmal haben sie solange rauf gezogen bis die Stoppwinkel abgebrochen sind und sich der komplette Rollo oben verfangen hat, ...
zusätzlich bekam ich wieder eine künstlerische Darbietung der besonderen Art, du mußt wissen meine drei sind sehr kreativ :( sie haben ca 30 Daumennagel große Tapetenstückchen von der Wand abgerissen, sie anschließend im Mund schön angefeuchtet und dann ein Fensterbild geklebt,...
Ich bin auch total Ratlos, gestern hab ich ihnen eins auf die Finger gegeben, es hilft alles nix,...

LG
Zwei Mädchen und ein Junge 07.06.2011, SSW 30+1 ( L 1320g, E 1240g + M 1034g )

  • »Hasenmutti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 14. September 2011

Name: Kerstin

Wohnort: Neuwied

Danksagungen: 15 / 6

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 1. März 2014, 17:07

Ach du je!
Na, auf solche aktionen warte ich noch. Ich glaub dann könnt ich zum Nervenarzt. Mir geht dieses rumgewerfe von sämtlichen Gegenständen so dermaßen auf den Nerv, das glaubt mir keiner. Dauernd kommt irgendwas anderes geflogen und man ist ewig in Lauerstellung, damit man nicht selbst noch was an den Kopf bekommt. Aber wie kann ich sie bestrafen??? Dauernd anschreien stumpft irgendwann ja auch mal ab und bringt gar nichts. Auf die Finger hab ich schonmal gemacht, bringt auch nichts. Wie kann man 2jährige "bestrafen"? Ich weiss es nicht. Die machen Sachen, da hat mein Großer im Traum nicht dran gedacht.

Ach ja, alles nur eine Phase, oder wie war das ... :-)
Kerstin mit Chaostrupp
Leo(2007),Julius,Laurin,Tom(18.01.2012, 33+3)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lilli2304

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 25. Januar 2014

Name: Heidi

Wohnort: Neustadt Aisch

Danksagungen: 5 / 30

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 1. März 2014, 17:31

Also wenn unsere sich gegenseitig mal wieder beisen, oder zu laut sind, dann muß derjenige ins Zimmer und nach ca 5 Minuten darf es wieder raus, das klappt ganz gut, nur sobald sie alle drei zusammen sind gibts Hölle und abtapezieren,...
Probiers doch auch mal mit der Zimmernummer, aber nicht absperren und nicht dunkel machen ( sonst bilden sich Ängste)
Ich kann dich echt gut verstehen, keine meiner Freundinnen kann das nachvollziehen, denn sie haben nur ein Kind und alleine kommen die nicht auf sowas,...
Der eine Drilling hat ne Idee, der andere baut sie aus und der dritte perfektioniert sie,... :( , eigentlich ganz schön clever, oder?
Tröste dich damit, das deine drei es im späteren Leben auf jeden Fall einfacher haben werden, je mehr Stress jetz umso weniger später, denn sie werden selbständiger als andere .
Meine sind im Juni 2011 geboren.
Nächste Woche wird unser Haus fertig und dann bekommt jeder sein eigenes Zimmer, ich hoffe das es dann bald besser klappt,...
Kopf hoch! Besser wirds nicht! ;)
LG
Zwei Mädchen und ein Junge 07.06.2011, SSW 30+1 ( L 1320g, E 1240g + M 1034g )

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 1. März 2014, 18:45

sie haben ca 30 Daumennagel große Tapetenstückchen von der Wand abgerissen, sie anschließend im Mund schön angefeuchtet und dann ein Fensterbild geklebt,...
Wo bist Du in der Zeit?
Bei uns könnte das nicht passieren.
Klar, Kleinigkeiten schon, aber DAFÜR benötigen sie etwas länger... das würde ich bemerken...die Sache mit dem Rollo auch...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lilli2304

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 1. März 2014, 18:46

Aber wie kann ich sie bestrafen???
Kommen sie schon von allein aus dem Gitterbett?
Wenn nein: zur Auszeit da reinsetzen.

Zum Werfen: geworfene Sachen einsammeln und für eine gewisse Zeit wegnehmen.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lilli2304

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 25. Januar 2014

Name: Heidi

Wohnort: Neustadt Aisch

Danksagungen: 5 / 30

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 1. März 2014, 19:48

Hallo, aus dem Gitterbett klettern sie schon seit sie 1,5 Jahre alt waren, sogar mit Schlafsäckchen!
Die Matratzen sind ganz unten und sie konnten kaum darüber schauen, da haben sie sich schon hochgezogen und irgentwie mit den Füßchen sich dazwischen geklemmt,...
die Kleine hats vorgemacht und die andern zwei habens nach einer Woche schon nachgemacht, :(
Auf deine Frage wo ich bin wenn sie die Tapete erledigen : Meistens in der Küche, schließlich kann ich mich während der Mittagsruhe nicht neben ihr Bett setzen, dann höre ich den Rollo, anschließend gehe ich ins Kinderzimmer und schimpfe und lege sie wieder ins Bett, dann noch zweimal das Gleiche und dann ist wenn ich Glück habe Ruhe,..
ohne Mittagspause geht es leider überhaupt nicht, haben wir schon probiert, sie sind einfach zu müde.
An dem Tag als sie das Fensterbild gebastelt haben, waren wir von 9 Uhr bis 11.30 Uhr an der Luft und ich hab sie ums ganze Dorf spazieren lassen, aber hat nix gebracht, sie waren zwar sehr müde, aber im Zimmer stacheln sie sich gegenseitig an.
Die Große macht übers Gitter ( mit Schlafsack ) einen Purzelbaum ins Nachbarbett, direkt auf ihren Bruder, oder Schwester und lässt keinen schlafen, das macht dann allen Spaß und schon sind sie wieder munter und basteln, obwohl sie doch müde sind, holt man sie dann raus, ist der ganze Nachmittag gelaufen,...
Wenn Jemand mir helfen kann, Bitte! Ich probiere fast alles und bin für jeden Rat Dankbar.
Ich habe schon mit Physiotherapeuten und Sozialpädagogen darüber gesprochen, leider können sie mir auch nicht helfen, der nächste Versuch wird nun das eigene Zimmer und da mach ich mir große Hoffnung,..
LG und Danke für Eure Hilfe
Zwei Mädchen und ein Junge 07.06.2011, SSW 30+1 ( L 1320g, E 1240g + M 1034g )

harume

Fortgeschrittener

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 4. Juni 2011

Danksagungen: 57 / 7

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 1. März 2014, 20:56

Für solche Erlebnisse braucht man nicht mal Drillinge, drei Einzelkinder mit kurzen Abständen haben den gleichen Effekt, den Beitrag könnte ich geschrieben haben, und es wird nicht besser, wenn die Kinder älter werden, einziger Vorteil: Ich kann sie in den Garten schicken und muss nicht mit rauskommen, bekomme dann zwar Klagen von den Nachbarn zu hören, dass die Kinder sich zu laut streiten und keifen, aber zumindest meine Ohren und Nerven werden geschont.
Fühl dich umarmt, es gibt auch Tage, da genießt man es, mehrere Kinder zu haben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lilli2304

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 1. März 2014, 21:13

@ Lilli

Das größte "Problem" das sich sehe:
Die Kinder sind diese "Disco" seit über einem Jahr gewohnt, kennen es als "Normalzustand".
DAS aus ihren Köpfen wieder "rauszubekommen", ist schwierig bis unmöglich.

Tipps per "Ferndiagnose" sind genauso schwierig...

Zu uns:
Das Rausklettern 1,5 Jahren hätte ich irgendwie unterbunden, wie auch immer, irgendetwas baulich verändert.
Wenn unsere Kids schlafen, ist Rollo runter. Es ist stockdunkel, sie sehen NICHTS. Also auch keine Löcher in der Tapete.
Wir haben im KiZi Babyphon, ich würde dann in der Küche hören, wenn einer Blödsinn macht.
Wenn sie morgens wach werden (oder nachts), dann rufen sie nach mir, wecken mich also. Wenn sich im KiZi zwei oder mehr unterhalten, werde ich aber auch von allein wach.
Bei uns sind also viele Dinge anders...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lilli2304

Beiträge: 1 262

Registrierungsdatum: 15. Juli 2011

Danksagungen: 114 / 177

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 1. März 2014, 21:57

@Lilli
Ich würde mir von den getrennten Zimmern sehr viel versprechen. Wir hatten nie die Möglichkeit und ich bin mir sicher, das hätte die Schlafsituation deutlich entspannt. Aber wir haben es irgendwie hinter uns gebracht und man vergisst das auch ein bisschen. Zum Glück! :P Bei uns war auch Durchschlafen sehr lange ein Problem weil sie sich gegenseitig gestört haben. Als Du von Eurem Einschlaftheater berichtet hast, musste ich mich doch wieder daran erinnern. :fie:
Selbst jetzt mit vier lassen wir sie am WoE ab und an Mittagschlaf machen. Im gemeinsamen Zimmer undenkbar. Eine geht in ihr eigenes Bett, eine zu uns und eine ins Gästezimmer. Zwei schlafen immer sofort ein und die Dritte hört CD. Diese Ruhe gönnen wir uns am WoE.

Gutes Durchhalten!! Auch wenn das nicht bei allen gleich ist, ich finde es ist alles so viel angenehmer geworden. Natürlich geht mir die Streiterei und vor allem das Gekreische extrem an die Nerven. Im Großen und Ganzen spielen sie aber auch sehr harmonisch.

Strafen für 2-Jährige weiß ich auch nicht so recht. Keine wirkliche Idee. Auch das habe ich irgendwie vergessen. ;(
Liebe Grüße
Diana

mit J. *97, J. *98 und Mädchen Trio: Charlotte, Clara und Victoria *06/09 :drilli:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lilli2304

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

TineD

Fortgeschrittener

Beiträge: 321

Registrierungsdatum: 6. August 2012

Name: Tine

Wohnort: Kreis Hameln- Pyrmont

Danksagungen: 75 / 29

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 2. März 2014, 20:02

Hallo!

Hast du vielleicht die Möglichkeit, die drei nur für den Mittagsschlaf zu trennen? Dass die Partymaus vielleicht im Reisebett in einem anderen Raum schläft? Mein Neffe hat bei seiner Oma immer den Mittagsschlaf im Reisebett im Badezimmer (Tageslichtbad!) verbracht, weil er sonst Party gemacht und Oma und Opa am Schlafen gehindert hat. War 'ne Phase und ist inzwischen längst vorbei.

Als meine beiden noch winzig waren, hat K., obwohl er hundemüde war, nicht in den Schlaf gefunden und M. am Einschlafen gehindert. Ich hab ihn dann mit seiner Kinderwagenwanne an einer Türfeder im Flur aufgehängt, im Vorbeigehen immer mal dran gezogen, damit er sanft wippte und ansonsten null Unterhaltung geboten. Das Baby hat ratzfatz geschlafen, wie ein Babay eben :thumbsup: .

Ich meine mich zu erinnern, dass eine Mutter aus dem Forum vor Eeeeewigkeiten einen Drilling zum Schlafen aus dem Kinderzimmer ausquartieren musste und so dann alle drei Kinder haben schlafen können.Du bist damit nicht allein!
Liebe Grüße Tine

Ähnliche Themen