Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 798

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Juli 2014, 23:35

Ohnmacht, Sprachlosigkeit...Die Menschheit ist....(keine Ahnung)....

Die letzte Stunde bevor ich meine Zwerge im Bett hatte, ging ich hier echt nur im Reservemodus...

...der Akku war leer.

Während des Haushalt-Wuppens hatte ich nun Nachrichten an. :-(

Ich drücke meine Kiddies jetzt nochmal gaaanz doll und denke, uns geht es supergut.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Nane

Profi

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 20. November 2011

Name: Ingrid

Danksagungen: 416 / 37

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 18. Juli 2014, 10:27



Ich drücke meine Kiddies jetzt nochmal gaaanz doll und denke, uns geht es supergut.


Jana, das deke ich jeden Tag.

Ich war die letzten 2-3 Monate in einem tiefen Zwiespalt,
das Land suchte Quartier für Flüchtlinge,
ich habe Zimmer zu vermieten,
eigentlich eine klare Sache, oder? oder doch nicht?

Nach einem Bericht über Lambedusa und einer erneuten Anfrage des Landes entschied ich ganz spontan,
jawoll, ich trenn einen Teil des Hauses ab und vermiete das ans Land.
Gedacht - getan.

Dann wieder große Unsicherheit,
unser Bürgermeister warnte mich vor der Welle der Empörung, seitens der Dorfbewohner, die über mich herein brechen werde.

Aber wenn ich etwas zugesagt habe halte ich mich daran.

Vertrag unterschrieben, alles vorbereitet und dann wurde der erste Transport (das wird wirklich so genannt) angekündigt,
12 Personen werden am 17.7. zu ihnen überstellt ( noch so ein grausliges Wort).

Seit gestern habe ich jetzt 12 große Jungs aus Eritrea im Alter von 17 - 24 Jahren im Haus,
nächste Woche kommen nochmal 14 dazu,
und freue mich auf ein gutes Miteinander.

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jenn1979, diana_stuttgart, Constantinopolitana, Drillis-Hannover, ClaraLuciaStella, rike0709, kuschelmops

Beiträge: 596

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Wohnort: NRW

Danksagungen: 78 / 208

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 18. Juli 2014, 11:48

@ Nane : Hut ab! Finde ich sowas von klasse! Viel Freude mit deinen Jungs!!! :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Ulrike mit
M.(m), P. (m), L. (w)
SSW 32+1, Juli 2009

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 798

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 18. Juli 2014, 12:11

TOP, Ingrid!

Du hast meinen gröööööößten Respekt !!!
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 7. September 2012

Name: Kata

Danksagungen: 3 / 21

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 18. Juli 2014, 14:29

Toll Ingrid man braucht mehr Menschen wie du! Ich gebe eomal die woche in meiner Freizeit Deutsch Unterricht für Flüchtlinge.Dir Reaktionen auf die Arbeit mit Flüchtlingen ist nicht immer positiv. Man braucht dazu manchmal starke Nerven. Aber es stellt eine Bereicherung für alle dar
Die Leute sind oft dankbar für jede Hilfe.
Lg Katharina

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Drillis-Hannover

Nane

Profi

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 20. November 2011

Name: Ingrid

Danksagungen: 416 / 37

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Juli 2014, 00:01

neues aus Büllerbü ... öhhm Dettingen

meine Jungs aus Eritrea sind einfach nur .......... Jungs mit viel Charm

und wickeln die Damen der Kirchengemeinde einfach um den Finger.

Der Sturm der Entrüstung die der Bürgermeister mir in Aussicht stellte ist das Gegenteil -
Hilfsbereitschaft ist angesagt,
Klamotten, Fahrräder, Sitzgelegenheiten für den Hof ........ alles da
und morgen werden alle 12, auch die 3 Moslems in der Evangelischen Kirche am Gottesdienst teilnehmen und vom Pfarrer willkommen geheisen.

Und ich habe noch keinen Plan wie ich die Jungs dazu bringe mich zum essen einzuladen,
wenn die kochen riecht es SOOOOO lecker.

Und ich habe einen Namen:
Mama Kümale
(und den trage ich mit Stolz)

LG
Ingrid

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 798

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Juli 2014, 00:53

Toll! Hut ab!

Die Welt müßte mehr Menschen haben wie Dich!

In welcher Sprache unterhaltet Ihr Euch? Englisch?
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Nane

Profi

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 20. November 2011

Name: Ingrid

Danksagungen: 416 / 37

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 20. Juli 2014, 09:27

Ja, die meisten sprechen englisch, wenn auch wenig,
aber mit Hand und Fuß klappt das sehr gut.
Die Betreuerin von der AWO kümmert sich sehr um die Jungs, begleitet sie zum einkaufen und zu den Ämtern und auch in die Kirche,
praktischer Weise wohnt sie nur 500 Meter weg und ist auch ausserhalb ihres Dienstes stark engagiert.

Ich für meinen Teil find nicht dass ich Großes leiste, ich bekomme Miete für das Haus.

LG
Ingrid

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 20. Juli 2014, 12:34

Hallo Ingrid,

Hut ab auch von mir! Find ich wirklich gut, daß du was Konkretes tust und manch ein Vorurteil widerlegen kannst!

Ich finde die Nachrichten diesen Sommer auch nur erschreckend - ob es jetzt ISIS im Irak, der nicht enden wollende Syrienkrieg, die im Mittelmeer untergehenden Flüchtlinge, die Bomben auf palästinensische Zivilisten, der Bürgerkrieg in der Ukraine...was auch immer ist, irgendwie scheint alles aus den Fugen geraten zu sein.

Hier in Burkina Faso bekommt man das alles nur am Rande mit; alles ist ganz friedlich. Hier leben 60 Prozent Moslems und 40 % Christen, und, man kann's als Europäer nicht fassen - die Christen machen jetzt im Ramadan andauernd Witze über die Moslems, und die Moslems sehen das ganz gelassen und lachen drüber oder machen einen Gegenwitz. Man hat aber dennoch den Eindruck, daß sie gegenseitig ihre Religion respektieren. So ähnlich muß es auch in Mali gewesen sein, bevor Al Qaida dort einfiel.
Vermutlich war es im Irak irgendwann zu früheren Zeiten auch mal so, und in Israel/ Palästina wahrscheinlich seit Staatsgründung noch nie.

Ich wünsche jedenfalls den Burkinabés, daß sie vom allgegenwärtigen religiösen Wahnsinn und sonstigen Verirrungen verschont bleiben.

Alles Liebe und Grüße an deine Eritreer,

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

Beiträge: 1 262

Registrierungsdatum: 15. Juli 2011

Danksagungen: 114 / 177

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 20. Juli 2014, 13:45

Ich bin ganz gerührt Mama "Kümale". ^^ Einfach nur toll so etwas zu lesen!
Liebe Grüße
Diana

mit J. *97, J. *98 und Mädchen Trio: Charlotte, Clara und Victoria *06/09 :drilli:

Ähnliche Themen