Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. August 2014, 21:44

Nur mal so...

Um auch den 3 Großen gerecht zu werden, haben wir die 3 Kleinen heute bei SchwiMu abgegeben und sind mit den 3 Großen in so ein Spaßbad gefahren.

Und da lag ich dann...in so einem Blubber-Becken zwischen all den Normalos...

Und da kam er dann wieder, der Gedanke: "SECHS Kinder"

Nö...

Das Trio wird schon 4, aber die Zahl will noch immer nicht in meinen Kopf. :lol:

Mein Silopo des Tages...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. August 2014, 21:53

schön jana... den kopf muss man einfach manchmal abschalten... smile...

und übrigens lagst du nicht zwischen den "normalos" sondern doch eher zwischen den "exoten"...
großfamilie.. ist doch für dich inzwischen das normalste auf der welt geworden, oder?!?!

ich seh immer die eltern mit ihrem einen behüteten kleinkind auf dem spielplatz... und denke nur "oh, wie komisch ist das denn?!?!"

tja, die sicht ändert sich mit der eigenen realität... oder so...

mein silopo des Tages...

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 24. August 2014, 22:11

ich seh immer die eltern mit ihrem einen behüteten kleinkind auf dem spielplatz... und denke nur "oh, wie komisch ist das denn?!?!"


Der Anblick von Familien mit EINEM Kind verwirrt mich weniger.

Eher die Probleme dieser, den Tagesablauf auf die Reihe zu bekommen. Das Gejammere, ich schaffe nichts, weil ich ein Kind habe...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 21. August 2014

Name: Susanne Prante

Danksagungen: 5 / 8

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 25. August 2014, 08:05

Habt ihr das eigentlich auch erlebt das statt:"Oh wie schön, Drillinge, dreifaches Glück!" ein "Herzliches Beileid" hinterher gerufen wird?? Das finde ich so etwas von daneben!

Auch ich, als Familienpatin bekomme das oft zu hören wenn ich von meiner "Arbeit" schwärme!

Kinder machen Arbeit, egal wieviel man hat.......aber sie geben einem auch sehr viel zurück!

Ninsuna

unregistriert

5

Montag, 25. August 2014, 08:26

Lach ich höre das jetzt schon in der Schwangerschaft, wenn ich sage, dass ich Drillinge erwarte. "Dreifaches Glück. Herzlichen Glückwunsch!" Und gleichzeitig im selben Atemzuge "Mein Beileid. Viel Kraft, Energienund Nerven. Das wirst du gebrauchen!" Und das von Einlingsmüttern oder welchen, die keine Kinder haben. Und immer diese Kommentare wie "Na jetzt wirst du kein Leben mehr haben! Nie wieder weggehen mit deinem Mann, keinen Urlaub, keine Hobbys!" Und und und.
Es kommt wie es kommt und wir haben uns ja für Familie und Nachwuchs entschieden. Wird sind auch keine Teenager oder Anfang 20er mehr. Wir gehen auch so nicht wirklich weg.
Es ist alles eine Frage der Einstellung und der Organisation, denke'ich, auch wenn man es nie weiss und vorbereitet sein kann.
Wir freuen uns auf die 3 und die Herausforderungen damit :))
Und in meiner Nachbarschaft haben die Familien durchschnittlich 3 Kinder. Wir werden gar nicht auffallen und werden super integriert und das jetzt schon :)))
:thumbsup:

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 25. August 2014, 09:57

Habt ihr das eigentlich auch erlebt das statt:"Oh wie schön, Drillinge, dreifaches Glück!" ein "Herzliches Beileid" hinterher gerufen wird??


Ja, sehr oft.

Ich kam nach wochenlangem KKH-Aufenthalt mit 3 GESUNDEN Kindern nach Hause.....und DANN DAS !!!

Ich gebe zu, ich konnte die ersten Monate damit GAR NICHT umgehen.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 25. August 2014, 10:01

Hallo,

bei Einlingseltern denke ich immer, "die Armen!".
Sowohl für die Eltern als auch für das Kind. Ich möchte nicht all meine Hoffnungen auf ein einziges Kind setzen, und wenn, was Gott verhüte, dem Kind was passiert, wäre das Leben für mich auch zu Ende. Mag egoistisch sein, empfinde ich aber so. Und für das Kind stelle ich mir ein Einzelkinddasein extrem langweilig vor. Andererseits ist es natürlich demographisch das Beste, was man tun kann - man vermindert die Überbevölkerung, stirbt aber nicht aus. Insofern habe ich doch sehr viel Respekt vor Einlingseltern...wir waren zu egoistisch dafür.

Andererseits kann ich das voll und ganz nachvollziehen, daß Einlingeltern viel mehr Stress haben. KEINE Ironie. Uns ging's mit Yusuf genauso, bis die Kleinen da waren. Immer brauchte er unser Interesse, wir waren seine einzigen Gesprächs- und Spielpartner, und das fand ich, besonders, als er klein war,extrem anstrengend. Weder Selim noch ich haben ein Talent zum Spielen - was war es da für eine Erleichterung, daß die Kleinen zuallererst miteinander spielten und sich füreinander interessierten und danach erst unsere Zuwendung brauchten. Die rein mechanischen Sachen wie Wickeln, Füttern, Essenkochen und so fand ich immer einfach handzuhaben, aber mir fehlt völlig die Fähigkeit, mich den ganzen Tag auf Kleinkindunterhaltung konzentrieren zu können; das schlaucht, laugt aus und ist mir schlichtweg unmöglich. Wenn ich dagegen meinen Bruder sehe, wie er sich stundenlang mit seinen kleinen Jungen beschäftigt und auch noch Spaß dran hat, könnte ich neidisch werden...ich kann vorlesen, singen, spazierengehen, raufen, balgen, basteln, aber stundenlang mit kleinen Autochen Rampen hoch- und runterfahren oder Rollenspiele à la "und ich bin jetzt die Mama, und du bist das Kind, und du warst bös...", neeeeiiinnnnn!!!!!

Alles Liebe,

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

cuxdrillis

Meister

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 25. August 2014, 21:15

Ja mein Beileid habe ich ein paar mal an denn Kopf geworfen bekommen.
Das erste mal waren wir gerade ein paar Tage zu Hause. Als der von der Versicherung kam ( sie hatten bei uns eingebrochen als ich im Krankenhaus war und mein Mann gerade bei uns war..... Es war sein Geburtstag). Ich hatte gerade ein Kind auf dem Arm, wir waren am füttern. Ich mache die Tür auf, er kommt rein, gibt mir die Hand und sagt mein beileid....... Ich war so geschockt, schade das er schon drin war sonst hätte ich ihn die Tür vor der Nase zu gemacht.
Ich verstehe einfach nicht wie jemand so was sagen kann????
Ich habe einige Kinder auf der frühchenstation sterben sehen, auch von meiner bettnachtbarin ist ein drillingsmädchen gestorben und wir waren kurz vor Entlassung noch auf der Beerdigung!

Danach habe ich es von fremden auch immer mal wieder gehört und nur kurz und knapp geantwortet, meine Kinder leben ich brauche kein Beileid, dann kam meistens so war das nicht gemeint, dann überlegen sie sich einfach mal was sie sagen bevor sie denn Mund auf machen.
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 21. August 2014

Name: Susanne Prante

Danksagungen: 5 / 8

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 26. August 2014, 08:00

Kennt ihr den??

Eines Tages .....werde ich Mamis mit einem Kind auf der Straße und beim einkaufen ansprechen..."Ist das ein Einling?Wie ist das denn passiert?Liegen Einlinge bei ihnen in der Familie? Ich bin selber ein Einling. Ich kenne auch jemanden der einen Einling hat.Ein Einling macht aber doch doppelt soviel Arbeit wie kein Kind, oder???Jetzt passen sie aber gut auf,damit es nicht nochmal einen Einling gibt. Ist das Eineiig? Oh Gott, sie Arme! Da müssen sie ja immer ein Kind auf einmal versorgen! Zum Glück ist mir das nicht passiert :D


Hat mir die Drillimama mal geschickt!!!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

artep145, Lea

Lea

Profi

Beiträge: 932

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 26. August 2014, 08:21

Also ich bin da ja anders. Und ich konnte das Beileid auch gebrauchen. Noch mehr brauchen können hätte ich dann deren HILFE! Aber jammern konnten sie alle, nur anpacken konnte keiner!
Die schönrederei von Leuten ohne Plan, fand ich viel schrecklicher!

"Oh wie schöööön, und süüüüß, Drillinge....immer einer da zum spiiiieeelen" ?(
"Oh toooollll, drei Kinder in einem Abwasch" ?(
"Niiiieeeeedlich....die drei....wie schöööönnn, und alle gesund, solch ein Wuuuunder" ?(
"Das muss das schönste Geschenk auf Erden sein" ?(

Auch gern und oft gehört hatte ich:

"Ach, deine Mutter wohnt ja nebenan, da hast du viel Hilfe. Ich musste meine Kinder allein groß machen" ?(

Nee, da war mir ein "Oh mein Gott, Drillinge? Wie schafft man das? Hätte ich nicht haben wollen!" viel lieber!
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Drillis-Hannover, kuschelmops, einszweidreidabei

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 943

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 527 / 1018

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 26. August 2014, 11:07

Also ich bin da ja anders. Und ich konnte das Beileid auch gebrauchen. Noch mehr brauchen können hätte ich dann deren HILFE! Aber jammern konnten sie alle, nur anpacken konnte keiner!
Die schönrederei von Leuten ohne Plan, fand ich viel schrecklicher!

"Oh wie schöööön, und süüüüß, Drillinge....immer einer da zum spiiiieeelen" ?(
"Oh toooollll, drei Kinder in einem Abwasch" ?(
"Niiiieeeeedlich....die drei....wie schöööönnn, und alle gesund, solch ein Wuuuunder" ?(
"Das muss das schönste Geschenk auf Erden sein" ?(

Auch gern und oft gehört hatte ich:

"Ach, deine Mutter wohnt ja nebenan, da hast du viel Hilfe. Ich musste meine Kinder allein groß machen" ?(

Nee, da war mir ein "Oh mein Gott, Drillinge? Wie schafft man das? Hätte ich nicht haben wollen!" viel lieber!

:thumbup:
Danke, Du sprichst mir aus der Seele!
Ich habe dazu auch schon mal was geschrieben.
Ein Kommentar von mir, als eine Dame auf dem Flohmarkt mit so einem dummen Gerede bei mir so ganz schief landete!

Freundschaftsanfrage

Aber irgendwie sitzt man da schon im Zwiespalt!
Beileid (ohne Hilfe) ist nicht richtig und die großen Begeisterungsstürme der Umwelt während man selber auf dem Zahnfleisch geht, kann man auch nicht wirklich teilen... :fie: !
Da ist es auch für die Umwelt nicht immer einfach, richtig zu reagieren, außer sich gleich die Hemdsärmel hoch zu schieben und eben einfach mal mit an zu fassen statt irgend welche unnötigen Kommentare in den Raum zu stellen, die keinen weiter bringen!
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kuschelmops« (26. August 2014, 11:16)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Drillis-Hannover

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 26. August 2014, 11:19

Aber irgendwie sitzt man da schon im Zwiespalt!
Beileid (ohne Hilfe) ist nicht richtig und die großen Begeisterungsstürme der Umwelt während man selber auf dem Zahnfleisch geht, kann man auch nicht wirklich teilen... !
Da ist es auch für die Umwelt nicht immer einfach, richtig zu reagieren, außer sich gleich die Hemdsärmel hoch zu schieben und eben einfach mal mit an zu fassen statt irgend welche unnötigen Kommentare in den Raum zu stellen, die keinen weiter bringen!


So sehe ich das auch.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 21. August 2014

Name: Susanne Prante

Danksagungen: 5 / 8

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 26. August 2014, 11:37

Finde ich jetzt gut, auch anders herum zu lesen!

Ich selber habe ein Helferleinsyndrom und bei mir kämen keine Sprüche, ich würde mit anpacken.

Und es stimmt, wenn man nicht selber 3 Babys gleichzeitig Tag und Nacht hat, dann sollte man Sprüche wie manche lassen.

Man will was sagen und sagt vermutlich immer das Falsche, egal wie oder was.................weil jeder geht da anders mit um ;)

Beiträge: 1 488

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: Brandenburg, Nähe Berlin

Danksagungen: 168 / 94

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 26. August 2014, 16:54

Man will was sagen und sagt vermutlich immer das Falsche, egal wie oder was................

Das stimmt.
Deswegen habe ich mir bei Sprüchen - egal in welche Richtung sie gehen - ein großes Maß an Nachsicht angewöhnt :D
Da ich an das Gute im Menschen glaube ;) , gehe ich erst mal davon aus, dass die meisten es nicht böse meinen.
Manche vielleicht schon, aber die meisten wohl nicht.
Liebe Grüße :wink2:
Das ist meine Rasselbande:
(geb. 32+2 SSW)

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 11. August 2014

Danksagungen: 16 / 6

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 26. August 2014, 17:31

Der verrückteste Kommentar, den ich mal gehört habe war:

"Oh wie toll, Drillinge! War das geplant?"

Ich: "Kinder kann man so nicht planen."

"Doch mit -wie heißt das noch- hmmm..."
Da habe ich das Weite gesucht. Und lachen musste ich. Dass einer meint, man könne drei Kinder einfach so bestellen, ist schon interessant. Aber welcher Irre würde gerne gezielt Drillinge haben wollen? :panik:
Zwei Mädchen und ein Junge 2012 (SSW 27+1, 914 g, 923 g, 945 g)

Lea

Profi

Beiträge: 932

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 26. August 2014, 17:36

Ob sie geplant waren, hörte ich auch öfter. Ich beantworte das eindeutig mit JA! Kann es schöneres geben als Drillinge? Die Leute gucken dann doch etwas verwirrt.
Dumme Fragen - dumme Antworten.

Meine Schwiegermutter fand es übrigens auch gar nicht so lustig. "Mussten es denn gleich Drillinge sein?" (Ihr armer armer Sohn...)
Aber da war/bin ich eh die böse. Daran gewöhnt man sich :D
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 943

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 527 / 1018

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 26. August 2014, 20:56

Dazu paßt der Titel eines Zeitungsberichtes den ich hier mal verlinkt habe:

"Drillinge willst du nicht, Drillinge bekommst du!" :thumbsup:



Bei Interesse ist hier nochmal der Link zu dem Bericht:

http://www.swp.de/ulm/zusammenleben/Dril…1201523,2701811
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 26. August 2014, 20:59

Der Titel gefällt mir !!! :thumbsup:
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 26. August 2014, 21:15

in der schwangerschaft konnte ich den Spruch "Herzlichen Glückwunsch! Ach wie toll, gleich Drei auf einmal! Das ist doch toll!"

solche euphorischen Glückwünsche konnte ich damals gar nicht gut ab!!!! wenn ich deren Begeisterung nicht teilen konnte oder
wollte, waren die dann auch noch echt bestürzt und vorwurfsvoll...

ich hätte damals - sorry an alle anders denkenden - nur "kot.." können... ich hatte solche großen Probleme, mich damit zu
versöhnen... für mich war es keine schöne Vorstellung...

aaaaaber Leute, auch ich habe heute eine andere Meinung!!! Es ist immernoch kein Zuckerschlecken... und freiwillig würde
ich nicht noch einmal Drillinge haben wollen - AAAAABER!!!! ich möchte auf keinen von meinen DREIEN je verzichten wollen...
und bin so dankbar, dass sie gesund auf die Welt gekommen sind... so dankbar!!!!

trotzdem, in der Schwangerschaft mochte ich eher diese Sprüche " Oh Scheiße! Du Ärmste!" das sprach mir aus der Seele und
ich konnte zumindest zustimmen... oder meinem Unmut Luft machen...

jedem "Herzlichen Glückwunsch! Wie toll!" hätte ich glattwegs ins Gesicht schlagen können... brachte mein Adrenalin-Spiegel
jedesmal in Wallungen... riss mich dann zusammen und lächelte brav und sagte "ja schön! hoffentlich sind sie gesund!"

irgendwie passt man sich doch seiner Umwelt an...

heute kann ich mit beiden Arten von Sprüchen genauso gut wie schlecht umgehen...
im Grunde nerven sie nur...
ich zwinge mich dann meist zu einem gequälten Lächeln und nicke nur noch...

aber so erstickt man jede weitere Frage oder Kommentar im Keim... und leider habe ich keine Lust mehr, jedem die
Höhen und Tiefen des Drillingsalltags auf die Nase zu binden...

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!