Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 20:09

LÄUSE grrrr

Unser 5-Jähriger hat Läuse aus der Kita mitgebracht (steht dort an der Tür).
Iiiiii, hatten wir noch nieeeee.

Und?
Er schläft in MEINEM Bett. :panik:

Jetzt sind wir hier alle am kontrollieren und Betten frisch beziehen...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Angi

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 20. Dezember 2013, 20:08

Oh nein, und das so kurz vor Weihnachten, wo eh so viel zu tun ist ! Und das am vorletzten Tag in der Kita vor den Ferien, oder ?!

Das vielleicht zum Trost: bei mir schlafen derzeit alle in meinem Bett, also, mal eine Nacht richtig ausschlafen wäre auch mal ein Luxus ! Die Tage habe ich mir eine kleine Auszeit genommen und bin zu Ikea gefahren, ein Glück ist einer in unserer Nähe. Da habe ich gemütlich auf einem Sessel in der Cafeteria gesessen, in aller Ruhe was gegessen und getrunken, und dann einfach in dieser himmlischen Ruhe dagesessen. Ich war so groggy, dass ich vorher noch nicht mal den Versuch gemacht habe, eine Freundin mitzunehmen. Ach, war das schön ! Also, wenn mal jemand beim Möbelschweden vorbeikommt und sieht dort eine Frau sitzen mit einem Apfelstrudel und viieeeel Vanillesauce, die irgendwie müde, aber glücklich aussieht, winkt mir mal zu !
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 20. Dezember 2013, 20:24

Wir sind derzeit auch total kaputt...
Besonders mein Mann. Er ist tagsüber geistig manchmal gar nicht richtig bei der Sache, auf Stand-by.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Angi

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 20. Dezember 2013, 20:37

Es wird Zeit für etwas Ruhe, ja. Ich hoffe, es klappt. Wenn nicht, dann mache ich noch eine kleine Flucht zu Ikea, wenn mein Schwager als weitere Betreuungsperson da ist !

Tja, für die Männer ist's auch nicht leicht. Wie mein Schulkamerad mit den vielen Kindern sagte: Tags die Arbeit und abends nochmal das Gleiche zu Hause.
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 20. Dezember 2013, 20:55

Ja, die Doppelbelastung ist krass.

Und: letzte Wo. war er zur Beerdigung in Bosnien, die 3 fehlenden Arbeitstage muß er jetzt auch irgendwie reinarbeiten, weil die Arbeit liegen geblieben ist.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Angi

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 20. Dezember 2013, 23:50

Ja, mein herzliches Beileid auch noch für euch. Und das ist ja eh so traurig, aber so kurz vor Weihnachten besonders ...
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Januar 2014, 15:20

2 Tage vor Weihnachten brachte unser 5-Jähriger Läuse mit aus der Kita (von uns zum Glück frühzeitig "entdeckt"), das war ne Aktion hier zuhause.....

Und nun mag man es nicht glauben: Montag, nach 2 Wochen Weihnachtsferien (in denen man das Thema hätte in den Griff bekommen können), war wieder ein Läuse-Kind in der Kita.

Gestern hab ich mal nachgefragt: es ist seit Monaten immer DAS selbe Kind, das mit einem Lausfrei-Attest vom Kinderarzt aber MIT Läusen auf dem Kopf in der Kita abgegeben wird.

Die Eltern sind eines Klientels, welches es nicht schafft, ihrem Kind 1-3 x in gewissem Tagesabstand mit einem speziellen Shampoo die Haare zu waschen. Das Thema geht seit Monaten (es wurden in der Zeit mehrfach andere Kinder angesteckt), so daß die Kita nun Gesundheitsamt/Ordnungsamt o.ä. bei der Familie vorbeischicken möchte.

Grrrrr..........
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. Januar 2014, 15:53

Liebe Jana,

ja, mit den Läusen ist es schon krass. Hier in Belgien sind die meisten Läuse ohnehin immun gegen all diese permethrin- und pyrethrinhaltigen Mittel. Bei uns sind die Läuse auch immer wiedergekommen, und in Elisabeths Schule war auch ein Mädchen, das sie immer wieder anschleppte. Alle Tage oder alle drei Tage die Haare mit Läusemittel zu waschen bringt gar nichts; auf den Mitteln steht ohnehin, man solle nach 10 Tagen nochmal anwenden, um den Nissen, die beim ersten Mal nicht umgekommen sind, den Garaus zu machen. Aber wie gesagt, bei uns haben Infectopedicul, Radikal und wie sie alle heißen, nicht geholfen. Was wirklich was bringt, war bei uns der Läusekamm. Jeden Tag einmal gründlich durchkämmen, gefangene Läuse und Nissen ausspülen, und das solange, bis man keine mehr fängt.

Da Gesamtbelgien von Läusen verseucht ist, kämmen unsere Kinder die Läuse immer noch regelmäßig, in den Schulen sind regelmäßige Läusekontrollen, aber je größer sie werden, desto weniger wird's.

Alles Liebe,

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

Anna5

Fortgeschrittener

Beiträge: 478

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Name: Anna

Wohnort: CH

Danksagungen: 171 / 154

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Januar 2014, 16:07

Ich hasse Laeuse mit einer Insbrunst, das kann man sich gar nicht vorstellen :dash:
Ich weiss nicht, wie oft wir Laeuse hatten, in den Schulen in Australien haben wir genau die gleiche Problematik wie sie Eva beschrieben hat. Die gaengigen Mittel nuetzen nichts mehr und die Standardbehandlung ist Weichspueler und Laeusekamm. Die Haare werden mit wirklich viel Weichspueler eingeschmiert / einmassiert (und dann ca 5 Minuten einwirken lassen, diese Mistviehcher ersticken in dieser Zeit) und dann mit dem Laeusekamm durchkaemmen (bei den langen Haaren meiner Maedchen eine wahre Freude X( ), ausspuelen. Am naechsten Tag wiedeholen und dann am ca 7. Tag (oder nach Bedarf frueher) dasselbe Spiel.
Interessanterweise funktioniert das so wirklich ganz hervorragend. Und ist mir um einiges sympathischer als diese ganze giftige Zeugs.
Was in AU auch hoch im Kurs steht um diese Viecher abzuwehren, die Haare, bevor die Kinder in die Schule gehen, mit tea tree oil einspruehen - angeblich hassen die Laeuse diesen Geruch.

Ich fuehle mit dir!

Anna
Drillinge (M/J/M) 11 / 01
Junge 02 / 05
Mädchen 09 / 06

Nane

Profi

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 20. November 2011

Name: Ingrid

Danksagungen: 416 / 37

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Januar 2014, 20:03

Bei meinem Söhnen hat mir damals ein Tierarzt einen super Tip gegeben und auch das Mittel besorgt.

Shampoo gegen Läuse bei Katzen, das Zeug kann die Haarfarbe leicht ausbleichen - aber eine Anwendung genügte.

LG
Ingrid

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. Januar 2014, 20:43

Ist wirklich interessant, meine Große ist 9,5 Jahre und wir hatten bisher diese Problematik nicht.

In der jetzigen Kita muß es wirklich immer dieselbe Familie sein, die dies zuhause nicht in den Griff bekommt. Da ich seit neuestem Elternsprecherin bin, haben mich heute nachmittag noch 3 Eltern angesprochen/angerufen.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 943

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 527 / 1018

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 6. Dezember 2014, 21:59

Hallo,

gestern abend rief mich die Mama von unserem Fahrgemeinschaftskind an.
Die ganze Familie hat Läuse und unseren kleinen Mitfahrer hat besonders viele Untermieter und ist total verlaust. :panik:
Seit dieser Info juckt mein Kopf und ich muß mich dauernd kratzen.... 8o !
Wir fahren immer abwechselnd, mal fährt sie, mal ich und die Kinder sitzen im Auto auch immer zusammen. Eine email ging gestern noch zu allen Kindergartenfamilien rum und auch an die Erzieher. Eine der Erzieherinnen hat´s auch schon erwischt.

Jetzt meine Frage an alle Läuseerfahrenen hier:

Woran genau kann ich einen Befall erkennen?
Ich habe gestern und auch heute alle Kinder schon mit einem feinen Nissenkamm durchgekämmt und relativ gründlich mit Lupenbrille untersucht und bisher nichts ungewöhnliches ausser den üblichen Hautschüppchen feststellen können.
Im Nackenbereich und hinter den Ohren habe ich besonders gründlich geschaut, aber bisher nix gefunden. Habe mich auch vorsorglich schon mit einem Mittelchen aus der Apotheke eingedeckt, was ich aber erst zum Einsatz bringen möchte, wenn ich auch tatsächlich weiß, dass ein Befall da ist!
Wie genau sieht das aus und wie lange kann es dauern bis man da überhaupt was finden kann? Muß ich jetzt noch wochenlang regelmäßig die Köpfe der Kinder untersuchen oder sieht man das deutlich, wenn da was rumkrabbelt? Oder krabbelt da gar nichts und es kann trotzdem ein Befall vorliegen...? ?(
Ich bin da so völlig ahnungslos auf was ich da genau achten muß!

Bitte mal um Läuseinfo pünktlich zum passenden Termin der Niko-Laus! :rolleyes:
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Beiträge: 3 029

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Name: Bianca

Danksagungen: 208 / 119

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 6. Dezember 2014, 22:41

Meine Monster sind *01.02.05, *14.06.06 und dreimal *27.10.08. Jetzt komplett mit Zwuck *14.01.2012


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 7. Dezember 2014, 02:26

Corinna, ich würde die Tage trotzdem weiter kontrollieren.

Kann ja sein, dass jetzt kein Lausbefall vorliegt, aber nur eine Laus mal über einen der Köpfe drübergelaufen ist. Wenn die nur ein einziges Ei gelegt hat, das Du jetzt übersiehst...dann hast Du das Dilemma. Außerdem kann man IMMER davon ausgehen, dass evtl. noch ein anderes Kind in der Gruppe Läuse hat, dessen Eltern NICHT genau schauen => dann kommen Deine Kids die Woche mit frischen, lebenden Tieren nach Hause. Es wäre sogar angebracht, sie einmal durchzukämmen, bevor sie nach der Kita ins Auto steigen...mal krass ausgedrückt.

Zusätzlich würde ich die Autositze absaugen.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

Lea

Profi

Beiträge: 932

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 7. Dezember 2014, 07:44

Erstmal: Ruhe bewahren! ;)
Läuse sind nicht toll, aber auch nicht gefährlich.
Wenn noch nichts zu sehen ist, einfach weiterhin alle 2 Tage mal mit dem Nissenkamm durchsuchen.
Läuse können nur überleben, wenn sie alle paar Stunden Blut tanken können. Dieses können sie ohne ihren "Herren" nicht, ergo, überleben sie in Mützen, auf Kopfkissen und auf Autositzen eh nicht.
Sie können nicht springen und nicht fliegen.
Sollte man tatsächlich stark befallen sein, kann man Stofftiere/Puppen in einen Sack stecken und zwei Wochen an die seite stellen. Jacken, Mützen und Bettwäsche waschen und die Bürste ins Gefrierfach.
Wir hatten ein Pflegekind, da wunderte ich mich beim Zopf machen, warum so viele Eintagsfliegen auf den Haaren sitzen :crazy:
Dieser Kopf saß VOLL. Bestimmt 200 Stück. Und groß, nicht zu übersehen!
Die Läuse ansich sind schnell hinüber, aber mit den Nissen hat man etwas zu kämpfen.
Mein Mann ließ 50 Euro in der Apotheke :golly: , geholfen hat das aber nicht besonders. Richtig gut war das Mittel "Infecto Pedicul".
Meine Tochter hatte genau eine große Laus, mein Sohn hatte ca. 10, der war auch schon ordentlich am kratzen.

Ich habe mehr Angst vor Spinnen... :D
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

Ähnliche Themen