Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

Angi

Fortgeschrittener

  • »Angi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Mai 2017, 00:23

Kunststoff Musik

Ich muss mal ein bisschen Werbung machen. Kürzlich war ich eigentlich nur auf der Suche nach Noten und einem Laden, wo man da mal stöbern kann. Die Kinder fangen gerade mit Blockflöten an, da habe ich auch mal wieder Lust, was zu Spielen, was aber auch Spass macht, viel Zeit, um lange was einzuüben habe ich ja gar nicht.
Zum einen haben alle Kinder und ich auch eine Kunststoff-Flöte bekommen, bezahltbar, spülmaschinenfest, und man muss nicht weinen, wenn sie achtlos am Boden liegen. Wir haben die von Yamaha genommen, für jeden in einer anderen Farbe, sehr praktisch. Und zu meinem Erstaunen klingen die echt gut, die sind ja absolut brauchbar. Die Holzflöten lasse ich also weiter versteckt, bis es hier wieder für sie sicher genug wird.
Der Laden in der nahen Großstadt hatte dann nochwas ganz schönes, Kunststoffinstrumente von Nuvo, das war meine eigentliche Entdeckung. Da gibt es vier Modelle, kann man sich auch bei Youtube ansehen und hören. Ich habe eine Dood gekauft, nicht teuer, und das ist eine Art Übergang von der C-Flöte zur Klarinette. Also mit einem schwierigeren Mundstück, aber leichter Griffweise. Da kann die Familie mal ausprobieren, ob das ein Instrument ist, das einem Spass machen könnte. Und ich möchte davon auch noch ein Saxophon (so eine Vorstufe auch) kaufen, auch das bezahlbar und robust. Also auch hier, kein Beinbruch, wenn da drei Fünfjährige drauf rumtröten, echt gut, um es einfach mal ausprobieren zu lassen.
Naja, und wenn man dann statt "Menuett" "Biene Maja" spielt, macht das einem selbst und den Kindern echt Spass.
Ich habe das gerade erst bemerkt, dass es wirklich viele Instrumente inzwischen aus Kunststoff gibt, und ich finde es richtig klasse.
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 771

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1107 / 412

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 26. Mai 2017, 21:07

Die Großen haben Holzflöten, beim Trio sind wir auch auf das günstigere Plastik-Modell umgestiegen.
Brauchen sie in der Schule.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!