Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »juliana« wurde gesperrt
  • »juliana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Name: juliana

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 15. Mai 2015, 17:01

Komplette Familie privat Unfallversichern?

Mein Mann und meine Kinder sind ja gesetzlich Unfallversichert, die Kinder von der Schule, und mein Mann wegen seiner Arbeit, aber wir denken darüber nach uns alle privat zu versichern.
Mein Mann hatte schon mal einen Unfall und war für ein paar Monate arbeitsunfähig, die Kosten für die Behandlung und Aufenthalt im Krankenhaus mussten wir fast ganz bezahlen.

Seine Versicherung übernahm um die 40 % der Kosten, den Rest mussten wir selber aufbringen. Deswegen wollen wir ja auch privat Unfallversichern, so viel ich gehört habe zahlen diese Versicherungen komplett die Kosten.

Hat denn jemand von euch eine private Unfallversicherung, und bei wem seit ihr? Ein paar Empfehlungen wehren nicht schlecht.
Genieße das Leben ständig,denn du bist länger tot als lebendig!

  • »johanaa« wurde gesperrt

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 14. Januar 2015

Name: johana

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Mai 2015, 09:08

Servus,

Mein Mann hatte vor einem Jahr einen Arbeitsunfall und konnte danach für 2 Monate nicht mehr arbeiten. Zu dieser Zeit wahren wir auch gesetzlich versichert, bzw. er war, und wir blieben ebenfalls auf einem Haufen Kosten sitzen denn wir abbezahlen mussten.

Es war eine harte Zeit, aber die ist Glücklicherweise hinter uns.

Seitdem sind wir privat Unfallversichert, die Kinder, mein Mann und ich. Wir überlassen nichts mehr dem Zufall. Es gibt sehr viele private Versichere, wir haben unseren mit Hilfe eines Vergleichs gefunden (http://www.unfallversicherung.mobi/ ). Ich muss zugeben das ich von solchen Sachen nicht viel hielt, aber mein Mann wollte unbedingt vergleichen, also haben wir es gemacht, und im Nachhinein muss ich sagen das es eine gute Entscheidung war.

Man findet einfach das passende für die ganze Familie, und das mit Hilfe von nur ein paar Daten.
Du solltest es auch auf diese Art versuchen, da alle Anbieter verschieden sind, und andere Angebote haben. So findest du bestimmt was passendes für euch.
Mich kriegt ihr nicht, ich bin frei wie der Wind.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 17. Mai 2015, 20:33

Soweit mir bekannt, sind Schüler während des Schulvormittags und Arbeitnehmer über den Arbeitgeber während der Arbeit (beides jeweils inkl. Fahrt/Weg) versichert, mehr nicht.
Wir haben für alle Familienmitglieder eine priv. Unfallversicherung (bei DEVK). Ja, dies ist eine unserer teuersten Versicherungen, besonders bei 8 Personen, aber ohne hätte ich ein schlechtes Gewissen.
Bei der Kinderversicherung war mir die mtl. Rente (keine Einmalzahlung) wichtig, diese ist in vielen Kinderversicherungen nicht dabei...aufgrund der laaangen Zahlungsdauer im Falle eines Falles.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Name: Karin

Danksagungen: 37 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Mai 2015, 21:45

Wieso musstet ihr die Kosten für Krankenhaus und Behandlung zum Teil selber bezahlen? Dafür kommt ja die Krankenkasse auf, soweit ich weiß, ist die Unfallversicherung für Folgekosten und evtl. Begleitkosten da?! Oder verstehe ich da jetzt etwas vollkommen falsch?
Die Unfallversicherungen bezahlen ja auch nur bei Unfällen, und im Falle eine Falles zu "beweisen", dass es sich um einen Unfall gehandelt hat, ist auch sehr schwierig, ich habe da schon sehr viel Schlechtes von gehört, die allermeisten Erwerbsunfähigkeiten sind auf Krankheit zurück zu führen, und da hilft die Unfallversicherung auch nicht.
Da ist eine Versicherung gegen Erwerbsunfähigkeit (oder wie das heißt) sinnvoller, aber sicher auch teurer.
Wir hatten soetwas nie, hätte ich mir als alleinerziehende Mutter mit 6 Kinder eh nicht leisten können.
Meine Kinder haben jetzt zum Teil eine Verischerung, wenn sie durch irgendwelche Gründe nicht mehr arbeiten können, ich weiß aber nciht genau, wie da die genauen Bestimmungen sind, kann da aber nochmal nachfragen.