Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. Juli 2015, 00:34

Kinesiologie

Frage zur Kinesiologie: War schonmal jmd. beim Kinesiologen, wg. sich selbst oder mit einem der Kinder? Die Mathelehrerin hat mir dies für unsere Zweitälteste angeraten, wir haben morgen einen Termin. Aber wenn ich mir Wikipedia durchlese...da ist nur von Zufallsergebissen und Placebo-Effekt zu lesen...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Anna5

Fortgeschrittener

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Name: Anna

Wohnort: CH

Danksagungen: 165 / 148

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 6. Juli 2015, 07:24

Hallo Jana

Ich glaube nicht an solchen Humbug, es gibt keinerlei wissenschaftlich belegte Studien, die beweisen, dass Kinesiologie und co etwas bewirken. Was aber bewiesen ist, ist der Placeboeffekt. Der ist hocheffektiv und allein schon durch die zusätzliche Aufmerksamkeit einer vielleicht sogar sehr einfühlsamen Kinesiologin, kann möglicherweise viel bei deiner Tochter bewirkt werden.
Studien zeigen, dass durch sehr gute bedside manner ärzteseits, Vieles schon gewonnen ist, es braucht weniger Medikamente.
LG
Anna
Drillinge (M/J/M) 11 / 01
Junge 02 / 05
Mädchen 09 / 06

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anna5« (6. Juli 2015, 11:17)


Lea

Profi

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. Juli 2015, 11:04

Das ist halt Homöopathie. Der Glaube versetzt machmal Berge. Von daher kann es klappen. Ich glaube nicht daran, habe es aber mal 2 Jahre konsequent versucht. Mit dem Ergebniss das wir heute mind. 2 Asthmakinder haben - weil zu oft zu derbe verschleppt!
Schaus dir an, aber zuckel nicht zu lange.
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

Lea

Profi

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Juli 2015, 20:47

Und? :wink:
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Juli 2015, 23:46

Und? :wink:

Ich berichte morgen, hab heute noch zu tun.
Danke für die Nachfrage!
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 13. Juli 2015, 14:55

So, heute möchte ich nun mal von unserem Besuch bei der Kinesiologin letzten Montag berichten.

Am WE vorher hatte ich zumindest mal bei Wikipedia kurz gelesen, um minimal zu ahnen, was mich erwarten könnte. Wikipedia-Kurzzusammenfassung: bei Tests gab es nur Zufallstreffer, Heilung/Besserung nur durch Placebo-Effekt.
Per Mail hatte ich die Kinesiologin über Jovanas Krankengeschichte und den Grund unseres Besuchs informiert (Ängste die extrem hemmen mit neg. Auswirkungen auf Schulleistungen, die eigentlich vorhanden sind), um dies nicht alles vor meinem Kind darlegen zu müssen.

Wir wurden begrüßt und während Jovana Stifte und ein Blatt zum Malen bekam,
- erfragte die Kinesiologin unsere Familienkonstellation: Namen, Geb.-Daten, Geburtsreihenfolge des Trios, korrekte Aussprache von J.‘s Namen (hat den KiGa 4 Jahre nicht interressiert, hab ich der Kinesiologin jedoch nicht erzählt)
- Dann hat sie sich kurz mit meiner Tochter über ihr gemaltes Bild unterhalten.
- Dann nahm sie J.‘s Hände (sie saßen sich am Schreibtisch gegenüber), drückte mehrfach J.‘s Handflächen und Zeigefinger, während sie sich selbst irgendwelche Stichpunkte im Kopf vorflüsterte (sie schien eine interne Liste abzuarbeiten).
- Dann stellte sie mit mehreren Playmobilfiguren auf dem Tisch unsere Familie auf: meinen Mann und mich mit 5 Kindern auf eine Seite, J. uns allen gegenüber.
- J. sollte sich dann auf eine Liege legen, dort wurden ihr 2 Punkte an den Schläfen gedrückt und eine Stelle oben auf dem Kopf.
- Als sie damit fertig waren, bekam sie (wieder am Schreibtisch) ein homöopathisches Kügelchen zur sofortigen Einnahme. Sowohl die Auswahl dieses Kügelchens, als auch die Menge, Häufigkeit und Anwendungsdauer wurden per Drücken an ihren Händen erfragt (8 Wochen, 1 x wtl. jeweils 1 Kügelchen). Diese 8 Kügelchen (+ 2 in Reserve) wurden in ein kl. Fläschchen abgefüllt und uns überreicht (die Flasche wurde ohne Angabe der Potenz beschriftet, ich kann also nach diesem Mittelchen googeln).
- Danach war ich dran. Die Kinesiologin drückte an meinen Händen, ratterte flüsternd ihre Liste runter, diese ergab eine Einmalgabe von 5 Kügelchen, welche mir sofort gegeben und von mir eingenommen wurden (ich habe mir nicht gemerkt, was das war, wurde mir auch nicht wirklich mitgeteilt, ich hätte danach fragen müssen).
- Danach drückte sie wieder flüsternd an meiner linken Hand, während ich in der rechten Hand das Playmobilfigürchen halten sollte das meine Tochter darstellt, um es anschließend auf der Seite aller anderen Familienmitglieder mit einzureihen.
- Eine weitere Befragung ergab: Wiederkommen=Ja, Wann: in 6 Monaten, also Januar.

Das wars, hat eine knappe Stunde gedauert und 90 Euro gekostet.

Im Gehen gab es noch das Kompliment, dass ich ja eine viel höhere Intelligenz hätte als sie und meine Tochter fit sei.

Ob ich noch mal hingehe, weiß ich nicht.

Wir geben jetzt erstmal diese Kügelchen und schauen weiter, beobachten den Langzeiteffekt.

Ich habe eine Nachbarin, die davon sehr überzeugt ist. Ich gehöre eher der Fraktion der Schulmediziner an, was mir die Kinesiologin mit Sicherheit auch an der Nase ablesen konnte :-)
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Anna5

Fortgeschrittener

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Name: Anna

Wohnort: CH

Danksagungen: 165 / 148

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 17. Juli 2015, 07:41

Klingt schon ein bisschen nach Zauberei ;-))

https://kinderdoc.wordpress.com/2015/07/16/6457/

LG
Anna
Drillinge (M/J/M) 11 / 01
Junge 02 / 05
Mädchen 09 / 06

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 17. Juli 2015, 11:10

Klingt schon ein bisschen nach Zauberei ;-))

https://kinderdoc.wordpress.com/2015/07/16/6457/

LG
Anna

Das denke ich auch!
Mal schauen, ob es einen Placebo-Effekt gibt...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)