Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 802

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. September 2014, 23:11

Wo hat Euer Kind in der Schule den Schlüssel?

Morgen startet die Große in die 5. Klasse - mal wieder eine unschlüssige Frage an diejenigen mit älteren Kindern...
Wo bewahren Eure Kinder während sie in der Schule sind, den Wohnungs-/Hausschlüssel auf?
In der Schultasche? Da wäre bei Verlust gleich die Adresse dabei :-(
Oder den ganzen Tag an einem Gurt/Band um den Hals gehängt...das ist doch unbequem
Gibt es noch eine bessere Lösung?
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 15. September 2014, 09:16

Hallo,

meine haben schon soviele Schlüssel verloren, daß ich sie gar nicht zählen kann. Den Einbrechern hat das aber nicht geholfen - die haben trotzdem ganz konventionell diesen Sommer ein Fenster aufgebrochen. Mir wär's lieber gewesen, wenn sie mit einem Schlüssel reingekommen wären; das hätte weniger Schaden verursacht... :rocket:

Normalerweise haben die Kinder Schlüsselbünde, die im Schulranzen oder an einer Gürtelschlaufe festgemacht sind; da sind dann auch noch Fahrrad- und Schließfachschlüssel dran. Hilft natürlich nichts, wenn man den Schulranzen in der U-Bahn vergißt, so wie Elisabeth es am Freitag getan hat - da uns ja alle Fahrräder geklaut worden sind, müssen die Kinder jetzt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, was anscheinend eine ziemliche intellektuelle Herausforderung ist.

Aber da meistens immer irgendein Kind gerade keinen Schlüssel hat, lassen wir, wenn wir nicht da sind, wenn sie nach Hause kommen, einfach die Küchentür zum Garten offen, so, daß der Hund nicht raus kann. Es würde mich, ehrlich gesagt, FREUEN, wenn ein Einbrecher dies als Einladung verstünde und geradewegs unserem Hund vor die Fangzähne liefe; ich bin da von ganz unchristlichen Rachegefühlen beseelt.

Früher hatten wir oft den Schlüssel in einem Fach in einem Gartentisch versteckt, aber daraus ist er irgendwann verschwunden. Keine Ahnung, ob ihn ein Kind genommen und dann verloren hat, oder ob er sonst irgendwie abhandengekommen ist. Meine Eltern versuchten seinerzeit, mich mit einem am Halsband befestigten Schlüssel in die weite Welt zu schicken; das war mir natürlich peinlich wie sonstwas, und sobald ich außer Sichtweite war, nahm ich ihn regelmäßig ab und steckte ihn in die Hosentasche, in den Schulranzen oder an einen sonstigen Ort, der deutlich machte, daß ich selbst der Herr über den Aufbewahrungsort des Schlüssels war. Ich habe ihn nie verloren, außer, daß er mir einmal direkt vorm Haus in den Gully gefallen ist, und dann haben meine Eltern mich gezwungen, mit einem Magneten danach zu fischen. Vermutlich hatten sie Angst, daß irgendwelche Kanalarbeiter ihn finden, ihn auf übernatürliche Weise ihrem Haus zuordnen und sofort kommen und alles leerräumen würden. Ich habe ihn natürlich nicht gefunden, und meine Eltern haben das Schloß auswechseln lassen und mir die Kosten vom Taschengeld abgezogen. :pillepalle:

Ich denke mal, es ist ganz einfach - wenn eure Kinder Chaoten sind, so wie meine, ist es egal, wie ihr die Schlüssel an ihnen befestigt, sie werden sie sowieso verlieren. Und wenn sie ordentliche, vernünftige Kinder sind, ist es auch egal, sie werden sowieso darauf aufpassen.

Alles Liebe,

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

Ähnliche Themen