Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Binchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 3. Februar 2015

Name: Sabine

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Februar 2015, 18:52

Hallo bin neu hier

Hallo
Ich bin neu hier und wollte mich kurz vorstellen. Und habe auch einige Fragen . Ich heiße Sabine bin 30 Jahre und habe 6 Kinder . Nun sind wir wieder schwanger mit gleich 3 Kinder.

Wir bekommen 2 Eineiige und ein einzelnes . Weiß auch nicht so genau wie ich das Schreiben soll.
Wollte mal wissen wann eure Kids gekommen sind und was sie für Probleme hatten?
Wie lange die kleinen im kkh bleiben mussten? Und wer hat vielleicht auch gestillt? Und ist vielleicht jemand da der auch Mono-Mono Zwillinge bekommen hat ? Ging da alles gut? Und die letzte wenn ich lange durchhalte was ich leider nicht denke da ich schon KS hatte wann holt man die Kids ?

Es tut mir leid aber mache mir doch große Sorgen. Bin heute 7+1 ssw .
Vielen Dank und Lg Bine

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Februar 2015, 19:53

Hallo Sabine,
HERZLICH WILLKOMMEN!
Wenn Du hier in dem Umfragen-Ordner schaust, findest Du einiges an Statistiken bzw. Antworten auf Deine Fragen:
http://www.drillis.net/umfragen-f27/p1.html

Mein Trio besteht auch aus 2 + 1, jedoch waren die beiden ein-eiigen total getrennt angelegt.
Wenn die Schwangerschaft komplikationslos verläuft, gibt es viele Ärzte, die ca. bei 34+0 die Schwangerschaft beenden wollen, weil man sagt, ab dieser SSW hätten die Kids außerhalb der Mutter gute Chancen und man holt sie sicherheitshalber, um kein Risiko mehr einzugehen. Dies sind jedoch nur persönl. Meinungen, ich habe noch keine Statistik darüber gesehen.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

cuxdrillis

Meister

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Februar 2015, 20:05

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum.

Bin gesundheitlich gerade ganz schön angeschlagen, deswegen nur kurz.

Ich habe zwei eineiige und ein einzelnen, wobei die eineiigen auch getrennt angelegt waren. Meine sind in der 30ssw zu Welt gekommen und da sie mit 815g, 988g und 1186g sehr klein und leicht waren musten wir noch 10 Wochen in der klinik zum aufpäpple bleiben. Das kommt aber halt immer drauf an wie weit man kommt und wie sich die Kinder machen.

Stöbern hier mal ein Bissen rum da wirst du einiges finden.
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. Februar 2015, 15:57

Hallo,

wie es bei einem vorherigen Kaiserschnitt aussieht, weiß ich nicht, aber meine sind Ende der 35. Woche von selbst gekommen. Es gab zwar einen Kaiserschnitt, aber die Fruchtblase ist geplatzt...sie haben also selbst bestimmt, wann sie das Licht der Welt erblicken wollten. :thumbsup: Im Krankenhaus geblieben sind wir keine 24 Stunden, aber das soll dir keine falschen Hoffnungen machen - wir sind, glaube ich, die einzige Drillingsfamilie hier, die das Glück einer quasi ambulanten Geburt hatte.

Probleme hatten die Kleinen gar keine (aber jetzt sind sie 12, und es gibt durchaus Probleme!!!). Ich konnte voll stillen während der ersten zwei Monate; es war aber nicht einfach, weil zum einen die Kinder in den ersten Wochen nochmal stark abnahmen (und dabei waren sie schon so dünn, als sie auf die Welt kamen!) und zum anderen wirklich 22 - 23 Stunden am Tag an der Brust hingen. Es war gewissermaßen Dauerfütterung. Im Nachhinein finde ich es erstaunlich, daß das überhaupt geklappt hat, und das auch noch ohne Brustentzündungen oder ähnliches. aber so war es. Nach zwei Monaten mußte ich aber anfangen, zuzufüttern. Ich wollte zuerst nicht - es ist so praktisch, das Essen immer gleich parat zu haben! Und es ist auch schön, ein Kleines an der Brust zu haben! -, aber es ging einfach nicht mehr. Es kam einfach nicht genug.

Angst hatte ich natürlich auch, vom ersten Moment, daß ich von der Schwangerschaft erfuhr - aber wer hat die nicht? Lies mal hier im Forum die Erfahrungsberichte; so gut wie jede wird geschrieben haben, daß sie während der ganzen Schwangerschaft Angst um die Kleinen hatte, aber bei den meisten ist es dennoch gut ausgegangen.

Alles Liebe, und viel Glück!

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

Ähnliche Themen