Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

123 Tina

Fortgeschrittener

  • »123 Tina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 26. August 2013

Name: Tina

Wohnort: Meck-Pomm

Danksagungen: 17 / 48

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Februar 2016, 21:22

Gartentrampolin

Hallo,
wir möchten unseren Kindern zum Geburtstag ein Trampolin für den Garten schenken.
Hat von euch jemand Erfahrung, welche Größe für Drillinge geeignet ist? Wir dachten an 3,60 bis 3,80 m Außendurchmesser.
Und welche Firma zu empfehlen ist? Es sollte ja auch ein paar Jahre halten.
Viele Grüße
Tina

mit J., S., H. (2012) & applepie (2016)

Es kommt immer anders als man denkt.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Februar 2016, 22:32

Wir haben eines, Marke weiß ich nicht mehr.
Durchmesser müsste 3,50 Meter sein.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Anna5

Fortgeschrittener

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Name: Anna

Wohnort: CH

Danksagungen: 165 / 148

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 29. Februar 2016, 07:25

Ich bin ein gebranntes Kind, was das Trampolinhüpfen angeht. Darum haben wir auch keines.
Aber, was ich schon bei Kollegen von gesehen habe, ist das da:

https://www.springfreetrampoline.de/de/index.html

Das sieht ziemlich gut aus und hat auch ausserordentliche gute Bewertungen.

LG
Anna
Drillinge (M/J/M) 11 / 01
Junge 02 / 05
Mädchen 09 / 06

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

Lea

Profi

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 29. Februar 2016, 07:34

Wir hatten das erste von Hudora, ein 4,60 Trampolin. Das war super. Wir haben es allerdings in jedem Herbst abgebaut, bis Ostern.
Je nachdem wie temperamentvoll und gehorsam die Kinder sind, passen drei gut drauf. Wir hatten allerdings ganz schnell die SEHR FESTE REGEL - niemals mehr als 2 Kinder!!! Und der Reißverschluss musste immer geschlossen sein!
Nach 5 Jahren haben wir es gebraucht weiterverkauft weil es uns zu groß wurde. Es stand wirklich mitten auf dem Rasen, über die Gehwege hinweg. Der Rasen war zu Moos geworden...und die Kinder wurden größer.
Da wir von Hudora so begeistert waren, wurde ein neues 3 Meter Trampolin angeschafft. Das passte besser in den Garten.
Nach 6 Monaten war die Umrandung kaputt. Die Gummis waren spröde, die Nähte platzen auf...
Wir wollten es reklamieren, doch das Geschäft verwies uns auf den Hersteller - Hudora sei da sehr kompliziert, wir müssten das gesammte Trampolin verpacken und einsenden. Nach einigem hin und her willigte das Geschäft dann doch ein, es für uns zu erledigen. Doch dann kam der Winter, Weihnachten, Geburtstage...wir vergaßen es....leider....
Wir bauten es im Frühjahr wieder auf, die Kinder nutzten es noch etwas. Das Netz ging auch kaputt, die Umrandung der Stangen...kurz: Hudora hatte sich drastisch zurück entwickelt.
Ich würde jetzt eins von Aldi/Lidl kaufen. Da kann man auch anständig reklamieren.
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

Movies

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Name: Nadine

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Danksagungen: 9 / 33

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 29. Februar 2016, 08:43

Danke für eure Tipps. Ich bin auch gerade auf der Suche. Allerdings reicht bei uns der Platz nur für 3m Durchmesser. Habt Ihr Erfahrung ob hier auch zwei Kinder relativ gefahrlos draufpaasen? Oder wird das schon eng?

LG und einen schönen Wochenbeginn


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Liebe Grüße
Nadine mit C. (2011) und :drilli: C. (w, 1460g), S. (w, 1360g) und J. (m, 1450g) geboren am 27.03.2014 bei 31+1

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1007

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 29. Februar 2016, 09:35

Hallo,
Wir hatten schon einige böse Unfälle auf Trampolinen, die zum Glück alle glimpflich geendet sind.
Einmal ist ein Kind auf den Rücken des anderen gesprungen, mehrmals gab es harte Zusammenstösse der Köpfe mit aufgeschlagenen Lippen und Nasen.

Meist können die Kinder das einfach nicht steuern und so passieren solche Unfälle wohl leider schnell.
Für mich ist ein Trampolin eines der unfallträchtigsten Geräte überhaupt und ich habe grossen Respekt vor den Dingern, obwohl ich sicher keine überbesorgte Mutter bin.

Unsere Konsequenz zur Sicherheit: unser Trampolin hat einen Durchmesser von 2,40 m, aber es ist ein hochwertiges Sporttrampolin von Trimilin mit Netz, etc. Wir haben das in sehr gutem Zustand gebraucht gekauft.

Folgende Regeln gelten bei uns:
Es darf bei uns immer nur ein Kind alleine springen, d.h. sie müssen sich abwechseln, entweder nach Zeit oder mittlerweile auch nach anderen Kriterien, die sie selbst vereinbaren. Von daher ist für uns ein 2,40 m auch völlig ausreichend.
Gesprungen wird ohne Schuhe und ohne Brillen, sowie sonstigem Schmuck.
Wenn ein Kind springt, ist die Springfläche komplett frei zu halten.
Saltos und Überschläge sind verboten
Wenn sie so was machen möchten, sollen sie Bescheid sagen, dann melde ich sie im Sportverein zum Trampolinsport an, damit sie lernen wie das richtig geht, ohne sich den Hals zu brechen. Dann dürfen sie das machen, ansonsten nicht.
Die Fläche unter dem Trampolin ist immer Sperrzone, Betreten verboten.
Sie darf nicht zum Verstecken, Bude bauen oder Ähnlichem genutzt werden.
Diese Fläche ist sehr verlockend für Kinder und gerade bei den grossen Trampolinen ist sie gut zugänglich.
Ich habe mittlerweile mehrmals mitbekommen, wie schnell es da zu den blödesten Unfällen kommt, weil einer drunter sitzt und oben mal eben einer hopsen will.
In der Nachbarschaft ist der Hund dabei tödlich verunglückt. Der saß unter dem Trampolin, oben drauf ist einer gesprungen und dem Hund auf den Kopf. ;(

Bisher waren wir auf unserem Trampolin zuhause bis auf zwei kleinere Unfälle, bei denen allerdings höhere Gewalt im Spiel war (einer hat den anderen festgehalten oder ist absichtlich mit drauf und dann dazwischen gesprungen), unfallfrei.
Die harten Verletzungen sind meist woanders entstanden, wo es keine Regelung gab und dann mehrere zusammen wild auf den Trampolinen getobt haben.

Wenn ich bei uns beobachte, dass unsere Regeln absichtlich missachtet werden, wird das Trampolin sofort gesperrt. X(
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kuschelmops« (29. Februar 2016, 11:13)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Allesmaldrei

Bina

Anfänger

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 11. Mai 2011

Name: Bianca

Wohnort: Landkreis Esslingen

Danksagungen: 16 / 6

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 29. Februar 2016, 10:16

Hallo,

wir haben seit letztem Sommer auch ein Trampolin bei uns im Garten stehen. Von Freunden gebraucht abgekauft, von Hudora, mit Aussenfangnetz, müsste Innendurchmesser auch sowas um die 2,40m sein. Es wird viel benutzt, aber da wir auch von einigen Freunden mehr oder weniger schlimme Unfälle mitbekommen haben (Zunge halb abgebissen, diverse Knochenbrüche, Kopfverletzungen,... immer bei Zusammenstößen mit mehreren Kindern) gelten bei uns auch ziemlich strikte Regeln:
- es hüpft immer nur 1 Kind, alle anderen befinden sich nicht auf dem Trampolin
- der Reissverschluss vom Fangnetz muss während des hüpfens iimmer zu sein
- unter dem Trampolin ist Sperrzone
- Schuhe / Brille werden ausgezogen

Wer sich nicht daran hält, kommt sofort weg vom Trampolin.

Das immer so konsequent durchzuziehen kostet manchmal schon Nerven, weil es ja auch so viel Spass macht, zu zweit oder zu dritt zu hüpfen und vor allem wenn dann noch andere Kinder zum spielen da sind, wird es dann schon manchmal ätzend. Ich hab dann auch schon meinen Handytimer gestellt, damit auch ja jedes Kind gleich lange hüpfen darf und ja keines benachteiligt wird und nicht so lange drauf darf :wacko: In solchen Momenten finde ich es ohne Trampolin erheblich stressfreier, aber sonst ist es schon gut...

Liebe Grüße
Bianca

Angi

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 29. Februar 2016, 10:30

Bei der Sicherheitsfage muss man einfach sagen, sobald mehr als ein Kind drauf ist, Alter egal, knallen sie irgendwann zsammen. Und es braucht nur einen Schussel, der den Reisverschluss auf lässt, dann fliegt einer im hohen Bogen raus, Netz hin oder her. Manche lassen das Netz lieber gleich weg, damit die Kinder sich nicht in Sicherheit wiegen können. Am besten wäre, im Rasen versenken, Drainage nicht vergessen...
Aber es ist ein tolles Ding, wir überlegen auch immer wieder. Unsere Nachbarn sind manchmal etwas genervt, wenn die ganze Strasse bei ihnen hopsen kommt. Dann hat sich die eigene Vierjährige bei einem Bagatellsturz das Bein gebrochen, seither ist es erstmal abgebaut. Man muss im Grunde echt dabei sein. Oder man nimmt dann doch das kleinere, wo immer nur einer drauf passt. Je grösser,desto mehr Energie entwickeln die Trampoline, desto krasser werden die Sprünge. Ich überlege, ob da nicht ein anderes Gadget im Garten genauso schön ist, wenn die Kinder genug in Bewegung kommen. Trampolin kann man dann im Tobepark auskosten. Unser grosser Sohn fände ein Trampolin auch toll, dann aber so gross, dass man mit mehreren Kindern darauf Ballspielen kann, das haben sie früher oft bei Freunden gemacht.

3 m Durchmesser ist nicht so wenig, da entwickelt sich schon jeden menge Schwung, aber niemals gefahrlos, probiert es mal im Tobepark oder bei Bekannten aus, man hoppelt immer irgendwie aufeinander zu oder wird mit hochgeworfen, wenn der andere mehr hüpft als man selbst, die Kräfte potenzieren sich, die da wirken. Und man weiss nie, was das gastkind für Ideen mitbringt, das vielleicht etwas wilder ist als die eigenen Kinder.
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

Anna5

Fortgeschrittener

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Name: Anna

Wohnort: CH

Danksagungen: 165 / 148

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 29. Februar 2016, 10:41

Meine Tochter hatte unglaubliches Glück. Vor knapp zwei Jahren war sie auf einem wirklich sehr gepflegten Trampolin, alle zwei Jahre ein neues Netz, über die Wintermonate wird das ganze Trampolin abgebaut und weggeräumt - und trotzdem ist sie beim Springen mit dem Kopf ins Netz gefallen, das Netz ist gerissen und sie ist kopfvoran auf den Steinboden gefallen. Es war ein schweres Nackentrauma, das uns viele Monate beschäftigt hat, sie hätte auch tot sein können... Der Hersteller des Netztes lehnt jede Haftung ab, da das Netzt sehr schnell von der UV Strahlug brüchig wird.

Für mich wäre das Netz eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale, darauf würde ich sehr achten, die Grösse wäre für mich zweitrangig. Das kann man mit Regeln eher etwas einschränken, aber ein Netz, das mindestens einen Sommer lang hält, kann im Endeffekt ein Leben retten.
Drillinge (M/J/M) 11 / 01
Junge 02 / 05
Mädchen 09 / 06

123 Tina

Fortgeschrittener

  • »123 Tina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 26. August 2013

Name: Tina

Wohnort: Meck-Pomm

Danksagungen: 17 / 48

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 29. Februar 2016, 16:26

Puuuuuuh! Das sind ja Berichte...

Erst mal vielen vielen Dank für eure Erfahrungsberichte!!!

Das Gartentrampoline so unfallträchtig sind, hätte ich nicht erwartet.

Die aufgestellten Regeln sind mir sehr hilfreich.

Aber ich werde mir dieses Vorhaben insgesamt noch einmal gründlich überlegen...

Danke!
Viele Grüße
Tina

mit J., S., H. (2012) & applepie (2016)

Es kommt immer anders als man denkt.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 29. Februar 2016, 22:14

Bei uns in der Nachbarschaft sind mehrere Kinder gehüpft, ein Ball war auch im Trampolin. Einer der Nachbarjungs ist ganz ungünstig mit dem Bein/Fuß auf dem Ball gelandet, umgeknickt, Kniescheibe verschoben...monatelang KG.

Wir hüpfen auch ohne Schuhe.
Mehrere Kinder dürfen nur rein, wenn sie nur leicht wippen oder andere Spiele im Liegen drin spielen, sonst einzeln.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 1. März 2016

Name: Katharina

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 1. März 2016, 13:40

Bei uns ist auch mal ein Nachbarskind gehüpft und auf das ein anderes Kind draufgeflogen. Ging zwar glimpflich aus und es gab nur blaue Flecken, aber da kann viel passieren. Also lieber abwechselnd und nacheinander auf das Trampolin!

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

Ähnliche Themen