Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 804

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Juni 2014, 16:27

Elterngeld für Mehrlinge: Änderungen ab Jan. 2015

Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

cuxdrillis

Meister

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Juni 2014, 20:15

Das war ja klar das es wieder angeschafft wird :cursing:
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Juni 2014, 21:10

boah, wenn ich das lese, bin ich froh, dass es nicht mehr für mich gilt... das ist wieder soooo kompliziert, dass es niemand durchblickt... ist fraglich, ob das dann jeder sachbearbeiter versteht und richtig vermitteln kann... ohjeee...

und ja, war ja klar, dass sie nicht so viel geld weiterhin zahlen werden...

aber ich hab irgendwie nur rausgelesen, dass es gefördert wird, dass die eltern teilzeit arbeiten... 20-25 stunden... bei Mehrlingen ab 3 kindern! ist das in den ersten beiden jahren auch nicht wirklich so einfach... ob das so richtig durchdacht ist?!
müssten eigentlich mehrlingseltern ab 3 kindern gegensteuern, denn wie kann es sein, dass zwillingseltern in den gleichen topf wie mehrlingseltern ab 3 kids geworfen werden?!?!!
die sehen nur den finanziellen aufwand, der dann durch weitere 300 € gedeckt sei...
aber der körperliche aufwand?!?!! ich mein, ne zwillings-mutter kann sicher schneller wieder fit sein und die möglichkeit haben, zu arbeiten... bei drillingen, Vierlingen ist die organisation, die körperliche kraft etc. für 20-25 stunden schon ne andere hausnummer...

klar, noch vor 2013, sah es ja noch härter aus und mind. ein elternteil musste vollzeit arbeiten allein um alles finanziell zu wuppen...

aber ich finde es nicht gerecht...

da sollte es ne staffelung geben... die 300 € mehr pro kind sind nicht abdeckend!!! man kann nicht äpfel mit birnen vergleichen/gleichstellen!!!!
(äpfel = zwillinge / birnen = drillinge usw... - auch drillinge kann man nicht mit Vierlingen oder gar Fünflingen vergleichen... !!!!!)

so, das war mein wort zum sonntag...
:-)

ChGe

Fortgeschrittener

Beiträge: 427

Registrierungsdatum: 10. Juli 2013

Name: Christiane

Wohnort: 5....

Danksagungen: 63 / 109

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Juni 2014, 22:55

Für mich wäre es korrekter, wenn man pro Kind ein Jahr Elterngeld bekäme, um auch pro Kind ein Jahr zu Hause bleiben zu können.
Wenn ich drei Kinder nacheinander habe, kann ich auch drei Jahre zu Hause bleiben und bekomme Geld. Man könnte es ja in die Richtung koppeln und sagen, wer bei Drillingen drei Jahre zu Hause bleiben will, bekommt auch dreimal Elterngeld und halt nicht alles für ein Jahr. Es geht eben nicht nur ums finanzielle, sondern um die Belastung.
Aber was bringt es, es scheint entschieden, es ist nur zu hoffen, dass irgendwann nochmals Bewegung reinkommt.
Liebe Grüße,
Christiane mit drei Rabauken (03.2012)

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Name: telolo

Danksagungen: 13 / 43

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 16. Juni 2014, 08:28

Oh Hilfe,

dann bekommen wir Neu- Drillingsmütter ja alle ab Januar viel weniger Geld, oder?

Und die guten neuen Regelungen gelten ja nur für Kinder, die nach dem 1.7.2015 geboren sind, die Kürzung betrifft uns also, die Verbesserung aber nicht.

Oje, wir hätten das Geld wirklich dringend gebraucht!!

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 523 / 1014

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 16. Juni 2014, 11:51

Oh Hilfe,

dann bekommen wir Neu- Drillingsmütter ja alle ab Januar viel weniger Geld, oder?

Und die guten neuen Regelungen gelten ja nur für Kinder, die nach dem 1.7.2015 geboren sind, die Kürzung betrifft uns also, die Verbesserung aber nicht.

Oje, wir hätten das Geld wirklich dringend gebraucht!!
Das glaube ich nicht!
Ich denke, das trifft nur die Eltern der Drillinge, die erst im nächsten Jahr geboren werden, denn Ihr beantragt ja zu einem Zeitpunkt, zu dem eine andere Regelung gilt. Oder können die das dann tatsächlich auch für die bewilligten Anträge wieder ändern...? ?(
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 4. Februar 2014

Name: Susanne

Danksagungen: 8 / 12

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 16. Juni 2014, 16:15

Hallo,

ich hoffe doch auch, dass es für Kinder aus diesem Jahr noch die alten Regelungen gibt, das kann man ja nicht einfach unter den Tisch fallen lassen bzw. haben andere dies ja rückwirkend bekommen.
Aber wer kann einem das wieder sagen... Gibt es schon eine Info vom ABC Club dazu. Bin Mitglied, habe aber nichts gehört.

Ich finde, die machen es sich wirklich zu kompliziert. Drei Jahre nacheinander wäre doch viel einfacher und gerechter.
Ich kenne diese Regelung z.B. aus Luxemburg, wo viele Bekannte arbeiten. Da kann man ein halbes Jahr Vollzeit oder ein ganzes Jahr Teilzeit pro Kind gehen oder halt bei mehreren diese Zeiten hintereinander. Gut, dass ist nicht so lange, aber wenigstens logisch.

Schöne Grüße
Susanne
:drilli: 11. Juli 2014 (D/2320 g + M/1990 g + L/1920 g)

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 12. Juni 2014

Danksagungen: 3 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Juni 2014, 07:51


Das glaube ich nicht!
Ich denke, das trifft nur die Eltern der Drillinge, die erst im nächsten Jahr geboren werden, denn Ihr beantragt ja zu einem Zeitpunkt, zu dem eine andere Regelung gilt. Oder können die das dann tatsächlich auch für die bewilligten Anträge wieder ändern...? ?(
Na wunderbar, das wird bei mir sehr sehr knapp.. Aber danke für die Infos, da kann man sich ja schonmal auf was einstellen
:golly:Kaffee :golly:

Angi

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. Juni 2014, 22:31

Das ist doof, dass das Elterngeld wieder weniger wird, es klingt auch ungerecht. Was sagen die Juristen hier ? Im Grunde sollen doch mehr Kinder geboren werden, und dann wird da, wo das Geld so sinnvoll ist, gespart.

Das Nette am Rande: ich konnte zwei Zwillingselternpaare auf die Neuerung letztes Jahr aufmerksam machen, vor ein paar Wochen gab es dann Blumen und Schokolade ...
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 12. Juni 2014

Danksagungen: 3 / 0

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. Juni 2014, 08:21

Das ist doof, dass das Elterngeld wieder weniger wird, es klingt auch ungerecht. Was sagen die Juristen hier ? Im Grunde sollen doch mehr Kinder geboren werden, und dann wird da, wo das Geld so sinnvoll ist, gespart.


Da unsere Regierung im Grunde die gesamte Staatskasse in die neue Rentenreform geballert hat, bleibt für Kinder, Eltern, Bildung etc. nichts übrig. Falls ihr schon Kinder habt, die in den nächsten Jahren in die Berufstätigkeit einsteigen werden, werden die sich auch sehr umsehen müssen. Die dürfen nämlich auch den Großteil der Reform stemmen.. Und gehen, sehr wahrscheinlich, wenn sie dann mal im Rentenalter sind völlig leer aus.
:golly:Kaffee :golly:

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

zwergerl

Fortgeschrittener

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 25. April 2014

Name: zwergerl

Danksagungen: 63 / 87

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. Juni 2014, 12:22

Ich hab meinen Mann jetzt bzgl dieses Themas nochmal in die Eltrngeldstelle vom Landratsamt geschickt. Die Dame dort, die uns auch schonvor zwei Monaten zum Thema informiert und beraten hat, meinte, dass das noch nicht final beschlossen ist, weswegen sie in den Ämtern auch noch keine genaueren Informationen dazu haben. Sie haben auch nur diesen Änderungsentwurf zur Info bekommen, danach allerdings noch keine weitere Info... Sie meinte aber, dass das Eltern, die ihre Mehrlinge noch in 2014 gebären mal primär nicht betreffen wird und diese Änderung erst ab Mitte 2015 greift. Verlässliche Infos konnte sie ihm allerdings auch nicht geben, weil sie selbst noch nichts wissen :crazy:
Die in diesen Ämtern sind doch super???
Bin mal gespannt, wie sich das weiter entwickelt.
:beer: :wink:

Kröte, Schnecke und Würmi (08/2014 bei 30+4)

zwergerl

Fortgeschrittener

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 25. April 2014

Name: zwergerl

Danksagungen: 63 / 87

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. Juni 2014, 12:22

Ich hab meinen Mann jetzt bzgl dieses Themas nochmal in die Eltrngeldstelle vom Landratsamt geschickt. Die Dame dort, die uns auch schonvor zwei Monaten zum Thema informiert und beraten hat, meinte, dass das noch nicht final beschlossen ist, weswegen sie in den Ämtern auch noch keine genaueren Informationen dazu haben. Sie haben auch nur diesen Änderungsentwurf zur Info bekommen, danach allerdings noch keine weitere Info... Sie meinte aber, dass das Eltern, die ihre Mehrlinge noch in 2014 gebären mal primär nicht betreffen wird und diese Änderung erst ab Mitte 2015 greift. Verlässliche Infos konnte sie ihm allerdings auch nicht geben, weil sie selbst noch nichts wissen :crazy:
Die in diesen Ämtern sind doch super???
Bin mal gespannt, wie sich das weiter entwickelt.
:beer: :wink:

Kröte, Schnecke und Würmi (08/2014 bei 30+4)

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2014

Name: AnSi

Danksagungen: 4 / 2

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 24. November 2014, 10:14

Elterngeld

Weiß schon jemand was neues wegen dem neuen Elterngeld? Jetzt steht plötzlich in vielen Artikeln nur noch was vom 1.7. Dann würden wir nicht darunter fallen. Mein Mann wollte mit zuhause bleiben und das wäre nach der neuen Regelung ja nicht mehr möglich.
Ich finde es aber auch insgesamt eine Sauerei. Die ganzen zusätzlichen Hilfen, auf die man im Zweifelsfall dann angewiesen ist kosten ja auch Geld. Ich habe mich zum Glück wieder beruhigt, aber ein tränenreicher Tag war dafür nötig :-(

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 804

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 24. November 2014, 10:38

Ich bin aktuell nicht mehr im Bilde...
Wenn das wieder gekürzt wird, ist das echt ne Sauerei!
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2014

Name: AnSi

Danksagungen: 4 / 2

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 24. November 2014, 11:44

Selbst die Elterngeldstellen sind ja scheinbar ratlos. Wir müssen aber bald mal die Elternzeit beantragen und da wäre es schön zu wissen, welche finanzielle Grundlage man hat. Es hieß ja das Doppelte Elterngeld wird ab 1.1. gestrichen und ab 1.7. gibt es dann 4 Partnermonate. Von beiden Regelungen würden wir ja mit ET 17.4. nicht profitieren können, weil wir genau dazwischen liegen. Jetzt lese ich auch zwischendurch, dass evtl. die ganze Regelung erst für Kinder gilt die am 1.7. geboren werden.
Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee an wen man sich noch wenden kann, wenn noch nicht mal die Elterngeldstellen sichere zusagen machen können.

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 804

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 24. November 2014, 21:02

Mal beim Bundesfamilienministerium anrufen?
Keine Scheu!

Ich hab da auch 2011 mal hingeschrieben, bin sogar zurückgerufen worden.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

aja2010

Profi

Beiträge: 1 721

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Wiebke

Wohnort: Landkreis Diepholz

Danksagungen: 95 / 56

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 25. November 2014, 15:36

Schau mal hier:
http://www.elterngeld.net/elterngeld-zwillinge.html


Sent from my iPhone using Tapatalk
Liebe Grüße
Wiebke
mit J. (w, 28.11.10, 23:59) ,A. (m, 29.11.10, 0:00) und A. (w, 29.11.10, 0:01) in der 32.SSW

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!