Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »diana_stuttgart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 262

Registrierungsdatum: 15. Juli 2011

Danksagungen: 114 / 177

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 7. April 2014, 10:47

Einladung zum Kindergeburtstag

Mal wieder eine spezielle Drillingssache. :huh:
Eine meiner Mädels ist diese Woche zum Kindergeburtstag eingeladen worden. Die Mutter rief mich im Vorfeld extra an, wegen der besonderen Situation. Ich bin ja der Meinung, dass es richtig ist, die drei als Einzelne zu betrachten und nicht als Gruppe, sie müssen das lernen und auch die Erfahrung machen. Bei Geschwistern mit Altersunterschied ist das ganz normal.
Auf dem Weg zum Kindergarten kam heute Morgen aber die ganze Trauer hoch, der anderen Mutter war es ganz arg und das Geburtstagskind stand auch schon ganz betroffen da.
Clara war schon mal alleine eingeladen, bei einem Jungen aus dem alten Kindergarten. Da war es irgendwie kein Problem. Aber das Mädchen jetzt steht eben allen etwas näher. Sie ist auch noch unsere Nachbarin und da die Familie auch drei Mädchen hat helfen wir uns gegenseitig wenn Not am Mann ist. Meine Mädels gehen dort genauso ein und aus, wie die drei Mädchen bei uns, deshalb verstehen sie das jetzt auch nicht so ganz. ;( Und ansonsten waren sie bisher immer gemeinsam eingeladen.
Welche Erfahrungen habt ihr mit Einladungen eines einzelnen Drillings?
Liebe Grüße
Diana

mit J. *97, J. *98 und Mädchen Trio: Charlotte, Clara und Victoria *06/09 :drilli:

Silke

Profi

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Silke

Wohnort: NRW

Danksagungen: 155 / 5

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 7. April 2014, 12:07

Puh, das hatten wir auch oft, als diese Einladungen losgingen.
Ich habe es gesehen wie du: Wenn ein Kind nur eines meiner Kinder einladen möchte, ist das völlig ok so.

Nur bedeutet das ja nicht zwangsläufig, dass die anderen das auch so verstehen. Taten sie selten und waren meistens traurig darüber oder gar wütend.
Auch das gehört für mich zu den Erfahrungen, die Kinder nun mal machen müssen.
Es unterscheidet sich auch nicht so wesentlich davon, wenn ein Kind in der Klasse viele Kinder einlädt, nur deines nicht. Die Trauer ist die Gleiche.

Ich habe mich bemüht, diese Trauer aufzufangen und an solchen Tagen etwas Besonderes mit den beiden zuhause gebliebenen zu machen. Meistens war es damit dann auch gut.
Die Eltern aus dem Kindergarten habe ich aber immer darin bestärkt, nicht etwa aus Mitleid die anderen beiden nun auch einzuladen. Denn ich hatte die Befürchtung, dass das langfristig eher dazu führen würde, die Kinder lieber gar nicht mehr einzuladen.

Ist ein schwieriges Thema. Aber letztlich war es da auch bei meinen älteren Töchtern, die nur zwei Jahre auseinander sind.
Liebe Grüße
Silke
mit K.(w), L. (m) und J. (m) (25.02.02)

cuxdrillis

Meister

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 7. April 2014, 12:22

Einer von meinen Jungs war vor zwei Wochen auch alleine eingeladen, die anderen beiden waren kurz traurig und nachdem ich ihnen versprochen habe das wir was schönes machen war die Welt auch wieder ok.
Ich denke auch sie müssen da einfach durch, der eine spielt halt lieber mit dem der andere mit dem und so wird es immer wieder vor kommen das auch mal nur einer eingeladen wird.
Süß war als Leon dann wieder zu Hause war, hat er denn anderen beiden was aus seinem kleinen Korb abgegeben (war was zum naschen drin).
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

  • »diana_stuttgart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 262

Registrierungsdatum: 15. Juli 2011

Danksagungen: 114 / 177

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 7. April 2014, 15:39

Denn ich hatte die Befürchtung, dass das langfristig eher dazu führen würde, die Kinder lieber gar nicht mehr einzuladen.

Genauso geht es mir auch. Wir haben deshalb bisher auch immer Verabredungen für jede Einzelne vereinbart. Das hat super funktioniert, die Kinder haben sich genau gemerkt wer wann dran war. Ich wollte nicht, dass andere Eltern sich schäuen unsere Kinder einzuladen, weil ihnen drei evtl. zu viel waren. Bei uns gingen sie immer direkt vom Kindergarten mit zu anderen und da kann ich schon verstehen, dass man drei 3 oder 4- Jährige nicht so ohnen Weiteres mit nimmt.
Nach unserem Umzug hat sich das aber verändert. KiGawechsel und in der Nachbarschaft sind nun so viele Kinder, dass wir uns gar nicht mehr verabreden müssen. Man trifft sich so oder so. Und auch da trennen sie sich automatisch.

nachdem ich ihnen versprochen habe das wir was schönes machen war die Welt auch wieder ok.

Ja, das habe ich auch so organisiert. Meine Kollegin löst mich netter Weise 1 Stunde früher bei der Arbeit ab, so dass ich zum Bastelnachmittag pünktlich im Kindergarten sein kann, während Clara dann mit zum Geburtstag geht.
Das wird schon.
Heute Morgen tat Victoria mir richtig leid, sie konnte das einfach nicht verstehen. Charlotte hingegen war sauer und meinte nur, dass sie dann M. auch nicht einlädt. X(
Liebe Grüße
Diana

mit J. *97, J. *98 und Mädchen Trio: Charlotte, Clara und Victoria *06/09 :drilli:

  • »diana_stuttgart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 262

Registrierungsdatum: 15. Juli 2011

Danksagungen: 114 / 177

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Mai 2014, 09:21

Nun ist Clara zum 3. Mal in Folge zum Kindergeburtstag eingeladen. ?( So langsam wird es schwierig. Aber was soll ich machen, sie kann ja auch nichts dafür, dass sie immer die Auserwählte ist. Die anderen beiden tun mir da schon irgendwie leid. Als Clara heute Morgen die Einladung bekommen hat, meinte Victoria zu der Mama, " ich lade L. auch zu meinem Geburtstag ein." Ich war mir gar nicht so sicher, ob sie in dem Moment kappiert hat, dass die Einladung nur an Clara ging. Wollte aber in diesem Moment kein Fass aufmachen.
Liebe Grüße
Diana

mit J. *97, J. *98 und Mädchen Trio: Charlotte, Clara und Victoria *06/09 :drilli:

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Mai 2014, 11:07

Nun ist Clara zum 3. Mal in Folge zum Kindergeburtstag eingeladen.
Na das ist aber WIRKLICH BLÖÖÖÖD!
Und mir fällt auch keine Lösung ein... :(
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 1 104

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Name: heidi

Danksagungen: 146 / 137

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Mai 2014, 21:55

hm, wirklich eine schwierige situation...Clara ist die "einzelne " oder ? vielleicht können sie die anderen beiden nicht unterscheiden und laden deshalb "nur " Clara ein ?

ich denke da ist es schwieriger wenn alle das gleiche Geschlecht haben.

bei uns ist es auch öfters so, dass die jungs eingeladen werden ( aber beide ) und die tochter nicht oder umgekehrt. aber in dieser Konstellation klappt das jetzt mittlerweile sehr gut. ich denke auch, wenn nur einer der jungs gehen dürfte wäre es anders... Verabredungen haben sie selten mal alleine, öfters die jungs zusammen und Mädel separat.

ich habe auch grade keine brauchbare Idee wie C und V zu trösten sind oder wie man das erklären kann ?(
heidi mit 2jungs und 1mädchen august 2008 29+6ssw und dem tollsten papi :love:

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 809

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1114 / 413

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 16. Mai 2014, 20:35

Wir haben heute die ERSTE EINLADUNG bekommen, bzw. unser Mädel (allein).
Aber: sie kann an dem Termin nicht, weil wir da auf dem 85. Geb. von meiner Oma sind....schade.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

  • »diana_stuttgart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 262

Registrierungsdatum: 15. Juli 2011

Danksagungen: 114 / 177

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 16. Mai 2014, 22:20

Ich denke auch, dass bei unterschiedlichem Geschlecht, es besser nachzuvollziehen ist. Bisher haben sie eben gleiche Freundschaften.
vielleicht können sie die anderen beiden nicht unterscheiden und laden deshalb "nur " Clara ein ?

Das ist eine interessante Überlegung. Ich muss mal die Erzieherinnen dazu befragen. Ich habe schon auch das Gefühl, diejenigen die Victoria mögen, mögen genauso gerne auch Charlotte. Sie sind in ihrem Charakter wirklich sehr, sehr ähnlich. Clara ist einfach ein anderes Kind.
Und in der Regel wird schon von "den Drillingen" gesprochen und Charlotte und Victoria können von den Müttern, die sie kurz beim Bringen und Abholen sehen, nicht unterschieden werden. Clara hingegen ist ganz klar. Naja, ich werde das weiter beobachten.
Liebe Grüße
Diana

mit J. *97, J. *98 und Mädchen Trio: Charlotte, Clara und Victoria *06/09 :drilli:

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

Ähnliche Themen