Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Angi

Fortgeschrittener

  • »Angi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. Juni 2015, 13:48

Bücher zum Thema Drillinge, Mehrlinge, Grossfamilie

Da ich das Thema noch nicht gefunden habe, will ich hier mal was zu Büchern schreiben, die mir zum Thema begegnen.

Nach der Geburt hat uns eine Freundin "ein Drilling kommt selten allein" von Marilyn Sachs geschenkt.

Der Klappentext: "Für Dorrie hätte es immer so weitergehen können. Die schöne, glückliche Zeit, als Dorrie noch ein Einzelkind war. Aber erstens kommt es anders - und zweitens, drittens noch viel schlimmer. Dorries Mutter erwartet ein Baby. Die Überraschung ist perfekt, als Vater mit düsterem Blick verkündet: "Du hast zwei Brüder, Dorrie - und eine Schwester."


Anders als der Titel erwarten lässte, geht es nicht um das, was unter dem gleichen Titel schonmal im TV ausgestrahlt wurde, mit den netten überforderten Großeltern von Drillingen, auch nicht um die Kritik von "zu großen Familien", sondern die Entwicklung der Dorrie in einer großen Familie bis zu einem netten fast surrealen Schluss, wo sie am liebsten adoptiert werden möchte. Ich habe das Buch vor 4 Jahren gelesen und weiß die Einzelheiten nicht mehr sehr gut, fand es aber sehr amüsant und sehr gut geschrieben. Und da ich gerade versuche, es anderen schmackhaft zu machen, merke ich, dass ich es selber erst nochmal lesen muss. Ich dachte nach dem Lesen, dass das Buch eine Berreicherung auch ohne eigene Drillinge gewesen wäre. Ich denke, die Autorin hatte selber welche, es ist aber nicht das Hauptthema, da die Perspektive des schon vorhandenen älteren Kindes eingenommen wird, das als zufriedenes langjähriges Einzelkind der Sache mit einer gewissen Distanz gegenübersteht.
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angi« (1. Juni 2015, 13:54)


Angi

Fortgeschrittener

  • »Angi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 1. Juni 2015, 13:53

Das Buch gibt es nur noch antiquarisch, dafür dann aber günstig.

Dabei fragte ich mich, ob es okay ist, sozusagen für Bücher Werbung zu machen ? Ich bin nur Leserin und habe da überhaupt nichts davon, außer dass ich mich gerne über Bücher austausche.
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 1. Juni 2015, 15:35

Dabei fragte ich mich, ob es okay ist, sozusagen für Bücher Werbung zu machen ?

Warum nicht?
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Angi

Fortgeschrittener

  • »Angi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 1. Juni 2015, 21:19

Das andere Buch über große Familien habe ich woanders schonmal erwähnt. Und ich muss es auch erst noch lesen, aber trotzdem der Werbetext "Für Pernilla gibt es nicht Schöneres, als von Nachbarn und Freunden eingeladen zu werden. Doch jetzt ist ihr viertes Geschwisterchen unterwegs und die Kinderhortleiterin meint, dass so große Familien keine Einladungen mehr von Freunden bekommen. Kurzerhand gründet Pernilla mit ihren Brüdern eine Soko, deren Aufgabe lautet: "Wie erreichen wir, dass wir wieder eingeladen werden ?" Eine unheimlich witzige, komische, liebevolle Geschichte."

Wenn ich es gelesen habe, schreibe ich nochmal drüber. Das Buch heißt "Pernilla, oder wie die Beatles meine viel zu große Familie retteten".
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angi« (1. Juni 2015, 22:35)


ChGe

Fortgeschrittener

Beiträge: 427

Registrierungsdatum: 10. Juli 2013

Name: Christiane

Wohnort: 5....

Danksagungen: 63 / 109

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 1. Juni 2015, 21:47

Als Kind habe ich mal von meiner Großmutter ein Buch bekommen, da war ich so 10 Jahre alt: "Im Dutzend billiger". Ist aber wohl ein Kinderbuch.
Ich fand es damals ganz witzig, geblieben ist mir, wie ich fasziniert war von deren Organisation im Alltag mit z.B.
Tabelle im Badezimmer, wo sich jedes Kind eintragen mußte, ob es denn Zähne geputzt und sich gewaschen hat. Oder ständig hat der Vater versucht, die Abläufe im HH effizienter zu gestalten und ich glaube alles gefilmt um zu sehen, wo noch Zeit gespart werden kann und letztendlich dafür wohl mehr Zeit aufwendete. :) Das ist mir geblieben, für weiteres müßte ich es nochmals lesen.

Keine Ahnung, ob es das noch gibt und ich finde es bei mir auch nicht mehr, so daß ich leider auch noch nicht einmal mehr weiß von wem es ist.

Ich werde gleich mal das Internet dazu befragen.
Liebe Grüße,
Christiane mit drei Rabauken (03.2012)

Angi

Fortgeschrittener

  • »Angi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 1. Juni 2015, 22:45

Das hat mich auch gleich interessiert. Das Buch war laut Wikipedia ein Bestseller, der in 50 Sprachen übersetzt wurde. Die zweite Verfilmung mit Steve Martin orientiert sich nur insofern am Buch, als es sich um eine Familie mit zwölf Kindern dreht, das eigentliche Buch und die echte Verfilmung gibt es nur noch antiquarisch.

Aber vielleicht ist ja auch der neue Film ganz lustig anzuschauen.
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

harume

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Registrierungsdatum: 4. Juni 2011

Danksagungen: 57 / 7

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 1. Juni 2015, 22:53

Es gibt auch Babar, König der Elefanten, oder so ähnlich, ein niedliches Kinderbuch. Babar wird König und heiratet Celeste (oder auch er Heirat und dann König), und dann bekommen sie Drillinge.
Habe ich früher sehr oft an Drillingsfamilien verschenkt.

Angi

Fortgeschrittener

  • »Angi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 1. Juni 2015, 22:56

Ach wie süß, ich hatte eh schon an Barbar zum nächsten Geburtstag gedacht !
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

Angi

Fortgeschrittener

  • »Angi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. Juni 2015, 22:13

Einer meiner Lieblings-Erziehungsratgeber ist "das Geheimnis glücklicher Kinder" von Stephen Biddulph, einem australischen familientherapeuten. Ich lese gar nicht gerne Ratgeber zum Thema, weil ich eigentlich der Meinung bin, dass man eine Menge instinktiv richtig macht und sehr gut merkt, wann die eigen Grenze erreicht ist, wo man was ändern möchte.

Aber das Buch fand ich total erhellend und oft auch amüsant zu lesen. Es hat mir auch im Umgang unter Erwachsenen die Augen geöffnet, was Kommunikation mit uns, ob Eltern oder Kind, machen kann. Total banales Beispiel, aber seit ich das gelesen habe, heißt es bei uns nicht mehr, "fall nicht runter," sondern "halt dich fest", damit sie das Richtige im Kopf haben, wenn sie klettern. Ich fand es ein schönes lesenswertes Buch.
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

Movies

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Name: Nadine

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Danksagungen: 9 / 33

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 5. Juni 2015, 16:12

Uns bzw. unserem Großen wurde zur Geburt der Drillinge folgendes Buch geschenkt: Der kleine Hase wird großer Bruder von Harry Horse.

Es ist wirklich sehr niedlich, ich musste es immer wieder vorlesen. Es geht um den kleinen Hasen, der überraschenderweise drei statt einem Geschwisterchen bekommt. Zuerst hat er arge Probleme mit den drei Häschen aber am Ende wendet sich alles zum Guten.


Liebe Grüße
Nadine mit C. (2011) und :drilli: C. (w, 1460g), S. (w, 1360g) und J. (m, 1450g) geboren am 27.03.2014 bei 31+1

Angi

Fortgeschrittener

  • »Angi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 5. Juni 2015, 22:51

Das sieht aber auch total nett aus ! Interessant, wie viele Bücher es mit Drillingen gibt, das hatte ich gar nicht gedacht !
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

Angi

Fortgeschrittener

  • »Angi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 15. Februar 2016, 07:39

Ich habe ein neues Drillingsbuch entdeckt, es heisst "wen hast du am allerliebsten ?" von Sam McBratney und Anita Jeram. Ein hübsches Bilderbuch für Kleine, das genau das bekannte Dilemma behandelt, ob jedes Kind lieb gehabt wird, auch wenn es mehrere sind. Das eine hat vielleicht einen hübscheren weissen Fellfleck, das andere ist "nur" ein Mädchen, und das Dritte ist kleiner als die anderen. Und doch haben Papa und Mama Bär alle lieb !
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011

Angi

Fortgeschrittener

  • »Angi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Name: Angi

Danksagungen: 61 / 73

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 15. Februar 2016, 07:48

Es gibt oft so nette Kinderbücher, die man einige Jahre später nicht mehr bekommen kann, das wurde mir vor kurzem erst bewusst. Eine Entdeckung in der Art ist "dieser Hase gehört Kathi Braun" von Cressida Cowell, der Autorin auch von "Drachenzähmen leicht gemacht".

Die Prinzessin will Kathi unbedingt ihren Kuschelhasen abluchsen, doch sie bekommt ihn nicht, sondern am Ende einen eigenen Teddy, der ihr Lieblings-Kuscheltier werden könnte. Denn Kathi Braun bleibt standhaft ! Schön gezeichnet, mal was anderes, gute Message. Nur leider gibt es das im Moment nur für 38€ antiquarisch.
LG,
Angi

mit 8) 2004 und :drilli: 2011