Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

  • »des triplés« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 11. August 2014

Danksagungen: 16 / 6

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Februar 2015, 13:53

Schnelles Mittagessen ohne Kochen

Wenn ich keine Zeit oder Lust zum Kochen habe, gibt es bei uns Quarkspeise:

Gut 200g Haferflocken
500g Fruchtjoghurt
500g Magerquark
Etwas Milch
Etwas geröstete Mandelblättchen

Ich verrühre die Haferflocken mit dem Joghurt und dem Quark und der Milch. Die Mandelblättchen röste ich kurz ohne Fett in der Pfanne und streue sie auf die Quarkspeise. Manchmal gebe ich auch etwas Obst, z.B. eine Apfelsine dazu.
Zwei Mädchen und ein Junge 2012 (SSW 27+1, 914 g, 923 g, 945 g)

Klippe

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 12. November 2011

Name: Klippe

Danksagungen: 11 / 4

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Februar 2015, 07:02

Gute Idee!
Bei uns gibt es in solchen Fällen ab und zu einfach Couscous oder Kartofelbrei aus der Tüte- heißes Wasser drüber, umrühren, Ketchup- fertig. oder einfach Spiegeleier:-)
Viele Grüße von Klippe

.........................................................

Zweieiige Drillingsjungs seit Juni 2008

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Februar 2015, 08:37

Hallo,

bei uns gibt's die Reste von gestern; wir versuchen immer, so zu kochen, daß am nächsten Tag noch genug übrig ist, damit ich was ins Büro mitnehmen kann, Selim vor seiner Flohmarrkttour essen kann und das ein oder andere Kind auch noch was in die Schule mitnehmen kann.

Ansonsten ist eins meiner Lieblingsschnellgerichte Maisgemüse (für eine Person):
- ein kleines Glas Mais (Konserve)
- 1 Paprika
- 1 Tomate,
alles kleinschneiden, ab in die Pfanne (mit Olivenöl), Pfeffer und Salz drauf. Brot, Baguette, Brötchen dazu, in fünf Minuten ist's fertig.

Im September/ Oktober, wenn es frischen Mais gibt, werfe ich einen Maiskolben pro Person in den Topf; wenn er fertig ist, kommen Olivenöl, Pfeffer und Salz drauf, das ist auch immer wieder lecker.

Oder Alloco. Das habe ich in der Elfenbeinküste gesehen; bei denen ist es eigentlich nur eine Beilage zum Hauptgericht, aber es geht auch gut alleine: Reife Kochbananen in kleine Würfel schneiden, mit Sonnenblumen- oder ähnlich geschmacksarmem Öl anbraten,bis sie braun sind. Schmeckt GUT! Auch da tut's eine pro Person. Das Gleiche geht mit Süßkartoffeln. Ich streue da gern zum Kontrast scharfe rote Paprika drüber, die Kinder essen's gerne so.

Quarkspeise geht bei uns so (für ein- zwei Personen):
- 500 g fetter Quark, mit 40 %
- 1 Glas Sauerkirschen (700 g oder so)
- Bitterschokolade (85 % Kakao)
Sauerkirschen zur Hälfte abgießen, den Rest in die Schüssel mit dem Quark, verrühren, Schokolade drüberreiben, fertig.

In der Türkei esse ich etwas ähnliches auch gern mit Marmelade:
- 500 g Joghurt
- ein Glas Orangen- oder Quittenmarmelade; die Säure des Joghurts und der süß-bittere Geschmack der Marmelade geben eine tolle Mischung. Geht auch mit Preiselbeeren. Das Joghurt, das es hier gibt, selbst das vom Türken, ist leider zu geschmacksarm, um diee Mischung herzustellen, und seit man keine frische Milch mehr bekommt, fällt das Selbermachen leider auch flach. :rocket: (die Feuerstöße gelten den Hygienefanatikern in diversen EU-Regierungen, die uns mit ihren sinnlosen Vorschriften beim Essen einschränken)

Alles Liebe,

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

  • »Laurilaa« wurde gesperrt

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1 / 3

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. Mai 2015, 11:51

Couscous esse ich auch liebend gerne, aber der gelingt mir leider in den seltensten Fällen :)
Fisch scheint auf dem ersten Blick umständlich zubereitet werden zu müssen, aber eine kleine Forelle mit Bratkartoffeln haue ich mir auch mal gerne in die Pfanne oder in den Ofen, auch wenn es schnell gehen muss. Die halbe Stunde nehme ich mir kurz Zeit, lasse alles vor sich hin braten und genieße mein "kleines" Mittagessen :)


Übrigens, ihr Lieben, wenn ihr wie ich auf "fischige Mahlzeiten" steht, kann ich euch ein eBook mit skandinavischen Rezepten ans Herz legen. Es ist kostenlos und ich nutze es seit wenigen Monaten, konnte aber schon viele tolle Rezepte umsetzen und meinem Mann schmeckt´s richtig gut :)
Da die Zutaten in der skandinavischen Küche immer recht frisch sein müssen, schmeckt es dadurch besonders lecker :rolleyes:

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 20. Mai 2015

Name: Antonia

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 22. Mai 2015, 07:55

Ich lasse mir auch immer etwas Zeit, auch wenn es schnell gehen muss :)

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 15. Mai 2015

Name: Sandy

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Mai 2015, 12:04

Hallo zusammen,

ich mache meiner Familie oft und gerne Zucchinipuffer zum Mittag - ist super lecker und geht unglaublich schnell. Zucchini und Möhren reiben (am besten grob), ein bis zwei Eier dazu, Gewürze und etwas Mehl (nach Augenmaß). Alles vermengen, mit den Händen kleine Puffer formen und in etwas Öl anbraten. Kartoffelpüree dazu und fertig! ;)

Grüße
Sandy
Welch Glück geliebt zu werden!
Und lieben, Götter, welch ein Glück!

Johann Wolfgang von Goethe

  • »juliana« wurde gesperrt

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Name: juliana

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 6. November 2015, 17:16

Das ist mir viel zu leicht :d
Genieße das Leben ständig,denn du bist länger tot als lebendig!

  • »Laurilaa« wurde gesperrt

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Danksagungen: 1 / 3

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 4. Juli 2016, 18:55

Hallo zusammen,

ich mache meiner Familie oft und gerne Zucchinipuffer zum Mittag - ist super lecker und geht unglaublich schnell. Zucchini und Möhren reiben (am besten grob), ein bis zwei Eier dazu, Gewürze und etwas Mehl (nach Augenmaß). Alles vermengen, mit den Händen kleine Puffer formen und in etwas Öl anbraten. Kartoffelpüree dazu und fertig! ;)

Grüße
Sandy
Das klingt auch toll. Zumal ich nach gefüllter Zucchini mit Hack für gewöhnlich immer noch etwas Zucchini übrig habe. Schlechte Planung beim Einkauf würde ich mal sagen :)

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 6. Juli 2016

Name: Tanja

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. August 2016, 16:47

Das Rezept für die Quarkspeise finde ich super. Wenn es hier mal schnell gehen muss, mache ich Couscous und schneide ein wenig Gemüse mit dazu. Dann mache ich mit Joghurt oder Tomatenmark (also eigentlich nur verdünnen und mit Salz und Pfeffer abschmecken) noch eine Soße und fertig ist das Essen.
Wer morgens zerknittert ist, hat den ganzen Tag über mehr Entfaltungsmoeglichkeiten.

elsa

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Registrierungsdatum: 11. Juli 2012

Name: Elsa

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Danksagungen: 49 / 8

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 22. August 2016, 01:18

Im September/ Oktober, wenn es frischen Mais gibt, werfe ich einen Maiskolben pro Person in den Topf; wenn er fertig ist, kommen Olivenöl, Pfeffer und Salz drauf, das ist auch immer wieder lecker.


dazu fällt mir grad ein: maiskolbenzeit ist ja jetzt; wir hatten schon einige male frische maiskolben, aber ich wusste bisher nicht, dass man sie nur 5-7 minuten kochen muss! hab sie früher immer 30 minuten gekocht, weil ich dachte, sie seien sonst nicht weich. nein, sie sind nach 5-7 minuten weich, dafür aber zuckersüß und derart knackig, dass man beim reinbeißen seinem gegenüber eine maisdusche verpasst.;-) da braucht man auch gar kein salz/öl oder sonstiges mehr, weil die so toll schmecken (finde ich zumindest). nach 30 minuten sind sie im vergleich eher mehlig (der zucker verwandelt sich dann in stärke).
das nur als tipp, aber vielleicht wusstet ihr das auch schon.
toller nebeneffekt ist natürlich, dass es extrem schnell zubereitet ist.
Liebe Grüße

Elsa

mit AAA 11/2012

Ähnliche Themen