Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

cuxdrillis

Meister

  • »cuxdrillis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 13. September 2013, 22:55

marmelade kochen

nach dem ich mir am mitwoch bei freunden ca. 10-12kg äpfel geholt habe, war ich die lezten zwei tage fleißig und habe bereits 40 gläßer bratapfelmarmelade gemacht. für was?
für denn förderverein vom kindergarten..... wir wollen diese verkaufen um das noch ein bissen geld in die kasse kommt.

hat jemand noch lecke marmeldaden rezepte für obst welches es zur zeit gibst. bin auch an kürbis rezepte intressiert (kann man daraus marmeldade machen?) oder
an rafinierte apfelmuss, plaumenmuss -rezepte.
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

Nane

Profi

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 20. November 2011

Name: Ingrid

Danksagungen: 416 / 37

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 13. September 2013, 23:31

Hallo Sabrina,
beim Marmelade kochen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Bei mir im Restaurant bleiben oft Obstreste über,
Pfirsiche, Ananas, Hinbeeren ... egal was immer.
Die friere ich ein und wenn so 1 - 2 Kilogramm zusammengekommen sind koch ich die ein -
Zimt, Vanille, Rum .. oder was mir gerade einfällt dazu .. und schon habe ich meine Weihnachtsedition.
Die bekommen dann die Gäste beim Frühstücksbüffet *kredenzt*-
immer mit dem Hinweis daß das Chefins Spezialrezept ist.
Schmeckt nie gleich, sieht nie gleich aus - aber die Gäste lieben meine Kreationen
(daß es gesammelte Reste sind schreib ich nicht dazu)

Kürbismarmeladenrezepte gibt es massenhaft bei http://www.chefkoch.de/rs/s0o8/k%FCrbism…en/Rezepte.html
die Kürbis-Orangenmarmelade werde ich auf jeden Fall in meine Weihnachtsedition aufnehmen.

Viel Spass beim einkochen

LG Ingrid

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 782

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1111 / 413

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 14. September 2013, 01:01

(daß es gesammelte Reste sind schreib ich nicht dazu)
:thumbsup:
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 31. Juli 2012

Name: 3xMami

Danksagungen: 3 / 3

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 14. September 2013, 07:40

Hallo Sabrina,

verrätst du uns das Rezept für die Bratapfelmarmelade? Hört sich sehr lecker an :-)

LG Sesiti

cuxdrillis

Meister

  • »cuxdrillis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 14. September 2013, 13:07

verrätst du uns das Rezept für die Bratapfelmarmelade? Hört sich sehr lecker an :-)


klar mache ich das!
hier das grundrezept:

Bratapfelkonfitüre
1 kg Äpfel, schälen und würfeln
50 - 100 ml Apfelsaft (oder Wasser, wenn man keinen Saft hat)
1 kg Gelierzucker (1:1 oder einen anderen entsprechen weniger)
100 ml Rum
100 g Rosinen (oder Rumrosinen)
100 g Mandelblättchen
2 Stangen Zimt
1 Vanilleschote
etwas Zitronensaft

habe es etwas abgewandelt.....
schneide die rosinen etwas kleiner und lege sie in apfelsaft ein (damit es kinderfreundlich ist)
nehme 300ml direkt gepressten apfelsaft (vom lidel)
nehme 100g gehackte mandel
anstad der zimtstangen kommen 2 tl zimt rein

äpel hole ich von freunden oder sammel sie bei uns im dorf, da stehen ganz viele von der gemeinde und kaum einer holt sie weg.
sie meckt echt super und ich hoffe das wir dadurch ein bissen geld für denn förderverein zusammen bekommen. die krippe brauch umbedingt neue betten für die kinder.
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Emmale09

Nane

Profi

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 20. November 2011

Name: Ingrid

Danksagungen: 416 / 37

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 15. September 2013, 00:32

*öhhhhmmmm*,
wirklich Kinderfreundlich ist das Rezept nicht -
100 ml Rum sind 100 Gramm Rum auf 1000 Gramm Äpfel ...
ich würde Rumaroma nehmen wenn Kinder davon essen sollen.
Aber für rwachsene sicher total lecker, ich werd das nachkochen und meine Hotelgästen anbieten.

LG
Ingrid

cuxdrillis

Meister

  • »cuxdrillis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 15. September 2013, 09:46

es schmeckt in apfelsaft eingelegt auch super :thumbsup:
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1007

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 15. September 2013, 16:53

wirklich Kinderfreundlich ist das Rezept nicht -
100 ml Rum sind 100 Gramm Rum auf 1000 Gramm Äpfel ...

Ich habe es so verstanden, dass sie den Rum gegen die gleiche Menge Apfelsaft austauscht, dann ist es kinderfreundlich! :thumbsup:
Wobei meines Wissens ein Großtei des Alkohols sofort verdampft, wenn man den Rum in die heiße Marmelade gibt, weil Alkohol sich schon bei niedrigeren Temperaturen verflüchtigt....,
was bleibt ist der leckere Geschmack :thumbsup: !
Sollte das jetzt falsch sein, bitte ich um Korrektur!
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

cuxdrillis

Meister

  • »cuxdrillis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 15. September 2013, 20:25

Ich habe es so verstanden, dass sie den Rum gegen die gleiche Menge Apfelsaft austauscht, dann ist es kinderfreundlich! :thumbsup:


ja so ist es....

Wobei meines Wissens ein Großtei des Alkohols sofort verdampft, wenn man den Rum in die heiße Marmelade gibt, weil Alkohol sich schon bei niedrigeren Temperaturen verflüchtigt....,
was bleibt ist der leckere Geschmack :thumbsup: !


gute frage???? die rosienen sollen da ja über nacht einweichen, kommen dann zum schluß mit in die marmelade...... kochen also nicht mehr mit!
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

Nane

Profi

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 20. November 2011

Name: Ingrid

Danksagungen: 416 / 37

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 15. September 2013, 20:36

ohje,dann habe ich nicht richtig gelesen - sorry

ob Alkohol beim Kochen restlos verdampft,
darüber scheiden sich die Geister.
Ein geringer Restalkohol bleibt wohl, ich kann mich aber nicht daran erinnern dass das ein Thema bei meiner Kochausbildung war.

Alkoholiker sollen nichts essen wo Alkohol drin ist,
und bei Kindern sollte man darauf verzichten um sie nicht an den Geschmack zu gewöhnen.
Wobei das verwenden von Rumaroma dann ja kontraproduktiv ist.

LG
Ingrid

cuxdrillis

Meister

  • »cuxdrillis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 15. September 2013, 20:41

Wobei das verwenden von Rumaroma dann ja kontraproduktiv ist.


also dann doch einfach beim apfelsaft bleiben.
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

Ähnliche Themen