Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

  • »sechs-kleine-hüpfer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Name: Bianca

Danksagungen: 208 / 119

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 2. April 2012, 10:15

leichte Rezepte...

Pie:

Hack würzen, mit kleingeschnittenen Äpfeln + Rosinen mischen.
In eine Auflaufform, Tomatenmark + Brühe drübergeben (nicht zu viel, TM ca. 2 EL, Brühe eine große Tasse bei 1 Kilo Hack)
30 Minuten bei 200 Grad in den Ofen, in der Zeit Kartoffelbrei machen.

Den dann oben auf das Hack, Käse drüber, kurz überbacken.

Total lecker :-)
Meine Monster sind *01.02.05, *14.06.06 und dreimal *27.10.08. Jetzt komplett mit Zwuck *14.01.2012


  • »sechs-kleine-hüpfer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Name: Bianca

Danksagungen: 208 / 119

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 2. April 2012, 10:17

Farfalle in Sahnesauße:

1/2 Liter Schlagsahne aufkochen, dann ca. 300 Gramm Schmelzkäse (ich nehm den kräuter) zugeben und in der Sahne schmelzen lassen.
Kochschinken kleinschneiden (ca 1-2 Packungen) und mit geraspelter Ananas zugeben, mit Salz + Pfeffer abschmecken.

Farfalle dazu. fertig.
Meine Monster sind *01.02.05, *14.06.06 und dreimal *27.10.08. Jetzt komplett mit Zwuck *14.01.2012


Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 2. April 2012, 10:38

Türkische rote Linsensuppe:

Man nehme zwei, drei Handvoll rote Linsen und wasche sie gut (es ist immer mengenweise Staub dran).
Danach fülle man einen Topf halb mit Wasser (1/3 Linsen, 2/3 Wasser so ungefähr), schäle eine Zwiebel und zwei Kartoffeln, schneide diese in Stücke und lasse alles mit einem bißchen Salz zusammen kochen, bis die Linsen ihre Form verlieren. Dann zerquetsche man die Kartoffeln an der Topfwand und erhitze in einer kleinen Pfanne Olivenöl (nicht geizig sein mit dem Öl!). Wenn das Olivenöl siedet, geben man Pulverpaprika (süß, nicht scharf) hinzu und gieße dann den Sud in die Linsensuppe. Wenn es ordentlich zischt, hat man's richtig gemacht!

Das Ganze mit frischer Zitrone (wird in den Suppenteller gequetscht), frischem Brot und Rotwein servieren. Wem es nicht scharf genug ist, der gebe noch gestoßene Chilischoten (Kırmızı pul biber) hinzu. Frühlingszwiebeln oder rohe Zwiebelviertel schmecken auch gut dazu. Und wenn man's mittags ißt, tut es natürlich auch Wasser statt Wein.

Guten Appetit!

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 281 / 191

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 2. April 2012, 10:46

noch eins - Joghurtsuppe

Man nehme eine Handvoll grüner Linsen mit einer Handvoll geschälter Weizenkörner und koche sie, bis sie weich sind. Dann gieße man sie ab und rühre auf mittlerer Flamme ein großes Joghurt (500 - 800 g) unter. Man erhitze das Ganze langsam und unter ständigem Umrühren. Das Joghurt muß warm werden, darf aber nicht kochen, denn sonst gerinnt es. Wenn es warm genug ist, erhitze man in einer kleinen Pfanne eine ordentliche Menge Olivenöl, und wenn dieses siedet, gebe man eine Handvoll getrockneter Pfefferminze hinein. Den Sud gieße man in die Suppe, und, genau wie bei der Linsensuppe, wenn es ordentlich zischt, hat man's richtig gemacht.

Achtung:
1) Diese Suppe schmeckt nur mit richtigem Joghurt! das heißt, KEIN Magerjoghurt, kein Joghurt mit Zusätzen wie Gelatine, Stärke oder sonstiges fieses Zeug, sondern solches Joghurt, wie man auch selbst machen kann.
2) Aufgewärmt schmeckt die Suppe gar nicht!

Wohl bekomm's!

Eva
Eva

mit Yusuf (10.12.1998) und
Amalia, Friedrich und Elisabeth (07.08.2002)

Seid umschlungen, Millionen
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

einszweidreidabei

  • »sechs-kleine-hüpfer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Name: Bianca

Danksagungen: 208 / 119

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 2. April 2012, 10:53

Gehacktenstippe:

mach ich übrigends auch gern, wenn mit die Frikadellen auseinanderfallen ;)

1 Glas saure Gurken abgießen (den Sud aufheben), Gurken kleinschneiden
2-3 Zwiebeln kleinschneiden und in einem großen Topf anbraten, dann ca.1 Kilo Gehacktes (gern schon gewürzt kaufen) dazugeben und beim Anbraten zerkleinern, so dass viele Hackkrümel entstehen.
Mehl über das Hack streuen, bis das Fett abgebunden ist, dann den Gurkensud drübergeben (evtl, noch Wasser oder Brühe, je nach Konsistenz, muss ähnlich wie Bolognesesauce werden).
Gurken zugeben, mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schmeckt super mit Kartoffeln oder Nudeln.
Meine Monster sind *01.02.05, *14.06.06 und dreimal *27.10.08. Jetzt komplett mit Zwuck *14.01.2012


Ähnliche Themen