Du bist nicht angemeldet.

Silke

Profi

  • »Silke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Silke

Wohnort: NRW

Danksagungen: 155 / 5

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 13. Februar 2012, 10:35

Unser WE

war mal wieder so turbulent, wie es meistens hier so üblich ist.

Angefangen mit der Nachricht, dass schon eine unserer erwachsenen Töchter schwanger ist. Die Tochter meines Mannes teilte uns mit, sie sei in der 12. Woche.
Irgendwie scheinen wir aus der Nummer von Großeltern nicht mehr rauszukommen. Egal, wir freuen uns für die angehenden Eltern und nehmen die Dinge, wie sie kommen.
Ach übrigens, diesse beiden angehenden Eltern haben letztes Jahr geheiratet und dieses Kind ist ein Wunschkind.

Und dann ging es weiter. Da wir in der ganzen letzten Woche viele Termine zu ungünstigen Zeiten hatten, ließ das hier die übliche Struktur ein wenig schleifen. Am We stand also an, dass einiges aufgearbeitet wird. Zwergenhaufen bekam die Anweisung, ihre Zimmer aufzuräumen, so dass man saugen könnte.
Eine Zumutung!

Es gab einiges Gebrummel und Gemecker, aber dagegen bin ich bekannterweise immum.
Die Krönung aber war die kleine Madame.
Sie stellte sich ganz empört vor ihren Vater und schmiss ihm entgegen: "Ja, ist das denn ein Arbeitswochenende?" Hände in die Hüften gestemmt und 24 kg geballte Empörung.

Ehedings und ich hatten große Mühe, uns das Lachen zu verkneifen. Ganz ruhig, gefährlich ruhig, hab ich der kleinen Dame dann einmal mitgeteilt, wie mein Anteil an Arbeit an Wochenenden so üblicherweise aussieht und ihr geraten, ihr Mundwerk zu zügeln. Sie erkannte die Sturmzeichen durchaus und trollte sich. Aber nicht leise.

Und da sie ihre Arbeit dann relativ lustlos und schludrig machte, bekam sie die Arschkarte. Saugen durfte sie dann noch oben drauf alleine. Damit war ihr Tag dann gelaufen.

Und das äußerst sich vornehmlich so, dass sie das an ihren Brüdern auslässt. Die lassen sich das bekanntermaßen nicht lange gefallen. So endete das Ganze dann in einer sizilianischen Vendetta. Bis mir der Kragen platzte und ich die Bande unmißverständlich rausschmiss in die Minusgrade.
Sie gingen, aber nicht leise.

Aber auch nur, um alle zwei Minuten wieder reinzukommen, um zu fragen, ob sie nun lange genug draußen gewesen wären. *ooooooooooooooooooooohm*

Letztlich hab ich dann das getan, was ich immer tue, um das Ruder rumzureißen. Ich hab sie beschäftigt. Große Schüssel voller Salzteig hergestellt und Bande werkeln lassen. Anschließend eine Stunde Wii Just Dance und dann Abendessen. Danach durften sie eine DVD gucken.

Manchmal. Leute, manchmal frage ich mich, wieso ich Kinder wollte......... 8)
Liebe Grüße
Silke
mit K.(w), L. (m) und J. (m) (25.02.02)

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 13. Februar 2012, 14:23

Super!!! mehr von solchen "Anekdoten"!!!!

Wir haben Magen-Darm... mein mann auch ganz doll... und ich schmeiß den laden allein... lied vom ganzen: mein rheuma ist wieder richtig dolle...

so, die kleinen schreien... ich muss...

warum wollte ich nochmal EIN EINZIGES Kind?!?!?!
ach ja, weil man mit einem kind ausgiebig hätte kuscheln können... sich ausgiebigst um seinen durchfall hätte kümmern können und experimentieren und kochen hätte können, damit das kleine hascherl irgendwas isst oder trinkt... und ja, weil man in seiner mutter-rolle mit einem kind aufgehen wollte...
kuscheln, liebhaben, sorgen...

so lässt mein sein dahingerafftes totkrankes kleines zartes mädel allein auf dem boden liegen, weil man 2 andere kotzende kleinkinder hat... die sich dazu noch bis zur halskrause hochscheißen...

man hetzt in den waschkeller, um irgendwie die wäscheberge zu schaffen... hört oben die 3 kleinen kreischen, klagen, heulen...

schafft man grad das ein oder andere an essen anzubieten... wenn einer oder zwei essen: super... der dritte?!?! pech gehabt?!?!

männe kriegt statt pflege auch nur angepfeife... er soll bloß zusehen, dass er in den quarantäne-raum kommt und bloß nicht auf unser klo gehen... weil ich die nase voll hab vom hinterher-desinfizieren...
alles hatte er in der nacht vollgeschissen und vollgekotzt... konnte das halbe bad desinfizieren...

ich muss schließlich die stellung halten...

ach ja, das war es also, warum ich EIN EINZIGES KIND wollte... aber davon wollte ich zuviel...
und nun hab ich die süßesten 3 kinder der welt... und sie haben ne mutter, die ihnen einfach nicht gerecht werden kann...

seufz heul...

tolles wochenende!!!

p.s.: corinna, was macht euer magen-darm-virus... habt ihr ihn besiegt?!?!

lg, drillis-hannover

Beiträge: 3 029

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Name: Bianca

Danksagungen: 208 / 119

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 13. Februar 2012, 14:35

Hallo Silke erstmal gratuliere ich zur Oma :phat:

Deine Tochter hat 24 Kilo mit 10 ??? oder vertippt ??

Also Magda: Birkenrindenmehlkapseln....

Und warum Kinder ???
Tja, ich wollte 4, eins nach dem andren.

Nummer eins zum knuddeln, liebhaben, und was man eben mit Babys so macht.
Wollte Nummer eins nicht, bitte nicht knuddeln, nicht kuscheln, ich will alleine...

Nummer 2 sollte im engen Abstand zu Nummer eins, dann können sie schön miteinander spielen.
Dachte ich.
Zwei Jungs, super....
Dachte ich.
Die beiden sind sich spinnenfeind.

Dann wollte ich ein Mädel.
Männel schoß zu scharf, wurden drei.
Drei auf einmal, die knuddeln, kuscheln,liebgehabt werden wollen.
Und ne Mama, die es nicht schafft, könnte dauerknuddeln, würde nicht reichen 8o

Jetzt hat es sich eingespielt und Zwuck hat sich eingeschlichen.
Und
ich kuschle
ich knuddle
er wird total verwöhnt ...

EIN Kind haben ist soooo toll.
Natürlich kommen die andren nciht zu kurz, die haben mittlerweile ihre Prioritäten woanders, wir haben abends Kuschelstunde und Mama tagsüber Fahrdienst,Putzdienst, Kochdienst...

Und gegessen wird bei uns was auf den Tisch kommt .

LG Bianca
Meine Monster sind *01.02.05, *14.06.06 und dreimal *27.10.08. Jetzt komplett mit Zwuck *14.01.2012


Silke

Profi

  • »Silke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Silke

Wohnort: NRW

Danksagungen: 155 / 5

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 13. Februar 2012, 17:16

Bianca,

nur knapp daneben mit dem Gewicht. War noch auf altem Stand. Aber so groß ist der Unterschied nun doch nicht.

Madamchen wiegt derzeit mit knapp 10 Jahren 25 kg. Verteilt auf 1,40 m. Und damit ist sie unser dickstes Kind, :D
Ihr Bruder L. ist zwei Zentimeter kleiner bei gleichem Gewicht.
Der absolute Hungerhaken ist Bruder J. Der wiegt nur 24 kg, auf 1,46 m verteilt. Sein BMI ist bodenlos.

Mein Ehedings hat die Tage beim KISS-Arzt, wo dieser Spargel in Unterhose herumstand, dem Doc gesagt: "Hey, irgendwo muss man ja sparen. Wir haben diesen hier ausgesucht."
Das ist schwarzer Humor vom Feinsten gewesen. Doc nahms gelassen.

An die Kotz-Brigade wünsche ich mal ganz schnell gute Besserung!!
Liebe Grüße
Silke
mit K.(w), L. (m) und J. (m) (25.02.02)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 804

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. Februar 2012, 16:21

@ Silke: viel Spaß in baldiger doppelter Oma-Rolle.
Da ich mit Kinderplanung durch bin, werden die nächsten babys erst meine Enkel sein, klingt irgendwie merkwürdig.

@ Ilona: gute Besserung!
Ja, seit den Drillis ist es vorbei mit Slow-Motion: optimieren und beeilen, Abstriche machen von der "Luxus-Version" gehören zum Normalzustand...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 523 / 1014

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. Februar 2012, 19:58

corinna, was macht euer magen-darm-virus... habt ihr ihn besiegt?!?!
Hallo,
wir haben gesiegt :thumbsup: !
Heute waren alle drei das erste Mal seit Grömitz im Kindergarten, vorher immer alle krank, Mathilda ist seit Montag wieder im Kindergarten, aber alleine. Paula hat am Samstag über Bauchschmerzen geklagt, jedoch das komplette Wochenende für ihre Verhältnisse ungewöhnlich viel gefuttert :thumbsup: !
Montag morgen ging's dann los. Sie hat selbst Wasser erbrochen und dann beim Kinderarzt, den ich mit ihr und dem inzwischen ohrenkranken Jakob aufgesucht habe, konsequenterweise vor den Empfangstresen auf den Teppich gespuckt :puke: .
Vorteil für mich war: ich mußte es nicht aufwischen :whistling: !!!
Auf jeden Fall war sie aber sehr angeschlagen und ich muß bei ihr ja immer sehr aufpassen, dass solche Geschichten nicht kippen und sie zuviel Flüssigkeit verliert, weil sie eben keine Reserven hat. Mein Mann ist seit gestern ebenfalls mit Magen-Darm zuhause.
Jakob hat mehrere Nächte vor Ohrenschmerzen geschrieen, der Kinderarzt konnte am Ohr aber leider nichts feststellen. von Montag auf Dienstag habe ich es dann in einem Anflug von Verzweiflung nachts um 3:00 Uhr mit warmen Zwiebelsäckchen versucht, die ich unter Tränen in der Küche produziert habe ;( . Danach war er dann ruhig, konnte schlafen und seitdem scheint es besser geworden zu sein. Allerdings hat er jetzt permanenten Ausfluss aus diesem Ohr, der mir nicht ganz geheuer ist. Am Freitag haben wir noch einen Termin beim Kinderarzt, mal sehen, was das ist...?!
Wie geht's denn Deiner Maus im KH?
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 804

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. Februar 2012, 20:32

@ Corinna: ich würde mit diesem Ausfluß relativ zügig zum Ohrenarzt gehen. Per Ferndiagnose würde ich sagen: Mittelohrentzündung mit geplatztem Trommelfell. Hatte meine Zweitälteste 6 (!!!) mal, danach mußte ihr Knochen zur Reinigung aufgebohrt werden...
Wenn das Trommelfell geplatzt ist, ist der Druck weg, deshalb schmerzt es nach dem Platzen i.d.R. nicht mehr.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 523 / 1014

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. Februar 2012, 21:17

@ Corinna: ich würde mit diesem Ausfluß relativ zügig zum Ohrenarzt gehen. Per Ferndiagnose würde ich sagen: Mittelohrentzündung mit geplatztem Trommelfell. Hatte meine Zweitälteste 6 (!!!) mal, danach mußte ihr Knochen zur Reinigung aufgebohrt werden...
Wenn das Trommelfell geplatzt ist, ist der Druck weg, deshalb schmerzt es nach dem Platzen i.d.R. nicht mehr.
Hallo,
irgendwie bin ich gerade etwas geschockt über das, was Du schreibst. Vor allem weil ich nach der ersten durchgeschrienen Nacht von Sonntag auf Montag am Montagmorgen beim Kinderarzt war, der optisch keine Entzündung feststellen konnte. Auffällig war, daß das Trommelfell stark eingezogen war. Ich sollte weiter Schmerzmittel geben und erstmal noch abwarten. Die nächste Nacht war dann noch schlimmer bis zum Zwiebelsäckchen und seit gestern haben wir jetzt diesen Ausfluss.....
Ich werde morgen mit Jakob zum HNO gehen und dann berichten...
Danke für den Hinweis!!!
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 804

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. Februar 2012, 22:19

@ Corinna: ALLES GUTE!
Es klingt schon SEHR danach. Wir hatten das leider öfter...
Berichte mal morgen.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 523 / 1014

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. Februar 2012, 16:34

Hallo,
so nun das Neuste von uns:
Paula hat heute nacht wieder angefangen zu spucken. Ich mußte um 2:00 Uhr das komplette Bett zerlegen, weil der ganze Kram an der Seite der Matratze runtergelaufen ist und Lattenrost und alles unter dem Bett und am Bettgestell in Mitleidenschaft gezogen hat. Es war ein Moment, in dem ich mich gefragt habe, ob ich mir mein Leben von vor etwa 4,5 Jahren nicht doch zurück wünschen sollte ?( ?

Jakob hat dann um 4:00 Uhr angefangen, vor Ohrenschmerzen zu brüllen, die vierte Nacht in Folge, er hat sich erst beruhigt, nachdem er Ibu bekommen hat und mit in mein Bett durfte (größter anzunehmender Ausnahmezustand!). Beim Kinderarzt am Montag hieß es, dass das Ohr so schlecht nicht aussähe. Zwar rot, aber nicht wirklich dramatisch!
Wir waren heute morgen beim HNO. Jakob hat eine beidseitige schwere Mittelohrentzündung, das rechte Trommelfell ist geplatzt :fie: .
Vielen Dank, Jana, dass Du mich drauf aufmerksam gemacht hast. Mittelohrentzündungen waren bisher nicht unsere Erkrankungen, von daher hatte ich bisher keine Erfahrung damit.
Er kriegt jetzt Antibiotika die 2te, mit der Antibiose wegen des Atemweginfektes in Grömitz haben wir letzten Donnerstag erst aufgehört.

So waren heute wieder zwei Kinder nicht im Kindergarten und ich war nur unterwegs, um kranke Kinder vorzustellen, nachdem ich die Nacht stundenweise mit Kotze Putzen, Wäsche waschen und dem wimmernden Jakob zugebracht habe. Übel ist, dass ich das alles derzeit noch unter Nachwirkungen von Grömitz einordne und gerade das echt bitter finde, weil wir uns eigentlich alle erholen sollten.
Zum Beschwerdebrief an die KK schreiben, bin ich bei dem ganzen Krankheitswahn noch gar nicht gekommen.
Ich fühle mich derzeit völlig leer gelutscht und suche mal wieder das stille Loch in das ich mich leise verkriechen kann, etwas Ruhe habe und in dem mich keiner findet....
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

Beiträge: 1 481

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: Brandenburg, Nähe Berlin

Danksagungen: 167 / 94

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Februar 2012, 17:07

Oje, Corinna, fühl dich mal virtuell gedrückt! :S
(Ein Umarm-Smily wäre auch mal nicht schlecht... ;) )

Gute Besserung für deine Kleinen - und für dich!
Ich schick dir mal ne Ladung Kraft rüber :pump:

Was passiert eigentlich, wenn das Trommelfell geplatzt ist? Wächst das wieder zusammen oder muss das genäht werden...?
Liebe Grüße :wink2:
Das ist meine Rasselbande:
(geb. 32+2 SSW)

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 523 / 1014

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:06

Was passiert eigentlich, wenn das Trommelfell geplatzt ist? Wächst das wieder zusammen oder muss das genäht werden...?

Hallo,
das soll eigentlich von selber wieder zusammenwachsen, wir müssen dann demnächst nochmal zur Kontrolle. Das Fiese müssen allerdings die Schmerzen sein, die vor dem Platzen des Trommelfells da sind. Jakob hat entsetzlich geweint und er nimmt häufig Schmerzen durch seine Wahrnehmungsstörungen gar nicht gut wahr, ist hier eher der unempfindliche!

Danke für Kraft und gute Wünsche!
Ich hätte heute abend eigentlich meinen freien Abend mit Sport usw. gehabt. Ich bin nicht zum Sport gefahren, war zu kaputt und konnte mich nicht aufraffen :fie: , eigentlich eine Schande, oder?!
Wir gehen heute früh ins Bett und hoffen auf eine ruhigere Nacht.
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 804

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:09

GUTE BESSERUNG CORINNA!!!
Wir sind mit den Ohren leider erfahren.
Meine Zweitälteste hatte es 6x inkl. anschließendem "Keim" im Knochen, so daß er aufgebohrt werden mußte (Mastoiditis). Schuld: nachlässiger Kinderarzt.
Die Drilli-Jungs waren auch schon 1 bzw. 2x dran.

Das Trommelfell wächst wieder zu, hinterläßt aber eine Narbe. Dies hat leider negative Auswirkungen auf das Hörvermögen.

Wenn permanent ein Erguß hinter dem Trommelfell ist (bei uns monatelang. Keimherd!), wird zwecks Abfließen bzw. Belüftung ein Röhrchen ins Trommelfell gesetzt. Solange das Röhrchen dann drin ist, darf kein Wasser ins Ohr.
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 1 104

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Name: heidi

Danksagungen: 146 / 137

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 18. Februar 2012, 14:04

hallo corinna

gehts euch besser? wir hatten im jan.auch eine durchgebrochene mittelohrentzündung..sohnemann hat die ganze nacht gejammert und nicht geschlafen trotz voltaren tropfen.er sagte immer die wange tut weh, das ohr nicht. für mich war klar dass am morgen ein arztbesuch ansteht. er erwacht nach endlich 2h schlaf quietschfidel und sagt dass nix mehr weh tut.?? am vormittag lief dann das ohr aus...die kiä meinte dass es innert wenigen stunden soweit kommt. und nach einer woche antibiotika war alles gut verheilt! wünsche ich euch auch!

jana, das tönt ja furchbar...ohrenschmerzen wünsche ich schon niemandem, aber noch aufmeisseln? armes kind...

liebe grüsse und ein kraftpaket
heidi mit 2jungs und 1mädchen august 2008 29+6ssw und dem tollsten papi :love:

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 523 / 1014

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 18. Februar 2012, 20:41

Hallo,
es geht langsam besser, heute abend haben wir Jakob erstmals ohne Schmerzmittel ins Bett gebracht. Mal sehen, wie die Nacht wird.

Paula klagt zwar immer noch über Bauchweh und ißt sehr wenig, aber sie spuckt nicht mehr, das hat sich jetzt in Durchfall gewandelt, der sich aber von der Taktung her in Grenzen hält. Sie spielt und ist ganz munter, von daher habe ich im Moment nicht soviel Sorge, dass Gefahr besteht, dass sie zuviel abbaut.

Viel kann sie auch nicht mehr abbauen, sie hatte heute morgen stolze 10,1 kg auf der Waage. Das ist mit fast vier Jahren ein Kampfgewicht, oder?! :growup:

Am Montag wollen unsere drei zum Karneval als Waldwichtel in den Kindergarten gehen, also hoffen wir auf gutes Wetter und weitere Besserung aller Krankheiten :thumbsup: .
Danke für Eure Trösteworte und Gedanken, das tat wirklich gut.
Ein schönes Wochenende!!!
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

Ähnliche Themen