Du bist nicht angemeldet.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 802

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Juli 2012, 22:01

Trotzphase

Heute war soooo anstrengend...
M. schreit bis zur Kraftlosigkeit, wenn er seinen Willen nicht bekommt...mehrfach täglich...
;(
Ist nicht zu beruhigen/abzulenken...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Juli 2012, 06:16

was machst du in diesem moment dann?!?! haste schon ne feste strategie?!!?

ich muss jetzt erstmal loslegen... aber ich schreib dir nochmal, was meine sozpäd mir dazu geraten hat...

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 802

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Juli 2012, 10:20

Dann schreib mal, was Deine SozPäd rät.
Ich habe keine feste Strategie, versuche mehreres.
  • beruhigen, gut zureden
  • Ablenkung mit etwas anderem (schau mal ein Vogel, hihi)
  • Ersatz-/Tausch-Objekt anbieten
  • wenn es den Tagesablauf nicht zu sehr beeinträchtigt (es sich um eine Kleinigkeit handelt), gebe ich auch mal nach
Manchmal schreit er sich aber so in Rage, daß man ihn erstmal schreien lassen muss...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

aja2010

Profi

Beiträge: 1 721

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Wiebke

Wohnort: Landkreis Diepholz

Danksagungen: 95 / 56

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Juli 2012, 13:39

Oh Mann, dann starke Nerven dir!!!
Unser Sohnemann kriegt auch manchmal schon kleine Trotzschreiattacken. Wenn's zu schlimm wird, kriegt er eine Auszeit, also ich stelle ihn abseits und er darf erst wieder herkommen wenn er ruhig(er) ist. Mittlerweile reicht oft schon nur die Androhung er muss "in die Ecke". Mal sehen wie lange das funktioniert...

@Ilona: Auf die Tipps deiner SozPäd bin ich auch mal gespannt!
Liebe Grüße
Wiebke
mit J. (w, 28.11.10, 23:59) ,A. (m, 29.11.10, 0:00) und A. (w, 29.11.10, 0:01) in der 32.SSW

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Juli 2012, 18:12

hab wieder keine zeit... männe drängt... nervt... :-((

also eigentlich gibts nur eine anweisung von ihr:

schreien lassen!!!!! man/mama und alle anderen MÜSSEN es aushalten!!!!

irgendwann... kann sich auch mal um längere zeit handeln, schafft er/sie es dann vielleicht auch
zu mama zu kommen...schluchzend... dann DARF mama/papa ihn oder sie auch trösten und in
den arm nehmen...

ansonsten ignorieren... und durchhalten...

es ist/soll fürs leben, für die entwicklg. usw. wichtig sein, dass kind lernt, sich selbst bei frust
runterzuregeln.. das/der frust wird ihn sein leben lang begleiten...
glücklich die, die sich da auch selbst raushelfen können...
also kind lernen lassen, das auszuhalten, zu verkraften und sich selbst zu beruhigen!

leute, ich kann nur sagen, das ist hart...

das eine mal auch, ich saß grad mal 70 cm von j. entfernt... und er trotzte und brüllte, kreischte...
für mein gefühl stundenlang...
soz.päd. saß neben mir und ich musste es aushalten, durfte nicht zu ihm... nciht trösten,
nix sagen...
und?!?!
er hats geschafft... irgendwann hat er sich von selbst beruhigt, kam zu mir, wir kuschelten noch
etwas und schwupp, er konnte wieder lachen...

ABER: ich erzähle hier nur, was meine soz.päd. mir beibringt... was ich versuche...
ob das der nabel der welt ist?!?! keine ahnung!!!!

aber vielleicht hilfts ja dem ein oder anderen?!?!

--------
so, jetzt muss ich aber... sonst wird männe böse... kennt ihr das?!?!
sind eure männer auch genervt, wenn ihr am rechner seid?!?!

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 8. Juli 2012

Name: Daniela

Wohnort: Wennigsen

Danksagungen: 9 / 31

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Juli 2012, 20:51

Hallo!
Wir haben auch schon so einige Trotzphasen hinter uns und bei uns klappt es manchmal den kleinen Trotzkopf einfach in den Arm zu nehmen, erstmal nicht reden, einfach nur festhalten. Wenn der Trotzanfall dann vorbei ist, reden wir nochmal darüber und dann weiß der kleine Trotzkopf schon selber nicht mehr, warum er/sie jetzt so unzufrieden war. Das klappt manchmal auch nicht. Wenn er/sie nicht in den Arm genommen werden will sag ich immer: "Dann beruhig Dich erstmal wieder und wenn alles wieder gut ist, kannst Du ja zu mir kommen". Dann gehe ich in ein anderes Zimmer und einige Minuten später ist der Trotzanfall vorbei und er/sie kommt angelaufen. Dann wird geknuddelt.
Trotzdem braucht man echt starke Nerven und die wünsche ich allen.
Liebe Grüße! Daniela
Liebe Grüße
Daniela
mit einem Mädchen (1700 g) und zwei Jungs (1115 g und 1490 g) April 2008, 32+3 SSW und Papi Uwe

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 802

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Juli 2012, 20:55

Ja, in den Arm nehmen versuchen wir auch.
Oft treten sie so dolle, daß man sie nicht halten kann.
Dann leg ich sie in ihr Bett, bis der Tobsuchtsanfall vorbei ist.
Ist merkwürdigerweise in der krassen Form nur bei den Jungs. Unser Mädel zickt auch, aber nicht so wild strampelnd mit Dauergebrüll bis zur körperlichen Erschöpfung...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 1 104

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Name: heidi

Danksagungen: 146 / 137

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Juli 2012, 21:27

interessant und nervenaufreibend...ich wünsch dir frohes durchhalten...auf das ende dieser intensiven phase warte ich seit ca.2 jahren... :wacko: aber anscheinend ist das ja nötig!

ich finde die tipps von der soz.päd.spannend, aber je nach kind ist das gar nicht so einfach...unser erstgeborener hat bei meinen diesbezüglichen versuchen 3mal das bett voll gek... :ill:

tja, irgendwann werden auch diese phasen vorbei sein. bei uns ist es übrigens umgekehrt, das mädchen trotzt(e) viel extremer !
heidi mit 2jungs und 1mädchen august 2008 29+6ssw und dem tollsten papi :love:

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

  • »AnJoNiLuMiAn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 802

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Juli 2012, 21:48

Vor 2-3 Wochen lagen beide Jungen gleichzeitig schreiend im Garten...ich war kurz davor, die Videokamera anzuschalten...

Meine Älteste hatte auch so eine extreme Bock-Phase, zw. 2. und 3. Geb., aber nicht so mit Strampeln/Treten und auch nicht mit Schreien bis zur Kraftlosigkeit...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Ähnliche Themen