Du bist nicht angemeldet.

  • »Multifrucht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 15. März 2017

Name: Annika

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. September 2020, 14:52

Strickmützen für kleine Köpfe

Hi Leute,

neulich war ich mit meiner Schwester bei einem Babyflohmarkt und da hat sie ganz grobe Strickmützchen für ihre Kinder gekauft.. Ich meinte daraufhin ,ob die Haut von Babys (ihre jüngste ist ein ca. 11 Monate alt) nicht zu empfindlich ist für so grobe Strickmützen, aber sie hat sich darum gar keine Sorgen gemacht.. Aber das juckt doch auch, oder?

  • »Multifrucht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 15. März 2017

Name: Annika

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. September 2020, 13:08

Oder seh ich das etwas zu eng?

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 21. April 2017

Name: Lina

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. September 2020, 13:09

Es ist generell keine gute Idee, einem Baby einen Hut aus zu grobem Stoff aufzusetzen. Vielleicht dachte deine Schwester sie kriegt sie noch mit genügend Weichspüler geschmeidig aber das ist eher unwahrscheinlich und nicht ratsam..
Natürlich werden die groben Fasern die Haut des Babys reizen. Sie haben eine sehr empfindliche und zarte Haut. Und solche Dinge können nur wehtun. Im Allgemeinen ist es für deine Schwester besser, so etwas für ihr Baby selbst zu machen. Sie braucht nur gute Nadeln (wie KnitPro Stricknadeln) und weiches Garn (Speichelechte und Opal Wolle zum Beispiel). Stricken ist gar nicht so schwer, und gar nicht so zeitaufwendig. Man kann sich Muster und Wolle aus dem Internet holen, kann das hier empfehlen: https://www.sockenwolleparadies.de/

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

Ähnliche Themen