Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Drillis-Hannover« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. November 2013, 20:01

unsere Kids leben auf GROßEM fuß!!!

eigentlich kauf ich schuhe immer online... ehrlich gesagt, mag ich es gute markenschuhe bei ebay gebraucht zu kaufen... natürlich immer auf der suche nach gut erhaltenen schuhen...
ist ne gute sache...

nun fehlten mir noch solche schneeboots.. liebäugelte mit kamik waterburg... so heißen die glaub ich... aber bevor ich für knapp 20€ die ersteigern wollte, hab ich gedacht, muss ich nochmal in nen schuhladen, wegen der schuhgröße...
sie tragen grad eigentlich 26... aber ich dachte mir schon, dass wir auf die 27 umsteigen sollten... war mir nur nicht sicher...
dachte, ich probier das mal in nem schuhladen vorher... :-))

erstes problem:
wo gibt es eigentlich einen schuhladen... echt leute, wir haben keinen!!!!
nur einen reno, da war ich heut nachmittag schon, der hatte nix...

alle hatten nur schulterzucken... konnte mir keiner sagen... halt nur in hannover!!!
ich fahr doch nicht nach hannover rein...
und wir hatten noch einen genannt bekommen... so nen kleiner... mit altmodischen erwachsenenschuhen...
eher was für die gediegeneren herrschaften...
aber die hatten auch kinderschuhe...
wir also nach dem kiga dorthin.. mit schwimu!

klar, schneeboots hatten die nicht... aber winterschuhe... und die könne man auch im schnee anziehen..
schwimu meinte auch, dass die fürn schnee gut sind...
und jetzt haltet euch fest: meine jungs tragen 28!!!!
hilfe!!!!

wo soll das hinführen?!?! die sind doch grad mal 3 1/4 Jahre alt!!!! (umgerechnet!)

was tragen eure denn so?!

und meine jungs haben jetzt ihre teuersten schuhe an... ich finds wahnsinn... knapp 80 €!!!!
wo soll das hinführen?!?! ich hätte dort eigentlich dankeschön gesagt und wieder brav bei ebay bestellt!!!
aber schwimu hat die schuhe geschenkt... mehr als nein konnte ich nicht sagen, dann hab ich DANKE gesagt
und sie genommen...

bin so glücklich, als hätt ich selbst neue schuhe bekommen... die ersten guten UND neue schuhe für die jungs!
bisher gabs neu höchsten von aldi oder lidl (gummistiefel..)
aber laufschuhe hab ich eigentlich nur bei ebay gebraucht gekauft... die sind echt klasse - wenn man gut aussucht - und kosten nur ein bruchteil vom neupreis...

man muss ja immer mal drei rechnen... hätt ich nen einzelkind würd ich wohl auch nur neu kaufen...
aber sorry, wenn ich 75 € mal drei rechne... und das so oft... nee nee... muss ja echt noch nicht sein...

naja, das wollt ich einfach mal loswerden... :-))

chaoskeks

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 7. Juni 2011

Danksagungen: 22 / 20

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. November 2013, 21:40

Ich kenne das. Am Anfang habe ich auch nur gebrauchte Schuhe bei ebay gekauft, aber nun passen die Kinder ja viel länger in eine Größe und die Schuhe sind dann nach einem Träger oft schon ziemlich fertig oder kosten gebraucht unverhältnissmässig viel. Zumal Erstlingskeks dem Mittelkes seine Schuhe noch etwas aufträgt. Schuhe vom letzten Jahr gehen dann für Kekseline.

Mittelkeks hat jetzt Winterstiefel in 27 bekommen. Die sind reichlich aber gut. Er kann sie alleine an und ausziehen. Ich war als er bei der Ergo war kurz bei Leiser drinnen, um mir einen Überblick zu verschaffen und bin bei Preisen um die 80 € fast umgekippt. Ich hab dann bei Limango Richter Winterstiefel für 42 € bestellt, gleich in zwei Größen zur Anprobe und für Kekseline auch ein wunderschönes Richter Restpaar für 25 €. Sie hat aktuell 23 und die neuen 24 werden zum später im Winter sicher passen. Eigentlich kaufe ich mittlerweile alle Schuhe bei Limango. Im Spätsommer habe ich bei Amazon so Sneakers von Lurchi entdeckt, die von 45 € auf 17 € herabgesetzt waren, davon habe ich gleich drei Paar genommen in unterschiedlichen Größen auf Vorrat.

Zwischzeitlich habe ich Mittelkeks Füße in keinen Schuh reinbekommen bzw er lief als Laufanfänger extrem ungeschickt . Da bin ich zu so einem kleinem schicken Kinderschuhladen und die haben seine Füße mal richtig vermessen. Er hat breite Füße mit einem hohen Spann. Da standen dann nur noch 3 Paar zur Auswahl und die durfte er über einem Parcour mit Treppen und Kiesweg probelaufen. Wegen den Gleichgewichtsproblemen gehen auch nur ganz gerade Sohlen. Das ideale Paar Lauflernschuhe kostete dann auch 80 €. Für die gute Beratung hab ichs gerne bezahlt und hab das nächste ebenso teure paar auch da gekauft. Mittlerweile meine ich mich gut auszukennen und kaufe wieder online, ist auch stressfreier

  • »Drillis-Hannover« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. November 2013, 21:46

meine haben auch sehr breite füße mit extrem hohen spann...

welche marke kannste denn da empfehlen?!?!

ach übrigens, mein mädel trägt auch schon 25/26... und trägt die schuhe ihrer brüder auf... sie war schon etwas gefrustet, dass sie keine schuhe bekam... ich schämte mich sogar etwas... sie hatte die braunen winterschuhe (jungenschuhe) von ihrem bruder an... aber die sind schön... weich, leicht... ich würd sie ja auch lieber in rosa oder lila schuhen mit strassaplikationen sehen...
seufz...aber irgendwer muss doch auch ein paar schuhe "auftragen"...

oder?!?

Silke

Profi

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Silke

Wohnort: NRW

Danksagungen: 155 / 5

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 22. November 2013, 06:52

Wo das hinführen soll?

Kann ich dir sagen: Sohn J., grade mal 11 Jahre alt, startete dieses Jahr mit Gr. 36/37. Und er endet dieses Jahr mit Gr. 39/40.

Ich falle h inten über, wenn ich mir vorstelle, was der wohl für eine Schuhgröße haben wird, wenn er mal ausgewachsen ist.

Aber dabei hat er dermassen zarte, schmale Füße, dass seine Füße nur minimal breiter sind als die seines 3jährigen Neffen. Finde dafür mal passende Schuhe.
Liebe Grüße
Silke
mit K.(w), L. (m) und J. (m) (25.02.02)

  • »Drillis-Hannover« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 22. November 2013, 08:23

ohjee... die schuhindustrie muss umdenken...:-))

kannste dich noch erinnern, welche schuhgröße er mit anfang 3 getragen hat?! würde mich brennend interessieren...

Lea

Profi

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Danksagungen: 205 / 47

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 22. November 2013, 08:51

Meine Tochter hat auf dem Einschulungsfoto Schuhe in gr. 28 an, mit 6,5 Jahren :D

Das heißt, mein Sohn hatte dann mindest ein Nr. drunter, meine andere Tochter ein bis zwei drüber.

Wir haben Schuhgrößen immer ewig getragen, wobei ein Kind das Talent hat, 1 Jahr die selbe größe zu tragen um dann die nächste zu überspringen.Jetzt, mit fast 12, tragen sie 35, 36 u. 37. Unsere 8 jährige trägt auch 35.

Ich trage 41/42, mein Mann 43/44.
Liebe Grüße Lea :kaffee: mit dem Trio *2002, dem Räuber *2010 und dem jüngsten von 2017 :wink:

Silke

Profi

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Silke

Wohnort: NRW

Danksagungen: 155 / 5

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 22. November 2013, 10:34

Ich glaube, in dem Alter hatte er 25 oder 26.
Liebe Grüße
Silke
mit K.(w), L. (m) und J. (m) (25.02.02)

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 3. Januar 2012

Name: Sandra

Wohnort: Lüdenscheid

Danksagungen: 21 / 33

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 22. November 2013, 11:08

Schuhe sind ein echt teures Thema. Ich kaufe oft Markenstiefel bei Limango für einen Bruchteil vom Neupreis. Die haben oft Richter, Superfit und GaborKids im Angebot. Bei denen stimmt wenigstens die angegebene Größe. Ganz toll sind Primigi...echtes Leder!!!!
Wegen der Größe könnte ich jetzt erzählen, dass Drillingsmädchen nr. 2 mit 9 Jahren Größe 38 trägt und ich befürchte, dass wir zum Ende des Winters noch auf 39 umsteigen müssen. Sagt dieses Kind grinsend zu mir, dass ich in Zukunft seine Schuhe auftragen darf :D
Viele Grüße von
Sis
mit vier Zaubermädels

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

artep145

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1007

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 22. November 2013, 11:30

Jakob ist fünf und trägt jetzt Winterschuhe in Größe 32!!! 8o :panik:
Mit drei mag er so 28/29 getragen haben.

Die beiden anderen haben jetzt 30 und 29!
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

artep145

Fortgeschrittener

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 27. August 2011

Name: Petra

Danksagungen: 27 / 61

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 22. November 2013, 12:57

Mein Großer ist gerade 5 (September) und ich hab ihm Winterstiefel in 33 und 34 gekauft.... :pardon:
Waren gestern zur U9 - 1,26m groß, weit jenseits dem Perzentilen-Vordruck...
Hab schon Bammel, daß der 2m groß wird...Schuhgröße 50???
Beim Martinsspiel in der Kirche war vorn am Altar eine ziemlich einheitliche Reihe Kinder, mittendrin ein Kopf größer: mein Sohn....und er ist bei den Vorschülern der JÜNGSTE....
Bin eigentlich am überlegen, ihn noch ein Jahr zurückstellen zu lassen (Drillingsgeschwister habens auch nicht leicht..), Kinderärztin sieht meine Bedenken aber eher gelassen, sieht eher ein Problem, weil er dann übernächstes Jahr zur Einschulung ZWEI Köpfe größer als die anderen wäre.... 8|
Meine Drillis sind das genaue Gegenteil, klein und zart :wink2: ... Mit 22 Monaten Schuhgröße 22, ich glaub, das war die Schuhgröße, mit der ich beim Sohnemann mit 11 Monaten angefangen hab
Petra mit Sohn J (09/08, 40+0, 4000g ;)) und Drilli-Mädels A,M,S (01/12, 34+3)( 2055g, 1660g, 1700g)

Silke

Profi

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Silke

Wohnort: NRW

Danksagungen: 155 / 5

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 22. November 2013, 13:25

Unsere Generation Kinder wird halt mal die "Größe" brauchen, denn sie werden alle Präsidenten, Politikführer, Könige und kluge Gelehrte! 8) :D :D :D

Und wenn das nicht reicht, werden sie das Internet revoluzioieren, immens reich werden und können sich Schuhe in Übergrößen leisten. :phat:
Liebe Grüße
Silke
mit K.(w), L. (m) und J. (m) (25.02.02)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnJoNiLuMiAn, artep145

  • »Drillis-Hannover« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 22. November 2013, 14:43

oh hilfe... ich weiß grad nicht, ob es mir angst machen soll oder ob ich doch beruhigt bin, weil es scheinbar sehr viele "große" kinder..kinderfüße gibt... :-)

apropo schuhmarken: meine lieblingsmarken sind auch primigi (echt leder) und ecco!
ricosta find ich nicht so prickelnd... aber die haben sie ja nun gestern bekommen... soooo teuer...
ja, limango schau ich auch öfter... aber ich hab trotzdem immer lieber gebraucht für noch weniger gekauft... wenn du da gut schaust dann kannste echt fast neue schuhe bekommen für max. 15 € (inkl. versand!)... wie gesagt von den super guten marken... irgendwie macht ebay aber auch süchtig... ;-)

man ist immer auf der jagd nach DEM EINEN SCHNÄPPCHEN!! ;-))

aja2010

Profi

Beiträge: 1 721

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Wiebke

Wohnort: Landkreis Diepholz

Danksagungen: 95 / 56

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 23. November 2013, 22:03

Da können wir ja auch mithalten, Ilona ;). Sohnemann fast 3 Jahre alt, trägt momentan 26 und wird die Winterschuhe auch in 27 oder evtl 28 brauchen. Und dazu noch in Weite W. Da gibt's nicht viel Auswahl und online meist gar nicht zu bekommen. Die Schuhe die er aktuell anhat haben 70 Euro gekostet 8o !!! Die beiden Mädels sind gerade bei 24 und das eine davon auch in Weite W, darf die Frühlingsschuhe vom Bruder auftragen. Interessanterweise hatte sie sonst die zierlichsten Füße und ich hatte Mühe ihre ersten Schuhe in Gr. 18 zu bekommen :growup: . Bin mal gespannt wo wir mal hinkommen.
An Marken kaufe ich gerne Superfit und auch Ricosta :P . Zu Anfang hatte ich öfter gute gebrauchte von Elefanten, neu haben die auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Liebe Grüße
Wiebke
mit J. (w, 28.11.10, 23:59) ,A. (m, 29.11.10, 0:00) und A. (w, 29.11.10, 0:01) in der 32.SSW

chaoskeks

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 7. Juni 2011

Danksagungen: 22 / 20

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 23. November 2013, 22:25

Zitat

meine haben auch sehr breite füße mit extrem hohen spann...

welche marke kannste denn da empfehlen?!?!


Ich mags gar nicht sagen... Ricosta ...

Die Schnürschuhe lassen sich echt am besten anpassen. Das erste Paar war von "Campagnucci", was ganz feines italienisches, ich hätte auch Gucci genommen, wenn der Junge damit nicht ständig über seine eigene Füße stolpert. Von den aktuellen Richter Stiefeln bin ich nach wie vor begeistert. Primigi hatte ich ach schon mal was zur Ansicht da und fand es hart und schlecht verarbeitet. Jeder Schuh ist eben anders.

kuschelmops

Erleuchteter

Beiträge: 2 927

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Corinna

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 517 / 1007

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 23. November 2013, 22:43

Die Schnürschuhe lassen sich echt am besten anpassen.

Ja, das ist so!
Aber leider hat die Schuhindustrie beschlossen, dass es in den Größen 27 bis 33 nahezu keine Schnürschuhe mehr gibt, sondern fast ausschließlich nur noch Klettschuhe X( !
Und zwar damit sich die Kinder ihre Schuhe selber anziehen und sie auch selber schließen können! Wird teilweise in den Kindergärten verlangt, damit man ihnen nicht helfen muß! Folge davon ist
1. daß nur noch wenige Kinder lernen eine Schleife zu binden
2. daß ich für meine schmalfüßigen Kinder nahezu keine Schuhauswahl mehr habe, denn Klettschuhe kann ich leider vergessen (die Klettflächen sind meist nicht lang genug für die dünnen Füße und Beine, ich kann die Schuhe nicht vernünftig anpassen) und Schnürschuhe suche ich oft vergebens!
Neuster Trend sind Schnürschuhe mit seitlichem Reißverschluß! Geht gar nicht für gefütterte Winterstiefel, die häufig nass werden! :pillepalle:
Ich bin sehr sauer über diese schrecklichen Trends! :grummel:
Für Jakob kaufe ich jetzt meistens Funktions- oder Sportschuhe von Meindl oder Wolfskin, die haben sehr viel Auswahl zum Schnüren, weil man im Sport- und Outdoorbereich Gott sei Dank noch weiß, dass man Schuhe nur mit Schnürung optimal anpassen kann.
Für Paula gehen derzeit nur Schuhe von Däumling (von dieser Firma gibt es übrigens auch häufig schöne Schuhe in Weite W!), alle anderen fallen ihr vom super schmalen Fuß. Als Winterstiefel für den Wald geht ein Modell von Kamik (Kamiks fallen grundsätzlich etwa 2 Nummern kleiner aus!).
Mathilda kriegt auch meist Däumlings oder auch Superfit. Ein Ricosta-Modell für den Winter habe ich zurück geschickt, viel zu weit! Für den Wald haben im Sommer beide Mädels das schmale Modell von Wolfskin.

Meist ist es sehr teuer, so wenig Auswahl zu haben! :thumbdown:
Viele Grüße,
Corinna mit M., J., P. (* Juni 2008, SSW 29+0, 1432g, 1237g und 723g) und E. (
* Januar 2013, SSW 36+0, 2880g)

  • »Drillis-Hannover« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 24. November 2013, 13:17

ups... schuhe sind echt ein schwieriges thema... ja, ich schaue nur nach klettverschlüssen, weil sie halt im kiga sich selbst anziehen müssen... zumindest wars im alten kiga so... (naja, da mussten die kids ja mit genau 3 jahren, kleine FERTIGE FUNKTIONSTÜCHTIGE menschlein sein)
hier im neuen kiga, hätten die evtl. gar nix gegen schnürschuhe... ??? müsste ich mal fragen...

aber ehrlich gesagt, find ich es für mich auch bequemer... schnell ritsch ratsch... und schwupps an und aus... keine offenen schnürbänder... ich find die dinger schon gut...

allerdings sind sie für meine jungs immer zu kurz... haben halt nen hohen spann...

danke für die vielen tipps hier.. beim nächsten schuhkauf... werd ich nochmal nachlesen.. .aber jetzt muss es erstmal reichen!
obwohl.. die hausschuhe sind auch zu klein geworden...

da werd ich gleich mal im netz suchen... clogs wollen sie halt... die sind klasse... bin mir nur nicht sicher, ob die ohne fell-einlage warm genug für den winter im kiga sind... ???
aber sie wollen keine anderen mehr tragen...

welche hausschue tragen eure?!?!

cuxdrillis

Meister

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 24. November 2013, 19:38

zuhause ziehen meine eigentlich gar keine ausschuhe an....... im kindergarten haben sie nochmale hausschuhe (mit klett)
die clogs sehen sie bei uns in der kita nicht so gerne, weil die meist überall rumfliegen nur nicht an denn füßen der kinder sind.
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Wohnort: NRW

Danksagungen: 77 / 207

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 24. November 2013, 20:30

unsere haben Stoppersocken mit Vollgummisohle für den Kindergarten. Kommt meinem Gefühl nach dem Barfusslaufen am nächsten und schränkt die Füße am wenigsten ein...
Ulrike mit
M.(m), P. (m), L. (w)
SSW 32+1, Juli 2009

  • »Drillis-Hannover« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 24. November 2013, 21:09

meine können nicht ohne ihre hausschuhe... wenn mal einer vom fuß fällt, wird "gekreischt"... das können unsere ja mmernoch so gut: kreischen und quäken..
die clogs haben aber die riemchen hinten dran und die halten eigentlcih gut...

und zu hause dürfen sie ohne hausschuh nicht rumlaufen... ich hab viel zu viel angst, dass sie mit ihren füßen irgendwo anditschen... und sich ihre zehen stauchen oder so...
ist irgendwie geschützter in so nem schuh.. und sie haben besseren halt... und wir haben ja auch keine fußbodenheizung dafür steinfliesen... das ist schon fußkalt... nur mein männe läuft in socken...
es fängt schon an, dass sie das hinterfragen... wieso papa ohne und wir mit...

ich drohe meinem männe ja schon, dass er zu weihnachten hausschuhe bekommt... grrr... :-))

chaoskeks

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 7. Juni 2011

Danksagungen: 22 / 20

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 24. November 2013, 22:48

Wir haben immer noch Krabbelpuschen als Hausschuhe, allerdings mit Gummisohle.

http://www.ebay.de/itm/Laily-Gummisohle-…=item2a127cd8ca

Dieses Modell zirkuliert bei uns in verschiedenen Farben und Größen und wird immer konsequent von den größten zu den kleinsten Füßen vererbt. Sie können alleine an und ausgezogen werden und können auch beim Turnen im Kindergarten benutzt werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kuschelmops

Ähnliche Themen