Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Drillis.net. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

  • »beo-drillis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Name: heidi

Danksagungen: 146 / 137

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 25. Februar 2012, 13:36

fotos verwalten

mal eine frage: wie ordnet ihr eure fotos?

ich habe unmengen an fotos, fotografiere extrem gern aber habe immer ein unübersichtliches chaos auf dem pc...

und fotoalben ( eigentlich eine meiner lieblingsbeschäftigungen) komme ich erst jetzt dazu, langsam.

für tipps bin ich dankbar, sind doch pcs ein notwendiges übel und keine besten freunde... :rolleyes:
heidi mit 2jungs und 1mädchen august 2008 29+6ssw und dem tollsten papi :love:

Silke

Profi

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Silke

Wohnort: NRW

Danksagungen: 155 / 5

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 25. Februar 2012, 13:42

Ich mach mir das relativ einfach.
Ich hab einen Ordner Bilder. Darin sind weitere Ordner nach Jahreszahlen geordnet.
In den Jahresordner sind Monatsordner.

So sind meine Bilder nur nach Monaten geordnet. Alles weitere wäre mir zu aufwendig.
Liebe Grüße
Silke
mit K.(w), L. (m) und J. (m) (25.02.02)

Beiträge: 1 481

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: Brandenburg, Nähe Berlin

Danksagungen: 167 / 94

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 25. Februar 2012, 15:18

Îch habe Jahresordner. Die Fotodateien darin bekommen als Dateinamen das jeweilige Datum in umgekehrter Reihenfolge (so wie es die Amerikaner machen), also z.B. 12-02-13 und dann noch eine Zahl dahinter, weil ich ja normalerweise mehr als ein Foto pro Tag mache, also z.B. 12-02-13--01 etc. So ordnen sich die Fotos automatisch in chronologischer Reihenfolge.
Und iiiiiiiiiiiiiirgendwann wollte ich dann mal Fotobücher mit den schönsten Fotos erstellen - falls ich das in diesem Leben noch schaffe... :S
Kann da übrigens jemand ein Programm bzw. einen Fotodienst empfehlen? Alle, die ich bisher mal ausprobiert habe (fotobuch.de, Schlecker, Aldi und ich weiß nicht was noch) fand ich von der Bedienung bzw. von den Möglichkeiten her nicht so gut.
Liebe Grüße :wink2:
Das ist meine Rasselbande:
(geb. 32+2 SSW)

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 25. Februar 2012, 17:15

Ich hab auch Jahresordner und darunter Monatsordner..

und die Fotos benenne ich wie folgt:

Zuerst eine Zahl, die den Lebensmonat angibt: 01, 02 usw...

danach kommt der Name des Kindes, das auf dem Foto zu sehen ist inkl. Numerierung: 09-Marja-04
(bedeutet, 9. Lebensmonat, 4. Foto von Marja)

oder wenn alle drei drauf sind heißt das dann: 09-Trio-02 (9. Lebensmonat, 2. Bild mit allen Dreien)

ich erhoffe mir den Vorteil davon, dass ich später mal, wenn ich für jedes Kind oder wen auch immer ein Album erstellen möchte ne super Suchmöglichkeit/Selektionsmöglichkeit habe und dazu noch chronologisch sein kann...
also auch wenn Besuch dabei ist, z.b. die Omi oder so dan heißt es: 09-Oma-Trio-Papa-01
9. Lebensmonat, 1. Foto mit Oma, allen Dreien und dem Papa

- ja, weiß, etwas kompliziert... deshalb hinke ich auch immer etwas hinterher mit der ganzen Sortiererei und Odnerei...

lg, drillis-hannover

Beiträge: 1 262

Registrierungsdatum: 15. Juli 2011

Danksagungen: 114 / 177

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 25. Februar 2012, 17:44

Ich hab einen Ordner Bilder. Darin sind weitere Ordner nach Jahreszahlen geordnet.

In den Jahresordner sind Monatsordner.

So sieht es bei mir auch aus :thumbsup: Schnell und einfach und wenn es ein besonderer Anlass war, gibt es einen extra Ordner!
Liebe Grüße
Diana

mit J. *97, J. *98 und Mädchen Trio: Charlotte, Clara und Victoria *06/09 :drilli:

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 804

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 25. Februar 2012, 21:59

Ich hab einen Ordner Bilder. Darin sind weitere Ordner nach Jahreszahlen geordnet.

In den Jahresordner sind Monatsordner.

So sieht es bei mir auch aus :thumbsup: Schnell und einfach und wenn es ein besonderer Anlass war, gibt es einen extra Ordner!
UND DIE ZWEITE SICHERUNG AUF EXTERNER FESTPLATTE NICHT VERGESSEN!!!
Sonst sind die Bilder irgendwann mal weg...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Mathias

Facility Manager

  • »Mathias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 618

Registrierungsdatum: 10. Mai 2011

Name: Mathias

Danksagungen: 78 / 11

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 26. Februar 2012, 00:22

Ich mach mittlerweile auch Monatsordner .... aber ich benenn die Bilder nicht um.

ich betrachte die Bilder mit Picasa. Da kann man (Dank Gesichtserkennung) die Personen auf den Bildern markieren.
So könnte ich dann im Optimalfall nach einem Bild suchen, auf dem Linda zusammen mit Oma I. und Opa H. drauf ist.
Funktioniert natürlichnur, wenn man auch immer schon die Personen markiert.


Sicherung der Bilder ist WICHTIG. Meine letzte Sicherung ist 12 Monate alt .... Nachdem mir letzte Woche mein Notebook geklaut wurde versuche ich nun die Monate Januar 2011 - September 2011 irgendwie zu rekonstruieren.
Zum Glück habe ich die meisten Bilder zu Picasa Webalben kopiert, also Online gestellt.

Sicherung auf externe Platte ist gut. Aber die Platte dann nicht im gleichen Raum wie den Rechner aufbewahren. und schon gar nicht auf dem Rechner liegen lassen. Wenn der Rechner abbrennt, ist auch die ext. Platte futsch.

Gruß
Mathias
mit
Linda, Sarah und Tabea *5.5.10

Gerade im Verkehrsfunk gehört: es liegt ein Besen auf der Autobahn!

Mädels, alles OK oder ist jemand abgestürzt?


Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 26. Februar 2012, 13:18

ich hatte mir auch mal gedanken über die sicherung gemacht und wollte ne externe festplatte kaufen...

über amazon viel gesucht und immer waren die beurteilungen niederschmetternd!!!!
immer gab es irgendwann den festplatten-crash...

ich hab dann angefangen alle fotos auf ne dvd zu brennen...
und das will ich auch zweimal sichern...

tja, inzwischen bin ich auch schon wieder so ein paar monate in verzug und kann nur hoffen,
dass die notebook-festplatte nicht irgendwann abschmiert... oh, das wäre echt unwiederbringlich...

den tipp von matthias, find ich klasse...
will ich mir mal anschauen "picasa" - ist das kostenpflichtig das programm?!?

aber andererseits hab ich jetzt mein "umbenennungssystem" angefangen und werd das auch durchhalten...

lg, drillis-hannover

  • »beo-drillis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Name: heidi

Danksagungen: 146 / 137

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 26. Februar 2012, 15:51

vielen dank euch allen für die tipps!! gibt mir doch mal eine übersicht wie ich das lösen könnte...

picasa habe ich letzte woche heruntergeladen( gratis! und ich pc-banause habs sogar geschafft ;) )aber so genau habe ich es noch nicht angeschaut...das mit der gesichtserkennung tönt super, aber da muss man mal alle wichtigen personen raussuchen und dann sollte das automatisch funktionieren, oder? bei der nächsten freizeit mache ich das...

und das mit der sicherung ist auch ein guter tipp! reicht das auch auf usb sticks oder ist eine externe festplatte besser?
heidi mit 2jungs und 1mädchen august 2008 29+6ssw und dem tollsten papi :love:

cuxdrillis

Meister

Beiträge: 2 493

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Sabrina

Wohnort: 27...

Danksagungen: 182 / 63

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 26. Februar 2012, 20:21

und das mit der sicherung ist auch ein guter tipp! reicht das auch auf usb sticks oder ist eine externe festplatte besser?


wir sichern unsere foto´s einmal auf festplatte und aber auch auf cd´s. wenn mal die einbrecher kommen nehmen die auch gerne festplatten, usb stick´s und auch speierkarten mit, cd´s eigentlich nicht..... wir sprechen aus erfahrung :rocket:

als die bei uns vor 2 jahren eingebrochen haben hatten wir glück das der kleine rechner bei mir im krankenhaus war..... dort sind alle bilder drauf..... wir müssen auch umbedingt mal wieder sichern :whistling:

am anfang habe ich mir die mühe gemacht und die fotos nach kinder sortiert, wo leon und fynn zusammen drauf waren kam jeweils in denn ordner von leon und fynn, wo alle drei drauf sind halt in alle drei ordner.
zur zeit sortiere ich sie gar nicht, bis auf besondere anlässe wie weihnachten, geburtstag da wird ein ordner gemacht und mit jahr bezeichnet, :nono: muß aber auch mal dringend die foto´s sortieren.
liebe grüße sabrina mit fynn, joel und leon geboren in der 30ssw (29.12.2009)

Beiträge: 1 262

Registrierungsdatum: 15. Juli 2011

Danksagungen: 114 / 177

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 26. Februar 2012, 21:13

UND DIE ZWEITE SICHERUNG AUF EXTERNER FESTPLATTE NICHT VERGESSEN!!!

Danke, haben wir gleich heute gemacht. War längst wieder nötig.
Liebe Grüße
Diana

mit J. *97, J. *98 und Mädchen Trio: Charlotte, Clara und Victoria *06/09 :drilli:

Beiträge: 1 481

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: Brandenburg, Nähe Berlin

Danksagungen: 167 / 94

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 26. Februar 2012, 21:28

Ja, hab's auch vorhin gemacht ;)
Liebe Grüße :wink2:
Das ist meine Rasselbande:
(geb. 32+2 SSW)

AnJoNiLuMiAn

Erleuchteter

Beiträge: 11 804

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Name: Jana

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1112 / 413

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 26. Februar 2012, 21:34

Ich weiß zwar nicht, wieviel Giga mittlerweile auf eine DVD passen (hab jahrelang nicht gebrannt, sorry "grisetta, ich denk an Dich!), aber mit DVD's und Sticks käme ich nicht weit, so viel wie ich fotografiere...
Viele Grüße
Jana mit
A. (2004), J. (2006), N. (2008 ), L. + M. + A. (2010 bei 34+0 mit 2,3 / 2,2 / 1,6kg)

Beiträge: 1 481

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: Brandenburg, Nähe Berlin

Danksagungen: 167 / 94

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 26. Februar 2012, 21:46

Soviel ich weiß. wird von CDs/DVDs als Dauerspeichermedium abgeraten, weil sie irgendwann nicht mehr lesbar sind.
Ich habe zwei externe Festplatten, eine mobile und eine feststehende. Es werden schon nicht beide gleichzeitig kaputt gehen *toitoitoi* 8)
Liebe Grüße :wink2:
Das ist meine Rasselbande:
(geb. 32+2 SSW)

Mathias

Facility Manager

  • »Mathias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 618

Registrierungsdatum: 10. Mai 2011

Name: Mathias

Danksagungen: 78 / 11

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 27. Februar 2012, 01:18

Datensicherung scheint ja ein interesantes Thema zu sein ...

DVDs eignen sich NICHT für eine dauerhafte Sicherung. Im allgemeinen wird für CD/DVDs eine Haltbarkeit von 5-10 Jahre angegeben. Hört sich erstmal nicht so schlimm an, aber wenn man es auf familiäre Ereignisse umlegt sind die Einschulungsbilder bei der Hochzeit nicht mehr da. Wenn es ganz dumm läuft sind nicht mal mehr die Bilder vom Abi-Ball bei der Hochzeit zeigbar ...
Irgendwie beängstigend :thumbdown:

von der Datenmenge mal abzusehen: DVD speichern 4,7 GB. Da kommen einen ganze Menge silberne Scheiben zusammen.

Besser sind Festplatten. Auch die haben nur eine beschränkte Lebensdauer, aber die Sicherung geht schneller und ein umkopieren auf eine neue Festplatte ist wesentlich einfacher.

Die Bilder bleiben immer auf dem eigentlichen Arbeitsrechner. In regelmäßigen Abständen macht man eine Sicherung auf eine externe Festplatte. Diese kann man dann nach ein paar Jahren einfach bei Seite legen und einen neue Festplatte besorgen.
So hat man dann mit der Zeit mehrere Festplatten und ältere Bilder auch automatisch mehrfach gesichert.

als Beispiel:
erste Festplatte: Jahr 0 - Jahr 5
zweite Festplatte: Jahr 0 - Jahr 10
dritte Festplatte: Jahr 0 - Jahr 15
vierte Festplatte: Jahr 0 - Jahr 20

Bei zunehmender Kapazität der Festplatten sollte das kein Problem sein.

Ganz wichtig ist es, dass die Sicherungsplatte nicht beim Notebook/PC aufbewahrt wird.
Wenn dem Notebook/PC etwas "passiert", dann ist es relativ sicher, dass auch der Sicherungsplatte etwas passiert.
Bei Einbruch wird warscheinlich die Festplatte zusammen mit dem Notebook gelklaut (vor allem wenn das USB-Kabel noch eingesteckt ist !!! )
Bei Feuer wird wohl beides angekokelt werden bzw. durch Löschwasser beschädigt.

Also Rechner im Arbeitszimmer und die Sicherungsplatte z.B. im Nachtkästchen oder im Hobbykeller. Am besten Staub und wasserdicht - Gefrierbeutel mit Zip-Verschluss eigenen sich hervorragend.

Um solche externen Einflüsse zu umgehen kann man Onlinesicherungen zurückgreifen. Man lädt die Bilder auf einen Speicherplatz im Internet. Das ist im Grunde sehr sicher aber der Upload kann bei einer langsamen Internetverbindung schon etwas dauern. Kostenlose Angebote muss man hier aber sehr genau prüfen. Es hilft nichts, wenn Du gewissenhaft Sicherungen machst und es den Anbiter dann im Ernstfall nicht mehr gibt weil er nicht überlebt hat.


Ich hoffe, diese Infos helfen dem einen oder anderen zu einen vernünftigen Sicherung - auf das niemals Bilder verloren gehen.

grüße
Mathias

PS: zu Picasa schreib ich morgen was :)
mit
Linda, Sarah und Tabea *5.5.10

Gerade im Verkehrsfunk gehört: es liegt ein Besen auf der Autobahn!

Mädels, alles OK oder ist jemand abgestürzt?


Silke

Profi

Beiträge: 1 260

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Name: Silke

Wohnort: NRW

Danksagungen: 155 / 5

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 27. Februar 2012, 07:35

Mathias,
Festplatten sind sicherer als DVD`s. Aber leider hatten wir auch schon Festplatten, die nach 5 Jahren ihren Geist aufgegeben haben und damit waren alle Fots weg.
Und das ist uns mit anderen Festplatten auch schon so gegangen. Deshalb achten wir jetzt drauf, so ca. alle drei bis vier Jahre die Sicherungen auf Festplatten auf neue Festplatten zu kopieren.

Nerver ending Story.

Ich bin dazu übergegangen, zwei bis dreimal im Jahr einen Schwung Fotos ausdrucken zu lassen. Das ist heute nicht mehr so teuer.
Liebe Grüße
Silke
mit K.(w), L. (m) und J. (m) (25.02.02)

Mathias

Facility Manager

  • »Mathias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 618

Registrierungsdatum: 10. Mai 2011

Name: Mathias

Danksagungen: 78 / 11

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 27. Februar 2012, 12:32

Hi Silke,

wenn man die angegeben Lebenszeit zu Grunde legt, dann sind Festplatten nicht sicherer als DVDs.

Festplatten sind vom handling aber komfortabler. Vor allem weil man immer wieder neue Daten dazu schreiben kann. Das geht bei DVD nicht.

Und natürlich gehen auch Festplatten kaputt. darum ja meine Empfehlung eine neue Festplatte immer mit der gesamten Sicherung zu befüllen.
Aber leider hatten wir auch schon Festplatten, die nach 5 Jahren ihren Geist aufgegeben haben und damit waren alle Fots weg.
Das passiert meistens, wenn die Festplatten lange liegen ... Festplatten haben mechanische Teile und auch bei denen gilt: "wer rastet, der rostet" :)


Wenn (wie in meinem Beispiel) die Festplatte 1 mal kaputt geht, dann sind die gleichen Daten immer noch auf Festplatte 2-4. Umso älter die Festplatte wird desto öfter sind die Dateien gesichert.
Deshalb
achten wir jetzt drauf, so ca. alle drei bis vier Jahre die Sicherungen
auf Festplatten auf neue Festplatten zu kopieren.

Das ist ja genau das was ich sage :). gut, in meinem Beispiel waren es 5 Jahre aber das Intervall kann ja selbst bestimmt werden.




Und wenn die aktuell verwendete Sicherungsplatte Zicken macht, sofort ne neue kaufen und die gesamten Daten vom Arbeitsrechner auf diese neue Platte speichern.


Dieses System ist aber nur sicher, wenn man alle Daten immer noch auf dem Arbeitsrechner haben kann. Wenn der irgendwann voll wird, und man die "alten" Bilder dauerhaft auslagern muss, dann müsst man den Arbeitsplatz mit einer (zusätzlichen) Festplatter (extern oder intern) erweitern.



Gruß
Mathias
mit
Linda, Sarah und Tabea *5.5.10

Gerade im Verkehrsfunk gehört: es liegt ein Besen auf der Autobahn!

Mädels, alles OK oder ist jemand abgestürzt?


  • »beo-drillis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Name: heidi

Danksagungen: 146 / 137

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 27. Februar 2012, 13:31

und ich habe einfach gedacht ich speichere die usb sticks so alle 5jahre wieder mal auf neue sticks...

aber wenn ich das alles jetzt so lese werde ich auch eine externe festplatte kaufen!muss ich da was spezielles beachten oder passen die zu allen pcs (notebooks)?

und auf deine picasa ausführungen bin ich gespannt mathias!

danke schön euch allen
heidi mit 2jungs und 1mädchen august 2008 29+6ssw und dem tollsten papi :love:

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Wohnort: Garbsen

Danksagungen: 212 / 518

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 27. Februar 2012, 18:41

ich hatte schonmal nach ner festplatte gesucht... und wie gesagt hab ich keine gefunden, bei denen die gesamtbewertung der kunden echt gut war...
ich hab jetzt irgendwie nicht wieder die lust und zeit lange nach einer guten zu suchen.. wo preis und leistung passen...

matthias, kannste evtl. auch noch kaufberater spielen?!? ich mein, wenn du schon so ne menge an festplatten im einsatz hast, kannste ja mal sagen, welche denn ganz gut ist deiner meinung...

ich nagle dich auch nicht fest, wenn genau diese bei mir später evtl. ganz schnell den geist aufgibt oder sonstwas...
soll nur mal nen tipp sein... oder vielleicht ne gute marke...

ich mein, es wäre echt unsagbar traurig, wenn die fotos und filme irgendwann mal verloren gehen... das ist unwiederbringlich...
grad letztens hab ich mir ein paar filmchen von vor einem jahr angeschaut... und leute, ich hab das alles schon vergessen, wie klein unsere drei da noch waren...
da konnten sie noch nur auf dem rücken liegen... waren noch richtige babies... und jetzt laufen und toben sie schon...

es wäre wirklich ganz ganz schrecklich, die vielen schönen erinnerungen zu verlieren...

also muss ich schnell was tun...

denn ich hinke in sachen datensicherung echt hinterher.... oh jemineee....

schönen abend allen...

Mathias

Facility Manager

  • »Mathias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 618

Registrierungsdatum: 10. Mai 2011

Name: Mathias

Danksagungen: 78 / 11

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 28. Februar 2012, 21:45

Leider hab ich gar nicht soooo viele Festplatten. Bei mir happert es auch am Backup - darum mach ich mir ja die Gedanken.

Zu den Festplatten:
Im Grunde gibt es nur 3 oder 4 Herstellen von Festplatten.
Ich bin mit Festplatten von Samsung oder Western Digital immer gut gefahren. Ausfälle gibt es aber bei jedem Hersteller.

Bei jedem Hersteller gibt es Festplatten für den Heimanwender (Consumer) oder den Firmeneinsatz (Enterprise)
Consumerplatten sind günstiger, dafür aber nicht so langlebig. Dabei kommte es aber nicht auf die Jahre ab Kauf an sondern auf die eigentlich Laufzeit. Wenn die Platte nur für Backups eingesetzt werden, dann läuft die faktisch nur 2 Stunden die Woche

Enterprise Festplatten sind für den Dauereinsatz in Servern konzipiert und auf einen Betrieb von 24 Sunden / 7 Tage die Woche ausgelegt. Für diese Platten wird trotz dieser Belastung eine Lebenszeit von 5-10 Jahren genannt.

Generell halte ich nichts von Angeboten aus dem Lebensmitteldiscount. Ich will nicht sagen, das die Angebote immer schlecht sind oder das die Ware minderwertig ist. ganz sicher nicht. Aber für Backups wollen wir doch ne Platte auf die auch im Ernstfall verlass ist. Und beim Discounter weis man nie was für Komponenten genau drin stecken.

Zu den Rezessionen bei z.B. Amazon:
wenn ein Produkt mehr als 100 Bewertungen hat sind immer auch Beiträge dabei, die nicht positiv ausfallen. Wenn aber die durchscnittliche Bewertung bei 4 oder mehr Sternen liegt, dann kann man von einem eher guten Produkt ausgehen.


Ne konkrete Empfehlung ist schwer.
Erstmal muss entschieden werden was man "ungefähr" will. Soll es eine 2,5 Zoll oder eine 3,5 Zoll Festplatte sein. Und dann natürlich wieviel draufpassen soll.

Pro 2,5" Festplatten
- klein
- funktionieren meist ohne extra Stromstecker


Pro 3,5" Festplatten
- mehr Speicherplatz fürs gleiche Geld


Da die Platte als Backup fungieren soll, müssen wir das ding eigentlich nicht in der Notebooktasche mit rumtragen ... darum ist die Baugröße eigentlich egal. Auch der Stromstecker macht wenig aus - Stromkabel und USB-Kabel bleibt beim PC. Nur die Platte wird sicher verwahrt.

Viel schwieriger ist die Frage nach der Kapazität. Reichen 320 GigaByte oder doch lieber 500 GB?!? Warum nicht gleich 1000 GB (= 1 TerraByte / TB)? Ganz sicher gehen und die 2 TerraByte kaufen?

Ich denke, wir haben sehr viele Fotos von den Kindern. Konkret sind es nach 18 Monaten ziemlich genau 10.000 Bilder und einige Videos (vom Fotoaparat). Das müssten alles zusammen ca 30 Gigabyte sein. Wenn ich also weiterhin mit gleicher Euphorie Fotos mache, dann würde einen 320 GB Festplatte ca. 10 Jahre reichen.

Anders sieht die Sache aus, wenn eine Videokamera im Spiel ist ..... 45 Minuten Fussballspiel der eigenen Jungs in HD-Qualität kann dann schon mal 4 GB oder mehr belegen. Da kommt ganz schnell was zusammen.


Fazit:
Wenn man eh alle Jahre eine neue Festplatte kauft um einem altersbedingten Ausfall vorzubeugen kann man getrost eine 3,5 Zoll Festplatte mit 320 - 500 GB kaufen (kleiner gibt es kaum noch). Angebote, bei denen der Festplattenhersteller nicht genannt ist sind fragwürdig -> dort wird meist das verbaut, was für den Hersteller am billigsten ist.
Ein konkretes Produkt kann ich nicht empfehlen. Ich kaufe Gehäuse und Platte immer getrennt und schraub das selbst zusammen. Ist nicht unbedingt billiger, aber ich weiss ganz genau was ich habe.


Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und nützliche Informationen geben

Viele Grüße
Mathias
mit
Linda, Sarah und Tabea *5.5.10

Gerade im Verkehrsfunk gehört: es liegt ein Besen auf der Autobahn!

Mädels, alles OK oder ist jemand abgestürzt?


Unterstütze das Forum und verwende für Deinen Einkauf bei Amazon diesen Link. Danke!

Ähnliche Themen